Arbeitsmarkt-Situation und Kurzarbeit in Ennepetal

Immer mehr Menschen geraten unverschuldet in Krisensituationen. Viele davon wissen nicht, wo sie eventuelle Hilfe anfordern oder bekommen können.

Vera Zenker, vielen Ennepetaler Bürgern noch bekannt, als Begleiterin durch das soziale Netz, nimmt sich  wieder einmal Zeit,  hört sich Ihre Probleme und Sorgen an und gibt, soweit es möglich ist gute Tipps und Ratschläge.

Bürger, die  auf Grund der augenblicklichen Arbeitsmarkt-Situation (Stellenverlust oder Kurzarbeit, vorgezogene Rente, finanzielle Nöte durch veränderte Lebenssituation u.a.) froh sind, wenn sich jemand um sie kümmert und ihnen Wege aufzeigt, mit welchen Anträgen und Formularen sie soziale Unterstützung erhalten können, sind bei ihr an der richtigen Stelle, denn sie kennt sich seit Jahren auf diesem Gebiet bestens aus.

 Anita Schöneberg  hat daher mit Vera Zenker  eine Fragestunde organisiert.

Vera Zenker  wird erstmalig

am Donnerstag, 16. April 2009, ab17.00 Uhr,
im Westfälischen Hof in Voerde, An der Kirche 4

für alle Ennepetaler Bürger zur Verfügung stehen, um die anstehenden Sorgen mit unserem sozialen Netz abzufedern.

Dieses soll in einer entspannten Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee  zu der Vera Zenker die Ratsuchenden einlädt geschehen.

Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

Diese Fragestunde wird 14-tägig als feste Einrichtung für die  Ennepetaler Bürger von der SPD-Bürgermeisterkandidatin Anita Schöneberg eingerichtet.

Bitte nutzen Sie diese Chance und scheuen Sie sich nicht die Beratung anzunehmen.

 

 

3 Kommentare
  1. Avatar
    Jens Knüppel sagte:

    Die hier veröffentlichen Artikel lassen sehr stark einen neutrale und objektive Sichtweise vermissen. Stattdessen bekommt man den Eindruck, Anita Schöneberg (SPD)*********(verwenden Sie bitte den korrekten Namen. die Redaktion) und die SPD haben hier ihre eigene Homepage.

    Eigentlich schade, da die Idee dieser Seite ansonsten einen guten Eindruck macht.

  2. Avatar
    Linde Arndt sagte:

    @Jens Knüppel
    Hallo Herr Knüppel, wenn Sie den Eindruck haben, das Blog wäre SPD lastig, dann haben Sie sicher nicht alle Beiträge gelesen. Was den Artikel betrifft, unter dem Sie kommentieren, halten wir es schon für viele Ennepetaler wichtig zu informieren, dass es eine solche Einrichtung gibt. Die SPD dabei zu erwähnen ist wohl mehr als gerecht. Außerdem ist es augenblicklich einfach so, dass Frau Schöneberg aktiver ist als die anderen Kandidaten. Vielleicht wissen Sie, warum die sich so bedeckt halten.

    Wenn die CDU etwas Positives mitzuteilen hat, kann sie es ebenso gerne über unsere Seiten machen. Nur bisher ist da nichts gekommen. Allerdings auch nicht von den anderen (FDP und Grüne). Es lesen zwar alle, wie mir am Samstag in Voerde von CDU Mitgliedern bestätigt wurde, aber sie teilen sich nicht mit.

    Nochmal – jeder [J E D E R] der Informationen zusätzlich zu seiner eigenen politischen Homepage über diese Seiten bekannt geben möchte kann das tun, wenn er sich an die Regeln der Netiquette hält.
    Immerhin haben wir Zugriffe von 40.000 Usern – natürlich nicht nur Ennepetaler – und Sie erreichen damit auch potentielle Wähler, die evtl. nicht unbedingt von sich aus auf Ihre Homepage gehen, da das Mosaik umfassender ist.

    Vorsicht nur – denn gäbe es, wie bei diesem Artikel über die CDU o.a. Aktuelles oder Positives zu berichten und wir veröffentlichen es – Sie müssten damit rechnen, dass es dann ggf. heißt. “Jetzt ist EN-Mosaik
    CDU-lastig. So ist das eben im Leben. Erst war es Mehner, jetzt ist es Schöneberg …….
    Warten wir es ab.

    Sie – oder wer auch immer von der CDU – darf gerne auch eine Information oder Seite einreichen.

    Linde Arndt

    PS:Wie Sie übrigens auch aus Ihrem Kommentar ersehen können haben wir das Wort, mit dem Sie Frau Schöneberg in ein unschönes Licht stellen wollen auskommentiert. Warum plappern Sie da eigentlich Ihrem Vorgesetzen nach, der vor einiger Zeit genau so unschön über Frau Schöneberg gesprochen hat? Wollen Sie den Herrn Koch aus Hessen spielen???

  3. Avatar
    Anne Bertsch sagte:

    Hallo Vera
    Ich finde es gut was du macht….Vor allem kannst du vielen Leuten helfen,welche richtig in Not sind .
    Ps.. die Fotos sind gut….
    Viele liebe Grüsse von Spanien ,(Campoverde)
    Anne

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.