Beiträge

Walpurgisnacht im Bahnhof

Bahnhof-Walpurgis[Ennepetal]  Der Förderverein Denkmal Bahnhof lädt ein zur

Walpurgisnacht im Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg) …  für “Hexen” und mutige Begleiter am Donnerstag, 30. April 2015 ab 20 Uhr

  • Eintritt: VK 5,- € / Abendkasse 7,- € – Beginn ab 20.00 Uhr
  • Vorverkauf: Städt. Bücherei und MGH, im Haus Ennepetal, Gasstr. 10,
  • Ept.-Milspe, im Bürgerbüro in der FUZO und
  • Info-Point im Rathaus Ennepetal

 

Stände, Verköstigung und Musik

Anja Kaiser: Kräutersalze – Kräutergenuss!
Olaf Mann: Kräuterkeller, Honig- und Wildfruchtspezialitäten
Sonja Mann: Spinnrad, Wollspinnerei
Angela Rzoska: Bilderausstellung und Verkauf (Erlös zugunsten des Kinderschutzbundes)
Uwe Sebeczek: Fotoshooting
Kinderschutzbund: Hexenschminken
Claudia Dörsch: Reigentänze zum Mitmachen
Elke Lalic: Wahrsagungen von DRAGIZA
Hexeneintopf und Brot
Frisches Met, Kilkenny und mehr
„DROBS“ kredenzt Alkoholfrei Cocktails

SNAKE OIL für „Das Mittelalter“ –
Christel und Harald geben Bluegrass und Old Time Bluegrass zum Besten
DJ Marco für „Die Neuzeit“ und Service vom ROCKET-Team

 

Walpurgisnacht an einem magischen Ort

Pixelhexe2014[la] Kann nicht verhehlen, dass es mir gefällt. Ist doch mal eine Belohnung, wenn man für die Walpurgisnacht nicht extra weit zum Blocksberg fliegen muss. Der alte Besen ist auch nicht mehr so gut in Schuss, ist er immerhin seit 2009 aus den Einsätzen der PIXELHEXE nicht mehr in Aktion gewesen.

Und dann finde ich es schon beachtlich, dass man einen so magischen Ort, wie das alte Bahnhofsgebäude, als Treffpunkt auserkoren hat. Und wie praktisch außerdem. Haben doch die ganz alten und gebrechlichen Hexen die Möglichkeit, bequem mit dem Zug  anzureisen, denn es wird ja extra für morgen das  “Gleis 9 3/4” eröffnet (kennt Ihr doch von Harry Potter, oder?).

Auch die Darbietungen der einzelnen Stände klingen verlockend. Werde ich sicher viel Hexengeld los werden.

Die Wahlen stehen kurz vor der Tür und da müsste ich längst wieder in Aktion treten. Habe aber nicht mehr so viel Zeit wie 2009, da wir ja international unterwegs sind.

Trotzdem, diese kleine Pause zwischen allen Künsten will ich mir gerne können.

Gespannt auf morgen.

Linde Arndt (alias die Pixelhexe) für EN-Mosaik aus Ennepetal