MONDO 2055 / 3. Marler Kunst-Stern

MARLER KUNSTSTERN 2010 zum Thema "MONDO 2055" vom 6. – 27. November 2010

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Mi. – Fr. von 14 – 18 Uhr / Sa: von 10 – 16 Uhr, Eintritt frei !

VERNISSAGE "MONDO 2055" Freitag, 5. November 2010 18-23 Uhr

"MONDO 2055"

"MARLER KUNSTSTERN -MONDO 2055" ist eine interdisziplinäre Kunstausstellung die nach den großen Erfolgen der Ausstellung "2" im Jahr 2009 und dem Kunstspektakel "MENSCH-KOHLE-STAHL" (Local Heroes / Kulturhauptstadt 2010) durch den Verband der Gewerbetreibenden im Marler Stern e.V., in enger Kooperation mit der Künstlerinitiative "Kunst im Stern", der Agentur Stamm & Belz und der Stadt Marl veranstaltet wird.

Thema der Ausstellung ist die Welt im Jahre 2055.
"MONDO 2055" wird zu einer Plattform künstlerischer Perspektiven auf die Zukunft. Räumlich und inhaltlich wird "MONDO 2055" in 5 Themenbereiche gegliedert:
ETHIK & SOZIALES – POLITIK – SPIRITUALITÄT – WISSENSCHAFT & TECHNIK – NATUR
Mehr als 180 verschiedene Arbeiten von Künstlern aus den verschiedensten Bereichen, wie Malerei, Skulptur, Plastik, Druckgrafik, Fotografie, Video- und Computerkunst wurden von einer Fachjury bestehend aus:

– Reinhard Wiesemann (Gründer & Inhaber UNPERFEKTHAUS ESSEN)
– Dr. phil. habil. Jürgen Stiller (Institut für Kunst und Materielle Kultur TU Dortmund)
– Astrid Petermeier (Kunsthistorikerin)
– Olaf Magnusson (Verband der Gewerbetreibenden im MARLER STERN e.V)

ausgewählt, und werden vom 6. bis zum 27. November im „Marler Kunststern“ ausgestellt.

Veranstaltungsort ist das Einkaufszentrum "MARLER STERN", das für die Dauer der Ausstellung wieder in den "MARLER KUNSTSTERN" umbenannt wird.

Hier entstehen temporäre Kunstinseln und Galerien. Auf den Aktionsbühnen werden themenbezogene Vorträge, Lesungen und Musik- und Theaterperformances präsentiert, sowie Familien- und Kinder-Kunstnachmittage mit jeweils anschließender Führung durch die Ausstellung veranstaltet.

VERNISSAGE "MONDO 2055"
Freitag, 5. November 2010 18-23 Uhr / MARLER STERN
Highlight der Ausstellungseröffnung am Abend im Marler Stern, wird eine Performance der international bekannten Tänzerin und Performerin RISA TAKITA aus Tokyo (JAP) sein, die zusammen mit IVO BOL, einem experimentellen Musiker und Klangtüftler aus Amsterdam (NL), ihrer Vision der Zukunft Ausdruck verleihen wird.
Im Anschluß wird JENS ZYGAR (KLANGHAUS HAMBURG), mit seiner innovativen und zukunftsweisenden Form meditativer Instrumentalmusik, neue Ebenen des Klangs erforschen.

RAHMENPROGRAMM "MONDO 2055"
Samstag 06. November 2010 14-18 Uhr / MARLER STERN
Schnupperkurs Acrylmalerei
Der "MARLER STERN" wird zum "MALER STERN", wenn der Graffiti und Acrylmalkünstler Oliver Marke an diesem Samstag Nachmittag, zusammen mit Interessierten Leinwände mit Acrylfarben umgestaltet.
Marke wird einen Einblick in seine Arbeitsweise liefern und die Künstler bei Ihren eigenen Werken tatkräftig unterstützen.
Arbeits-Materialien werden zur Verfügung gestellt.

Samstag 13. November 2010 14-18 Uhr / MARLER STERN
Performance & Schnupperkurs Didgeridoo / JoPhi
Joscha Marinkas und Phillip Schröder gründeten vor 15 Jahren das Zwei-Mann-Projekt „Jophi“,
und touren seitdem auf den unterschiedlichsten Bühnen mit Ihren Didgeridoos, quer durch das Ruhrgebiet.
Im Rahmen von "MONDO 2055" im Maler Stern werden die beiden eine kleine Kostprobe Ihres Könnens präsentieren, und bieten ebenfalls die Möglichkeit, jedem Interessierten eine kurze Exkursion in die Grundlagen des Didgeridoospiels, zu geben.

Instrumente werden gestellt.

Wer also Lust hat den archaischen Klängen eines der ältesten Instrumente zu lauschen oder auch mehr über dessen Ursprung, Spielweise und Techniken zu erfahren, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Samstag 20. November 2010 14-18 Uhr / MARLER STERN
Performance & Schnupperkurs Improvisationstheater / Thomas Hünerfeld Improvisationstheater bedeutet, in einem voll besetzten Saal auf die Bühne zu gehen, ohne vorher zu wissen was geschehen wird.

Die Schauspieler lassen alles live und ungeprobt aus der Phantasie entspringen. So entstehen einzigartige Szenen, deren Ausgang zu Beginn noch völlig offen ist. Im überraschenden Wechsel der Ideen entwickelt sich eine begeisternde Dynamik, die die Grenzen zwischen Bühne und Zuschauerraum immer wieder verschwimmen lässt.

Thomas Hünerfeld will mit seiner Performance und einem kleinen Schnupper-Workshop einen kleinen Einblick in das improvisierte Schauspiel bieten.

Durch schauspielerische Übungen wird Phantasie und Spontanität geweckt und direkt in ein gemeinsames Spiel umgesetzt.

Ziel des Improvisationstheaters ist der Spaß am Spiel durch den Verlauf hierbei entstehender Szenen.
Weitere Informationen zu "MONDO 2055" finden Sie auch auf der Ausstellungs-Homepage:
www.kunst-stern.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.