Uwe Will – Farbschichten

[Schwelm] Freitag in Schloss Martfeld Eröffnung mit Werken des Hagener Künstlers

Uwe-WillDie Stadt Schwelm lädt alle Freunde der Kunst am Freitag, dem 15. November, um 19 Uhr sehr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Farbschichten“ mit Arbeiten des Hagener Künstlers Uwe Will ins Schloss Martfeld (Haus Martfeld 1), ein.
Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Jochen Stobbe wird Karl-Josef Steden, Vorsitzender der Künstlervereinigung HAGENRING, über den Künstler und sein Werk sprechen. Zur Eröffnung musizieren Ann-Kristin Dorfmüller (Violine) und Regine Köppen (Gitarre).
Der Maler und Bildhauer Uwe Will sagt über sich: „Den Zufall gibt’s bei mir nicht. Ich habe immer eine Idee, ein Konzept im Kopf. Auch wenn mir das nicht immer abgenommen wird.“
Der bekannte Hagener Künstler mit Markenzeichen Maleranzug absolvierte zunächst eine Lehre zum Maler. Sein Hang zur künstlerischen Arbeit brachte ihn in Verbindung mit anderen Hagener Künstlern wie Paul Gerhardt, Oskar Sommer, Hermann Betterman und Carl Baumann. 1982 eröffnete er sein Atelier und wurde 1984 Mitglied der Künstlervereinigung HAGENRING. Seither ist Will auch deren Ausstellungsleiter.
Zu Beginn seines Kunstschaffens war neben gegenständlicher Malerei die Porträtkunst vorherrschend. Im Laufe der Jahre wandte er sich dem Abstrakten zu. Diese Entwicklung führte zu einem „Imaginären Realismus“.

Das Werk von Uwe Will wurde von Peter Klein fotografiert

Das Werk von Uwe Will wurde von Peter Klein fotografiert

Uwe Wills großformatigen Bilder werden als künstlerische Bereicherung vor allem in öffentlichen Gebäuden geschätzt, so u.a. im Landtagsgebäude in Düsseldorf, in der Fachhochschule Südwestfalen und im Hagener Rathaus.
Der Künstler belegt seine ästhetische Vielseitigkeit zudem durch ausdrucksvolle Wandmalereien und Glasmosaiken in und an verschiedenen Bauwerken.
Kein Eintritt zur Eröffnung; danach 1 €. Die Ausstellung kann bis zum 12. Januar 2014 samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr besucht werden. Informationen: Kulturbüro der Stadt Schwelm, Moltkestraße 24, Tel. 02336 /801-273, schmittutz@schwelm.de.

Schwelm, den 12. November 2013

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.