„Helden! – Theatertreffen am 16. und 17. Juni 2012“

 

„Helden! – Theatertreffen am 16. und 17. Juni 2012“

Im Blickpunkt „Held Baltus“, Kinderstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz (Mitarbeit)
präsentiert vom GRIPS-Theater aus Berlin (17.6. – 11 Uhr) , der cia.paideia aus Sao Paulo (16.6. – 18 Uhr) und dem lutzhagen (16.6. – 16 Uhr)

– Das Festival wird großzügig unterstützt durch den Lionsclub Hagen, dem Goethe-Institut und dem Hotel Arcadeon.

 Im theaterhagen begegnen sich am 16. Und 17. Juni 2012 im Rahmen eines Theatertreffens drei unterschiedliche Aufführungen des Kinderstückes „Held Baltus“, das in der Spielzeit 2011/12 neben dem GRIPS-Theater auch bei der cia.paideia in Sao Paulo und im lutzhagen seine Premieren erlebte.

Zur Eröffnung des Festivals wird Lutz Hübner in einem Vortrag und anschließender Diskussion Einblicke in seine Arbeit als Bühnenautor geben. Ein Symposium über inhaltliche Perspektiven des Kinder- und Jugendtheaters wird die zwei Theatertage abschließen.

 
Karten unter 02331/ 207-3218 oder www.theater.hagen.de

   
  Foto: Stefan Kuehle 2011  

Kurzinfo:

Symposium „Helden der Zukunft!“ am Sonntag, 17.6.2012, 12.30 Uhr im lutz

Auch wenn sie als ungleiches Paar wirken, gehen sie seit ewigen Zeiten Hand in Hand: Kunst und Wissenschaft. Gerade die Spielplangestaltungen der Kinder- und Jugendtheater scheinen für diese Symbiose fruchtbar zu sein. Durch die Aktualität der Inhalte und Spielformen sind Jugendtheater-einrichtungen häufig Ziel wissenschaftlicher Untersuchungen unterschiedlichster Fachrichtungen, umgekehrt braucht eine phantasievolle Dramaturgie neuer Stücke immer wieder wissenschaftliche Grundlagen.

Auch die Stücke des lutzhagen sind derzeit im Blickpunkt wissenschaftlicher Arbeiten: Das Projekt „Charming Boys“ mit jungen Strafgefangenen der JVA Iserlohn wird von zwei Master- und zwei Bachelorarbeiten wissenschaftlich begleitet, unsere Produktion „Ehrensache“ steht im Mittelpunkt zweier studentischer Facharbeiten, die Stücke des SeniorenClubs werden von mehreren Untersuchungen durchleuchtet – und zur Zeit wird das Kinderstück „Lucy, die Killermücke“ von einer Dozentin der Universität Siegen in ihre Habilitation eingearbeitet.

In diesem Kontext veranstalten wir – im Rahmen des Theatertreffens „Helden!“ – ein Symposium mit Wissenschaftlern und Theatermachern. Ziel ist es, ein Thema herauszukristallisieren, das in naher Zukunft zu einem weltweiten Zündstoff werden wird. Im Anschluss an das Symposium „Helden der Zukunft!“ soll dieses Thema international kommuniziert werden und zur Auseinandersetzung auf Kinder- und Jugendtheaterbühnen anstoßen. Nach und nach sollen in Zukunft die Ergebnisse in Deutschland zu sehen sein. Eintritt frei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.