Max Uthoff am theaterhagen

logo-th
Am 6. Mai um 19.30 Uhr gastiert der Kabarettist Max Uthoff am theaterhagen. Sein neues Programm trägt den Titel „Oben bleiben“.

Max Uthoff Foto: Theater Hagen

Max Uthoff Foto: Theater Hagen

Dem studierten Juristen Max Uthoff wurde das politische Kabarett quasi in die Wiege gelegt:  sein Vater gründete 1965 das Rationaltheater in München. So überrascht es nicht, dass er die Aufgabe des Kabaretts unter anderem darin sieht, „die Auswüchse des Kapitalismus zu bekämpfen, zu benennen und kenntlich zu machen.“ Sein Studium, das er mit dem Zweiten Staatsexamen abgeschlossen hat, bezeichnet er als „Leistungssport in Satire“. Max Uthoff: „Im Jurastudium lernt man vor allem, Urteile über Dinge zu fällen, von denen man kaum etwas versteht. Von da an ist es nur ein kleiner Schritt zum Kabarett.“

In „Oben bleiben“ beschäftigt sich Max Uthoff mit den Mechanismen, die den Machterhalt von Eliten in der Gesellschaft sichern. Er selbst ist ja schließlich auch „oben“: Als Mann, Weißer, Westeuropäer. Da heißt es, die Pfründe zu sichern gegen diejenigen, die ein Stück vom Kuchen abhaben wollen: Frauen, Arme und Migranten. Die Besucher erwartet mit „Oben bleiben“ ein bitterböses und höchst amüsantes Programm, das unter anderem diese Fragen aufgreift: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Was wächst von unten: Stalaktiten oder Antisemiten? Und wenn deutsche Eltern ein kluges Kind wollen, müssen sie dann eins aus Südkorea adoptieren?

 

Max Uthoff  – Oben bleiben

6. Mai 2013, 19.30 Uhr, Großes Haus

Karten unter 02331 207-3218 oder www.theater.hagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.