Beiträge

Karl Dall: Der Opa

[Gevelsberg]

Eigentlich hat sich Karl Dall seit Jahren von seinen eigenen Bühnenprogrammen verabschiedet. Doch nun schlägt er noch einmal zu: Das Solostück „Der Opa“ ist ein Volltreffer der Unterhaltungskunst! Oder wie Karl Dall selbst sagt: „Das ist die Rolle meines Lebens!“

Ein Mann beschließt nach Jahren harter Arbeit, einmal Ferien auf den Kanarischen Inseln zu machen. Er glaubt sich im Paradies. Ein paar Minuten nach dem Einchecken bittet eine junge Frau ihren Begleiter aufzustehen, um diesem Mann seinen Platz anzubieten – da merkt er, dass er an einem Punkt ohne Wiederkehr angekommen ist. Alt geworden, so dass es die Menschen sehen können. Und das auch noch in einem anderen Land!
„Der Opa“ ist ein witziges und rührendes Theaterstück über das Unvermeidliche: den Alterungsprozess. Was passiert, wenn die Kinder das Haus verlassen? Was passiert, wenn das Haus sich nun wieder mit Kindern füllt – die aber die Kinder der eigenen Kinder sind? Was passiert, wenn die Tochter einen Mann heiraten will, der unfähig ist, sich selbst zu versorgen? Und wie geht man damit um, wenn der Arzt einem die blaue Pille verschreibt?

„Der Opa“ stammt aus der Feder des isländischen Erfolgsautors Bjarni Haukur Thorsson („Hi Dad!“), der mit seinen Stücken das Publikum in vielen Ländern begeistert. Er selbst hat sich Karl Dall für die Rolle des Opas gewünscht, der dieses Angebot mit großer Freude und Begeisterung annahm.
Karl Dall (Jahrgang 1941) ist als Komiker, Moderator, Entertainer und Sänger eine lebende Legende. Nach Jahren als Komparse und Kleindarsteller in Berlin gründete er 1967 mit Ingo Insterburg, Jürgen Barz und Peter Ehlebracht die Musikgruppe Insterburg & Co. Dall hob die Radio-Bremen-Reihe „Musikladen” aus der Taufe, spielte in über zehn Kinofilmen mit, stand für „Verstehen Sie Spaß?“ regelmäßig vor der Kamera und moderierte eigene Sendungen wie „Dall As“, „Jux und Dallerei“, „Koffer Hoffer“, „Karl Dall Show“ u. a. Nebenbei arbeitet Karl Dall als Soloentertainer und Sänger, wobei er sich mit seiner Stimme gerne selber auf die Schippe nimmt. 1999 wurde er mit dem Deutschen Comedypreis für sein Lebenswerk geehrt, 2001 würdigte die ARD ihn mit einer großen Show zu seinem 60. Geburtstag.

Und Sie haben jetzt noch die Möglichkeit, Karten zum Preis von 23,00 € zzgl. 0,50 € Systemgebühr an den Vorverkaufsstellen Bürgerinfo im Rathaus (02332)771-0, Stadtbücherei (02332) 83982 zu bekommen. Dort wird Ihre Reservierung auch telefonisch entgegengenommen. Sie können Ihre Karten auch im Internet unter www.gevelsberg.de oder www.proticket.de direkt buchen. Die Veranstaltung findet am 10.10.13 um 20:00 Uhr in der Aula des Schulzentrums Gevelsberg West, Am Hofe 14, 58285 Gevelsberg statt. Einlass beginnt um 19:00 Uhr. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie von Herrn Holland, (02332) 771-186.

Kultur pur – ein tolles Programm für 2013/2014

Bürgermeister Claus Jacobi und Marco Marcegaglia stellen das neue Kulturprogramm vor Foto: Linde Arndt

Bürgermeister Claus Jacobi und Marco Marcegaglia stellen das neue Kulturprogramm vor
Foto: Linde Arndt

 

[la] Marco Marcegaglia, verantwortlich für das Kulturprogramm 2013/2014, stellte am 13. August nicht ohne berechtigten Stolz, im Beisein von Bürgermeister Claus Jacobi,  das neue Kulturprogramm der Stadt Gevelsberg vor.

Es ist wieder eine gelungene Mischung aus klassischem und politischem Kabarett, Komödien und Musikdarbietungen und in diesem Jahr sogar mit Tanz, einer atemberaubenden Tango-Show.
Das Programm, bestehend aus sieben Veranstaltungen, kann einzeln oder über das Vario-Abo gebucht werden. Der Vorverkauf läuft und schon jetzt zeichnet sich ein reges Interesse an den Veranstaltungen ab.

Für die jüngsten Theaterfreunde und ihre Eltern wurden zusätzlich zu den sieben Programmpunkten zwei  Kindertheater-Aufführungen  – “Hänsel und Gretel” und “Pettersson zeltet” – eingebunden. Die Veranstaltungen für das Kindertheater sind jeweils auf 15:00 Uhr gesetzt.

Und dann sind da noch die Highlights, die als Sonderveranstaltungen nicht im Abo enthalten sind, sondern direkt gebucht werden können, mit freier Platzwahl(Preis € 23,00 zzgl. € 0,50 Systemgebühr”)
* Am 10.10.2013 kommt Karl Dall nach Gevelsberg
programmAm 02.04.2014 wird Horst Evers mit seinem Kabarett “Hinterher hat man´s meist vorher gewusst” das Publikum begeistern.
Diese Veranstaltung findet ausnahmsweise an einem Mittwoch statt (sonst ist der Donnerstag immer Tag der Kultur, darauf haben sich viele seit Jahren eingerichtet), da kein anderer Termin mit Horst Evers möglich war.

Wenn dann noch weitere Künstler erwähnt werden sollten, so ist es Hennes Bender mit der Premiere seines Kabarettprogramms “Klein/Laut”, die legendären Blues Brothers,  THE GREAT DANCE OF ARGENTINA  “Der Klang meiner Erde”  von und mit Nicole Nau und Luis Pereyra

Die Aula des Schulzentrums West hatte in den Vorjahren mindestens  eine Auslastung von 77,55 Prozent. Durch den Verkauf der Eintrittskarten wurden von den Kosten ca. 92 % gedeckt. Man rechnet auch in diesem Jahr mit einer Auslastung von 85 % oder mehr und einer Kostendeckung von mindestens 90 %.
mit dem neuen Kulturprogramm an der Bürgerinfo  Foto: Linde Arndt

Mit dem neuen Kulturprogramm an der Bürgerinfo
Foto: Linde Arndt

Alle Veranstaltungen finden in der Aula des Schulzentrums West in Gevelsberg statt. 479 Plätze stehen zur Verfügung. Alle Eintrittskarten können im Vorverkauf erworben werden.

Weitere Informationen, sowie auch  den Sitzplan und die Preiskategorien der Aula West, können Sie auch dem nachfolgenden Flyer im pdf-Format entnehmen.

 KULTURPROGRAMM 2013/2014
Erwähnt werden sollte noch, dass es bei dem Abo des Kulturprogramms durchaus möglich ist, einen Stammplatz zu erwerben.

Abonnements und Informationen zu allen Veranstaltungen bei der Stadt Gevelsberg,
Tel. 02332/771-177, Marco Marcegaglia.
Dort können Sie sich auch über Ermäßigungsmöglichkeiten und das Vario-Abo (möglich ab vier Veranstaltungen) informieren. (Ermäßigung bis zu 50 % gibt es für bestimmte soziale Gruppen).

Die Tickets sind an der Bürgerinformation im Rathaus, in der Stadtbücherei an der Wittener Straße und über die Internetseite der Stadt Gevelsberg erhältlich.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg