Breaking News 12.04.2010

[jpg] Pulitzer Preis geht zum ersten mal an eine Online Journalistin.

Ist das der Durchbruch? Zum ersten mal hat die Pulitzer Jury 2010 im Bereich "investigative Artikel" einen Artikel aus einer Online Redaktion eine Journalistin als Preisträgerin gekürt.

Es ist Sheri Fink mit ihrem Artikel "The Deadly Choices at Memorial" der sowohl in dem New York Times Magazine und in ProPublica.org. veröffentlicht wurde. In diesem Artikel berichtet Frau Fink eindrucksvoll über die tödlichen Entscheidungen die in einem Krankenhaus von New Orleans nach der Katastrophe durch Hurrikan Kathrina getroffen wurden.

 Ärzte mussten unter schwersten Erschöpfungszuständen Entscheidungen über Leben und Tod treffen, weil das Krankenhaus keine hinreichende personelle Ausstattung hatte.

 

Es geht hier um hohe ethische Standards die Ärzte zwingen während einer Katastrophe zu entscheiden, wer es wert ist behandelt zu werden oder nicht. Die Lehren aus solch einer Katastrophe zu ziehen, Änderungen herbeizuführen, dies ist der Tenor dieses Artikels. Frau Fink wählte die rekonstruierte Erzählform. Ein sehr packend geschriebener Artikel der den Leser mit nimmt und ihm eine eigene Meinung abfordert.
Was aber auch fasziniert, ist die entspannte Zusammenarbeit von Print- und Online Medien in den USA.
Hier der ausgezeichnete Artikel: http://www.propublica.org/feature/the-deadly-choices-at-memorial-826

En-Mosaik gratuliert Sheri Fink und allen anderen Pulitzer Preisträgern.

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus dem Web

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.