Beiträge

Er gab den Dingen „Druck“ – Stadtverwaltung verabschiedet den Kollegen Rainer Nowak

[Schwelm]  Aus den Diensten der Stadt Schwelm ist jetzt Rainer Nowak ausgeschieden. 23 Jahre war der sehr engagierte und beliebte Mitarbeiter im Rathaus der Stadt Schwelm tätig, und zwar im Fachbereich Zentraler Service.

Rainer Nowak  Foto: Stadt Schwelm

Rainer Nowak Foto: Stadt Schwelm

Rainer Nowak wurde in Gevelsberg geboren und erlernte nach dem Schulabschluss den Beruf des Malers und Lackierers, in dem er bis 1986 tätig war. Von 1987 bis 1992 arbeitete er als Produktionsprüfer und Maschinenbediener bei dem Schwelmer Unternehmen Jackstädt.

1992 kam Rainer Nowak zur Stadtverwaltung Schwelm, wo er als Bote im Innendienst tätig war, ehe er vertretungsweise in der Druckerei arbeitete. Als Technischer Bürogehilfe im Angestelltenverhältnis war Rainer Nowak später schwerpunktmäßig in der Druckerei tätig. Hier gab der Mann, der sich mit den Maschinen auskannte, wie kein zweiter, den Dingen „Druck“. Im Laufe der Jahre weitete sich sein Arbeitsfeld durch Übernahme von Koordinationsaufgaben innerhalb des Zentralen Dienstes, zu dem der Postdienst, die Telefonzentrale und viele Aufgaben mehr gehören.

Rainer Nowak, der sehr vielseitige Aufgaben leistete und sich zudem viele Jahre im Personalrat stark machte, wurde sehr geschätzt. Die Kolleginnen und Kollegen lassen ihn schweren Herzens gehen.

Unvergessen ist sein Engagement z.B. für Kinder. Nowak, der in seiner knappen Freizeit gerne mit der Kamera in die Natur geht, hat immer wieder auch Aufnahmen für gute Zwecke zur Verfügung gestellt. Seine Fotos sind so meisterhaft, dass er in Stadt und Region, darunter im Schwelmer Rathaus und im Haus Martfeld, glänzende Ausstellungen bestritt.

Schwelm, den 30. Juni 2015

 

“Warten auf den Augenblick” Wunderschöne Tierporträts von Rainer Nowak

Das Museum Haus Martfeld lädt alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich
zur Eröffnung der Ausstellung "Warten auf den Augenblick" mit Tierporträts von Rainer Nowak  am Freitag, dem 11. März, um 19 Uhr ins Haus Martfeld, Haus Martfeld 1, ein.

Nach der Begrüßung durch Museums- und Archivleiterin Cornelia Hackler wird
Bürgermeister Jochen Stobbe das Wort an die Gäste richten. Einführende Worte spricht die Journalistin Heike Rudolph. Und natürlich gibt es auch Musik, für die Gabriele Weidner, die Leiterin der Städtischen Musikschule Schwelm, sorgen wird. Ob Tierfreund oder nicht, älterer Bürger oder Kind, diese Bilder lassen niemanden unberührt. Denn sie sind nicht einfach schön; sie sind vielmehr schön, weil sie authentisch sind.

Er übe lediglich sein Hobby aus und das mit Leidenschaft, sagt Rainer Nowak über seine vorzüglichen Tieraufnahmen, mit denen er schon mehrere Preise gewonnen hat. Mit seiner Nikon-Kamera und dem 500er Teleobjektiv gelingen ihm Fotografien, die das Tier in seiner kostbaren Individualität porträtieren. Auf diese Weise möchte Rainer Nowak den Lebewesen dieser Welt seine Wertschätzung erweisen.

Die von ihm fotografierten Tiere sind keine "Modelle", sondern bleiben Kreatur und werden in einem beinahe persönlichen Ausdruck wahrgenommen. Löwen, Gorillas und Pelikane wirken unbeobachtet, als seien sie ganz bei sich selbst.

       
  Fotos: © Rainer Nowak  

Mitunter dauert es Stunden, bis ihm, dem stillen, dem wachsamen, dem geduldigen Beobachter das Tier diesen besonderen Augenblick offenbart; dann drückt Rainer Nowak auf den Auslöser…..

Rainer Nowak: Geboren 1953 in Gevelsberg. Angestellter der Stadtverwaltung Schwelm. Seit sechs Jahren in seiner Freizeit als Tierfotograf unterwegs. Ausstellungen u.a. in Schwelm und Gevelsberg.

Die Ausstellung kann bis einschließlich 30. April besucht werden. Mittwochs, freitags, samstags von 10 bis 13 Uhr; sonntags von 11 bis 18 Uhr. Feiertags geschlossen. Ostermontag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Kein Eintritt.

Schwelm, den 7. März 2011