VER-Mitteilung zum Warnstreik

Die VER informiert darüber, dass am Mittwoch, den 27. April, aufgrund der angekündigten Warnstreiks durch die Gewerkschaften von Betriebsbeginn bis ‐ende im gesamten Verkehrsgebiet das reguläre Fahrtenangebot im Busverkehr entfällt. Der gesamte Schülerverkehr wird an diesem Tag nicht gefahren.
Ansonsten wird die VER nach einem eingeschränkten Fahrplan unterwegs sein. Bedient werden 12 Linien (141*, 371, 511, 551, 552, 553, 561, 562, 608*, SB37*, SB38, SB67) in der Zeit von ca. 6 Uhr und 20Uhr. Auf den Linien SB37 und 608 wird nur bis zur Stadtgrenze gefahren.
Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass aufgrund des Warnstreiks die Mobilitätsgarantie entfällt.
Bitte beachten Sie auch: Das VER-KundenCenter in Schwelm, Bahnhofplatz 2, bleibt am Mittwoch, den 27. April, geschlossen
Bereits am Dienstag 26. April kommt es streikbedingt zu Einschränkungen in den Bedienungsgebieten der Straßenbahnen AG (BOGESTRA) und der Essener Verkehrs AG (EVAG). Auf den Linien SB37 und 141 kommt es zu folgenden Veränderungen:
Linie SB37:
o Alle Fahrten verkehren nur auf dem Linienweg zwischen Ennepetal – Schwelm – Sprockhövel-Haßlinghausen und Hattingen Mitte.
o Der Streckenabschnitt zwischen Hattingen Mitte und Bochum Hbf. wird nicht bedient.
Für die Linie 141 gilt am 26. April:
o Alle Fahrten verkehren nur auf dem Linienweg zwischen Hattingen-Welper Markt – Hattingen Mitte und Essen-Burgaltendorf Burgruine.
o Der Streckenabschnitt zwischen Hattingen-Engels und Essen-Heisingen Baldeneysee entfällt.
Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.ver-kehr.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.