“Achtzehn Pasteten” : Jan Wagner liest in Stadtbücherei Schwelm Lyrik


P.E.N.-Autor zu Gast in der Metropole RUHR

Im Rahmen der Veranstaltungen zur Kulturhauptstadt RUHR 2010 wird der 1971 in Hamburg geborene und in Berlin lebende Schriftsteller Jan Wagner am Montag, dem 10. Mai, um 20 Uhr in der Stadtbücherei, Hauptstraße 9-11, aus seinem dritten veröffentlichten Lyrik-Band "Achtzehn Pasteten" lesen. Der Eintritt ist frei.

                              

Jan Wagner studierte Anglistik in Hamburg, Dublin und Berlin und arbeitet als freier Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer aus dem Englischen und Amerikanischen. Seine Gedichte  sind in viele Anthologien aufgenommen worden (z.B. Der Große Conrady) und wurden in Literaturzeitschriften wie "Akzente" u.a. veröffentlicht. Wagner ist zudem Rezensent für die Frankfurter Rundschau, weitere Zeitungen und den Rundfunk.

Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die er erhalten hat, gehören der Hamburger Förderpreis für Literatur, der Förderpreis zum Hermann-Hesse-Preis, das Amsterdam-Stipendium der Stichting Culturele Uitwisseling Nederland Duitsland und des Berliner Senats, der Christine-Lavant-Publikumspreis, der Anna-Seghers-Preis, der Ernst-Meister-Preis für Lyrik, das Casa Baldi-Stipendium der Deutschen Akademie Rom, das Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds und der Wilhem-Lehmann-Preis.

Am Gedenktag der Bücherverbrennung (10. Mai) lesen 53 P.E.N.-Autoren in allen Städten der Metropole Ruhr aus ihren Werken. Der 1921 in England gegründete literarische Freundeskreis P.E.N. vereinigt weltweit 140 Schriftstellervereinigungen. Das P.E.N.-Zentrum Deutschland ist eine dieser Vereinigungen, die für das freie Wort eintreten und Stimme sind für verfolgte und unterdrückte Autoren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.