Höhendorf Rüggeberg zwei Tage mit Gemütlichkeit

[jpg] Hoffentlich geht das gut. Es wird der 13. Rüggeberger Bauern- und Erlebnismarkt werden, der sich vom 17. Mai 2014 um 13:00 Uhr bis zum 18. Mai 2014 um 19:00 Uhr auf tut. Diesmal wird es parallel auf der L699 die Veranstaltung „Ennepetal auf Rollen und Rädern“ geben.

Was bewundernswert ist, die Rüggeberger haben es geschafft das zwei Termine abgestimmt unter einen Hut kamen. So kamen Diplom-Betriebswirt (FH) Volker Külpmann von der Kluterthöhle & Freizeit Verwaltungs- und Betriebs-GmbH & Co. KG und der Förderverein überein, einen Pendelbus von der Peddenöde bis zur Sparkasse in Rüggeberg am 18. Mai 2014 im 30 Minuten Takt verkehren zu lassen. Und was noch besser ist, in der Werbung wollen die beiden zusammen gehen und aufeinander aufmerksam machen.

Die Hauptakteure des Bauernmarktes.  Foto: Linde Arndt

v.l.Fördervereins-Vorsitzender Jens Knüppel, Fördervereins-Vorstandsmitglied Jürgen Burggräfe und Pfarrer André Graf, davor Margot Steffen vom Kirchcafé Foto: Linde Arndt

Über 30 Aussteller werden wieder in Rüggeberg rund um die Kirche erwartet. Es wird wieder, mit Kinderschminken, Ponyreiten, Hufeisenwerfen oder mit einer Tierschau ein Unterhaltungsteil den Besuchern ob groß oder klein Freude bereitet. Zum Verkauf werden neben Honig, Erdbeeren, Spargel, Gewürze, Töpferwaren, Schmuck oder handwerkliche Gartendeko angeboten.
Aber auch das Kirchencafe bietet an beiden Tagen Kaffee und Kuchen an, wobei der christliche Büchertisch zum stöbern und zum kaufen zur Verfügung steht.
Und für die Kinder wird extra eine Strohburg aufgebaut in der sie nach Herzenslust rumtoben können.
Es wird sicher ein unterhaltsames Wochenende für die ganze Famlie.

13. Bauern- & Erlebnismarkt vom 17.Mai bis 18.Mai 2014
Samstag 13:00 – 19:00 Uhr und Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

Der Veranstalter, der Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde Rüggeberg e.V., freut sich denn auch, dass durch die Markterlöse die Renovierung der Rüggeberger Kirche im Sommer 2015 in Angriff genommen werden kann. Damit wäre die Kirche die 1827 erbaut wurde wieder in einem guten Zustand.

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Ennepetal-Rüggeberg

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.