Besondere Auszeichnung für die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld

Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld als familienfreundliches
Unternehmen ausgezeichnet und zertifiziert

Die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld ist als ein familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und zertifiziert  worden.

Das Zertifikat "audit berufundfamilie" wird von der berufundfamilie gGmbH – einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie Stiftung – vergeben.
Die Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen erfolgte in einer Feierstunde mit der offiziellen Zertifikatsübergabe am 11.06.2012 in Berlin. Die Schirmherrschaft tragen die Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und der Bundeswirtschaftsminister Dr.  Philipp Rösler.

Das audit berufundfamilie unterstützt Unternehmen und Institutionen, eine familienbewußte Personalpolitik nachhaltig umzusetzen.
Bedingt durch den demographischen Wandel, die veränderte Gesellschaftsstruktur wie auch durch das neue Rollenverständnis ist das audit ein wichtiger Baustein einer modernen Personalpolitik und Unternehmenskultur.

Im Rahmen der Prüfung durch audit berufundfamilie wurden neben den bestehenden Angeboten der Sparkasse zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch die für die nächsten drei Jahre geplanten Maßnahmen zur familienbewussten Personalpolitik in der Sparkasse zertifiziert.

                                                                                                                                                                                                                            
Foto v.l.n.r.: Sparkassendirektor Bodo Bongen, Udo Sachs (Vorstandssekretär), Kirsten Soiron (Sparkasse) Johannes Dennda (Leiter Werbung/Öffentlichkeit) Sparkassendirektor Oliver Teske.
Foto: Heike Gräfe
                       

Die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld unterstützt ihre Beschäftigten aktiv bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. "Familien- und Berufsleben sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Hier für ein ausgewogenes Verhältnis zu sorgen ist für uns ein Teil unserer Vorbildfunktion in der gesellschaftlichen Verantwortung als Sparkasse", sagt Oliver Teske, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld.

Die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld hat bisher unterschiedlichste Maßnahmen zur Gestaltung flexibler und familienfreundlicher Arbeitsbedingungen umgesetzt, z.B. variable Arbeitszeit, vielfältige individuell abstimmbare Teilzeitmodelle sowie Angebote im Rahmen des Gesundheitsmanagements. Darüber hinaus wurden Ziele formuliert, die innerhalb der nächsten drei Jahre das bestehende Angebot abrunden sollen.
Dazu gehört beispielsweise der Ausbau der Betreuung während der Elternzeit mit der Unterstützung des Wiedereinstiegs nach der Familienphase, regelmäßige Mitarbeiterinformationen und -veranstaltungen zu Gesundheitsthemen ebenso wie die Unterstützung der Mitarbeiter bei Fragen zum Thema Pflege ihrer Angehörigen.

Wichtig für eine ganzheitliche Betrachtung ist, den Blick nicht nur auf Eltern und Kinder zu richten, sondern auch die Belange von älteren Mitarbeitern mit pflegebedürftigen Angehöri-gen zu berücksichtigen.

"Familiengerechte Angebote lohnen sich – für die Mitarbeiter, für die Sparkasse und für unsere Kunden. Durch das Gleichgewicht zwischen den familiären Pflichten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und dem Unternehmensinteresse wird es möglich sein, die Attraktivität der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld als Arbeitgeber weiter zu steigern." , so der Vorstandsvorsitzende Oliver Teske. "Ein großer Vorteil der auch den Kunden zugute kommt.
Zufriedene Mitarbeiter sind motivierte Mitarbeiter – das spürt man in jedem Lächeln und in jedem Gespräch"  ist der Vorstandsvorsitzende überzeugt.

 

 

[Text Pressemitteilung der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld
Bildquelle:  berufundfamilie gGmbH und Sparkasse Ennepetal]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.