Wohnen und Leben wie zu Haus -Seniorenheim Brunnenstraße

[la] Meist sind die Wohnbereiche der Seniorenheime funktional und übersichtlich eingerichtet und lassen nur spärlich Raum für persönliche Dinge, die aus dem alten Zuhause mitgebracht werden können. Irgendwo ist das verständlich, denn der zweckmässiger Weise automatisierte Tagesablauf muß gewährleistet sein.

Hier macht das Seniorenheim in der Brunnenstraße eine rühmliche Ausnahme. Bei den  von den Heimbewohnern bezogenen Räumlichkeiten gleicht nicht ein Zimmer  dem anderen, denn es ist Sinn und Zweck den Senioren so viel Persönliches wie möglich zu gestatten um den Abschied aus der gewohnten Umgebung nicht zu erschweren.  Und so gibt es hier eine Vielfalt von Ausstattungen und  Gestaltungen und wenn man von Zimmer zu Zimmer geht ist es fast, als blättere man durch einen Katalog.

  Da lebt z.B. Frau Gunda Höftering in einem gemütlichen Mansardenzimmer. Durch die zahlreichen persönlichen  Bilder und Möbelstücke strahlt es noch mehr Gemütlichkeit aus.

Hier kommt sicherlich nicht das Gefühl auf  in einem Heim untergebracht zu sein.

[Für eine größere Ansicht des Bildes bitte darauf klicken]

Und das ist das Zimmer von Frau Elli Saretzki. Es wurde liebevoll nach ihrem Geschmack ein- gerichtet.

Und auch sie hat viele Dinge, die sie liebt und schätzt mit in ihr neues Heim genommen. So gibt es in der Vitrine aus ihrem früheren persönlichen Wohnbereich auch Sammeltassen und Deckel- vasen.

Gern schaut sie sich immer wieder die auf dem Sideboard aufgestellten Familienfotos
an.

 
         

Und so gibt es noch eine ganze Reihe der unterschiedlichsten, individuellen Zimmer in diesem vierstöckigen Gebäude. Wir wollen Ihnen hier noch ein paar davon vorstellen, nur damit Sie eine Vorstellung der Möglichkeiten bekommen. Bemerkenswert ist auch, dass nicht alle Zimmer den gleichen Grundriss haben und alleine dadurch jedes anders wirkt als das vorherige.

                    

 Aber im Seniorenheim Brunnenstrasse wird auch viel Wert darauf gelegt, dass die älteren Herrschaften sich nicht in ihren gemütlichen Zimmern verschanzen, sondern dass sie Kontakt mit anderen Bewohnern pflegen.

So gibt es auf jeder Etage einen Extrabereich, wo man sich zusammen finden, unterhalten, spielen oder gemeinschaftlich Fernsehen anschauen kann. Und dann ist ja noch die geräumige Cafeteria da, wo alle zusammenkommen wenn besondere Veranstaltungen stattfinden. Und da bietet die Heimleitung mit Ihrer Crew so einiges im Laufe des Jahres.

Eine gerne in diesem Raum in Anspruch genommene Abwechslung bietet auch das neu angeschaffte Aquarium. Hier kann man stundenlang dem bunten Treiben im Wasser zuschauen und so richtig dabei entspannen.
Noch schöner aber ist es, wenn man diese Freude mit anderen Heimbewohnern teilen kann.
 

                     

 Für viele ist der hell und freundlich eingerichtete Wintergarten ein Ort des Zusammentreffens und der Kommunikation. Gemütlich zusammen ein Tässchen Kaffee trinken oder über alte Zeiten klönen erheitert das Gemüt. Und bei schönem Wetter oder im Sommer, kann man auch raus auf die Terrasse gehen und frische Luft schnuppern.

                   

 Hinter dem Haus befindet sich auch ein kleiner Garten. Hier findet vor allem Frau Margarete Koch als echter Gartenfreund mit grünem Daumen noch ihre Beschäftigung. Und obwohl diese Bilder erst im Spätherbst aufgenommen wurden sieht man doch, wieviel Liebe sie da hineingesteckt hat. Und so freut sie sich schon auf das kommende Frühjahr. Auch die anderen Heimbewohner erfreuen sich an der Blumenpracht.

                  

 

 Die Einrichtung des Seniorenheims in der Brunnenstraße hat sich ferner auf Kurzzeitpflege eingestellt, so dass es auch für pflegende angehörige möglich ist, einmal selbst Urlaub zu machen und zu wissen, dass ihr Angehöriger in dieser Zeit pflegerisch bestens versorgt wird, denn hier kümmert man sich rund um die Uhr um ihn. Auch gibt es in dieser Institution ein sogenanntes "Notbett", welches bei besonders dringlichen Fällen zum Einsatz kommen kann.

Ebenso gibt es eine speziell für Demenzkranke eingerichtete Wohngruppe, die sehr großes psychosoziales Engagement für den Patienten erfordert.

Eine liebevolle Betreuung und Versorgung der alten Menschen ist hier in allen Bereichen gegeben.

Weitere Informationen können Sie der Internetpräsenz www.seniorenheim-brunnenstrasse.de entnehmen.


Linde Arndt von EN-Mosaik

[Alle Fotos © Linde Arndt]
Die Heimbewohner haben ihr Einverständnis zur Veröffentlichung dieser Aufnahmen im Internet gegeben.

 

Seniorenheim Brunnenstraße GmbH, Brunnenstr. 17, 58256 Ennepetal
Tel.: 02333-98900
Fax: 02333-87255
email:  seniorenheim-brunnenstr@freenet-de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.