2010 ist Chopin-Jahr! Klavierkonzert mit Anna & Ines Walachowski

Vor 200 Jahren wurde Frédéric Chopin geboren, der wohl einflussreichste Klavierkomponist des 19. Jahrhunderts. Ihm zu Ehren musizieren am Freitag, dem 23. April, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Anna & Ines Walachowski im Haus Martfeld, Haus Martfeld 1.

Neben Werken von Chopin  (darunter Grande Valse brillante op. 34 Nr. 2
und Grande Valse brillante op. 34 Nr. 3) spielen die beiden Schwestern Kompositionen von Stanislaw Moniuszko, Moritz Moszkowski und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Anna und Ines Walachowski stammen aus Breslau in Polen. Hier erhielten sie mit vier bzw. sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Später besuchten sie das Musikgymnasium für Hochbegabte in Breslau. Sie sind Absolventinnen der    Musikhochschule Hannover und des Mozarteums Salzburg. Wesentliche musikalische Impulse erhielten sie u.a. durch Professor Karl-Heinz Kämmerling und Professor Alfons Kontarsky.

Als Duo debütierten sie 1996 und errangen seither mehrere Preise bei Wettbewerben in Deutschland, Polen und Italien. Die beiden Schwestern verfügen über außerordentliche Musikalität und Bühnenpräsenz. Ihr breites Repertoire reicht von Bach bis hin zu zeitgenössischer Musik.

Anna und Ines Walachowski konzertieren regelmäßig in bedeutenden Musiksälen wie der Berliner Philharmonie, dem Gewandhaus Leipzig, der Liederhalle Stuttgart, dem Prinzregententheater München, dem Stadtcasino Basel und dem KKL Luzern.

 
In TV-Sendungen wie der WDR Kulturreihe "WestArt" sowie von Rundfunksendern wie BBC London oder Radio France Paris werden ihre Aufnahmen deutschland- und weltweit übertragen.

Im Sommer 2003 entstand in einer WDR-Produktion für ARTE das Filmportrait "Klavier-Doppel". Ihre neueste CD mit Werken von G. Fauré, J. Brahms, P. Tschaikowski und S. Moniuszko erscheint im Frühjahr 2010 bei Oehmsclassics.

 
Foto: Markus Clemens

Karten gibt es im Vorverkauf im Verwaltungsgebäude Moltkestraße 24, und zwar im Bürgerbüro, Tel. 02336/801-255, und im städtischen Fachbereich Bildung, Kultur, Sport, Tel. 02336/801-273, Fax: 02336/801-313, e-mail: schmittutz@schwelm.de. Sie kosten 14 € für Erwachsene, 10,50 € für Schüler und Studenten und 7 € (für Inhaber Schwelm-Pass/Juleica).                    

Schwelm, den 1. April 2010

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.