….. wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt

[la] Da kann man sich viele Gedanken machen, warum einer  sich an fremdem Eigentum vergreift, welches  noch dazu viele weitere Menschen erfreuen soll. So ist es unverständlich, was hier passiert ist. Wir erhielten folgende Information:


 

Zu viel Lichterglanz?

Haben wir im Hülsenbecker Tal zu viel Licht erstrahlen lassen, oder gibt es zu viel Licht im Schatten?
So könnte man die Tat eines Einzelnen deuten, der in der Nacht  von Dienstag auf Mittwoch, die Weihnachtsbaumbeleuchtung  vor der Sparkasse zerschnitten hat. Wir lassen uns nicht entmutigen
und werden den Baum, und ab dem 8.12. auch wieder die Sparkasse,  für unsere Mitbürger im strahlenden Glanz erleuchten lassen.

Heike Gräfe
Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld
Team Öffentlichkeitsarbeit und Werbung


   

Uns allen ist die stimmungsvolle Illumination des letzten Jahres noch in Erinnerung. So viele Fotos wurden von Besuchern geschossen, die auch aus weiter liegenden Städten extra angereist waren.

Freuen wir uns also auf die diesjährige Aktion. Für alle die, die es im vergangenen Jahr nicht persönlich erleben konnten zur Erinnerung hier noch einmal ein Foto. Aber "in echt" sieht es natürlich noch viel schöner aus.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Ennepetal

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.