Beiträge

Hier geht der Frühling an den Start

Die Akteure des Gevelsberger Frühlings Foto: (c) Linde Arndt

[Gevelsberg] Am Sonntag, 12. März, findet von 13 und 18 Uhr in der Innenstadt der „Gevelsberger Frühling statt. Dieser bietet ein buntes Programm für die ganze Familie.
Die in ProCity organisierten Autohäuser Röttger, Gebrüder Nolte, TOYOTA TCB Automobile Gevelsberg, AHG und Jürgens stellen entlang der Mittelstraße ihre neuesten Modelle vor. Auch der Waschpark West ist passenderweise auf der Automeile vertreten und hat eine Kinder­-Überraschungsaktion angekündigt.

Der Bauernmarktverein Ennepe-Ruhr/Hagen e.V. führt am Buteraplatz vor der VHS einen Bauern­ und Naturmarkt durch. Neben regionalen Bauernhofprodukten werden hier auch Kreativ-,
Handarbeits-und Handwerkswaren sowie Gartensortimente und allerlei kulinarische Leckereien angeboten. Für Kinder gibt es Bienenwachskerzen-Ziehen. Der Bauernmarkt beginnt entgegen der anderen Programmpunkte bereits um 11 Uhr!

Erstmalig beim „Gevelsberger Frühling” dabei ist der Umweltmarkt der Stadt Gevelsberg mit Ständen verschiedener Organisationen, zum Beispiel des NABU. Die EnergieAgentur NRW bringt ihren 12 Meter langen Energieberatungsbus mit. Für die kommenden Jahre ist geplant, dieses Angebot um Stände von lokalen und regionalen Handwerkern und Unternehmen, welche mit dem Thema Umwelt befasst sind, zu erweitern. Der Umweltmarkt gliedert sich in der oberen Mittelstraße an den Bauern-und Naturmarkt an.

Vorstellung des Programms Gevelsberger Frühling 2017 in der Sparkasse Gevelsberg foto: (c) Linde Arndt

In der Fußgängerzone herrscht ein buntes Treiben aus Kinderaktionen (Karussell sowie Kinderschminken der Kirmesgruppe „Vie ut Asbieck”), verschiedenen gastronomischen Angeboten sowie Kreativständen, welche zum Beispiel Frühlings-und Osterdeko anbieten. Die Kreis­ Verkehrswacht Ennepe-Ruhr informiert zum Thema „Fahr Rad … aber sicher!” .

Für gute Unterhaltung sorgen die „Swingenden Gärtner”, die auf der gesamten Mittelstraße unterwegs sind. Eine Stelzenläuferin verteilt kleine Frühlingsgrüße. Nicht fehlen darf das im letzten Jahr erfolgreich eingeführte City-Klavier, an dem jedermann seine Künste im Klavierspiel ausprobieren bzw. zum Besten geben darf.

Aus Anlass des „Gevelsberger Frühlings” haben von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte der Innenstadt geöffnet.

Wichtiger Hinweis für alle Anwohner der Mittelstraße:
wie immer an ProCity-Veranstaltungssonntagen wird die Mittelstraße zwischen Wittener Straße und Timpen ab ca. 8 Uhr morgens für den Autoverkehr gesperrt. Die Parkflächen entlang der Straße sind freizuhalten bzw. zu räumen! Wieder befahrbar ist die Straße ab ca. 21 Uhr.
Veranstalter des „Gevelsberger Frühlings” ist ProCity Gevelsberg, freundlich unterstützt von seinen Citymanagement-Partnern AVU, Stadtsparkasse Gevelsberg und Stadt Gevelsberg .

Tolle Neuigkeiten:

Drei auf einen Streich:
ab sofort mehrere Zwischennutzungen am Sprottauer Platz!

Das Objekt Mittelstraße 64 wird laut Plan im Herbst abgerissen und weicht einem imposanten Neubau unter dem Titel „VivaldiPark – Neue Mitte Gevelsberg“. ProCity und die Firma Rahn Immobilien als Eigentümerin des Gebäudes vereinbarten für die Restlaufzeit bis zum 30. September interessante Zwischenbelegungen für die drei betreffenden Ladenlokale. Ziel: die Belebung des Sprottauer Platzes in den kommenden Monaten. Die offizielle Eröffnung aller drei Nutzungen erfolgt am 12. März im Rahmen des „Gevelsberger Frühlings“.

Im Einzelnen sieht die Verteilung folgendermaßen aus:

links (ehem. Reisecenter Gevelsberg): Beratungsbüro „VivaldiPark Neue Mitte Gevelsberg“ als Gemeinschaftsprojekt von Rahn Immobilien und der Stadtsparkasse Gevelsberg Öffnungszeiten: nach vorheriger Ankündigung bzw. Vereinbarung

Mitte (ehem. Metzgerei Hess): „Casa C.  Fashion“ – Boutique für exklusive Damenmode. Inhaberin: Frau Kornelia Krug.  / Vorläufige Öffnungszeiten: Mo & Fr 10-13 u. 15-18 Uhr, Di & Mi 15-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

   rechts (ehem. Kinderschutzbund): „Rocholl´s Wundertüte – Manufaktur der schönen Dinge“ – Außergewöhnliches Kunsthandwerk  Inhaberin: Frau Birgitt Rocholl Vorläufige Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-13 u. 15-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr.

Das Projekt hat Vorbildcharakter und weist die Hauseigentümer in der Gevelsberger Innenstadt nochmals nachdrücklich auf das sog. „Branchenmanagement“ von ProCity hin, anhand dessen der Verein sowohl bei der Suche nach passenden Mietern als auch bei der kreativen und qualitätvollen Darstellung von Ladenlokalen im Falle einer Leerstandssituation hilft

(Kontakt: frank.manfrahs@procity-gevelsberg.de / Tel. 02332/12307).

Seit Jahresbeginn hat sich die Zahl der leerstehenden Ladenlokale in der Gevelsberger Innenstadt nahezu halbiert, nämlich von fünfzehn auf acht. Damit einhergehend ist die entsprechende Leerstandsquote von 6,64% auf 3,54% gesunken.

 

“Gevelsberger Frühling” – Dabeisein ist alles

Vorstellung des Programms Gevelsberger Frühling v.l. Bürgermeister Claus Jacobi, Susanne Schumacher (1. Vorsitzende ProCity e.V. Gevelsberg). Frank Manfrahs, City-Manager), Klaus Fiukowski (Event-Manager Stadt Gevelsberg)  Foto: Linde Arndt

Vorstellung des Programms Gevelsberger Frühling
v.l. Bürgermeister Claus Jacobi, Susanne Schumacher (1. Vorsitzende ProCity e.V. Gevelsberg). Frank Manfrahs, City-Manager), Klaus Fiukowski (Event-Manager Stadt Gevelsberg) Foto: Linde Arndt

[la] Es ist wieder soweit. Der Gevelsberger Frühling steht in den Startlöchern und wartet nur darauf, wieder tausende von Besuchern aus der Region zu begeistern, zu verwöhnen und gute Laune zu verbreiten.

Was ist das Erfolgsrezept  dieses mittlerweile 7. Gevelsberger Frühlings? Es ist nicht nur die Tatsache, dass mittlerweile zum 5. Mal für diese Veranstaltung die Mittelstraße zwischen Wittener Straße und Timpen für den Autoverkehr gesperrt wird. Es ist vielmehr so, dass es bei diesem verkaufsoffenen Sonntag nicht allein um eine rein kommerzielle Angelegenheit geht, sondern dass es besonders wichtig ist, dass diese Veranstaltung ein Ereignis für jung und alt ist, wo alle in der Stadt zusammen kommen um zu shoppen, zu feiern, zu klönen oder einfach nur zu bummeln.

Es ist die Mischung aus Fortschritt, Technik, Automobilität aber auch das Erleben von Natur, Umwelt, ländlichem Ambiente. Denn neben einer wiederum großen, vielseitigen Autoshow ist in diesem Jahr erstmals auch  ein bäuerlicher Erlebnismarkt auf dem Buteraplatz dabei, unter anderem auch mit Tieren  der Familie Knippschild, Sprockhövel und Ponyreiten.

bauern-markt-2015Das vom Bauernmarktverein Ennepe-Ruhr/Hagen e.V. dargebotene Programm ist so umfangreich, das wir uns erlauben hierauf einen Link zu setzen.

Anton Müller  aus Wetter-Wengern stellte anläßlich des Pressetermines das Programm vor und hatte zum einstimmen und für das Pressefoto auch einen hübsch dekorierten Stand vor dem Rathaus aufgebaut.

 

Akteure des "Gevelsberger Frühlings 2015"  Foto:   © Linde Arndt

Akteure des “Gevelsberger Frühlings 2015” Foto: © Linde Arndt

 

Auch die in ProCity organisierten Autohäuser der Region wie das Autohaus Röttger (VW + Seat), Gebrüder Nolte (Opel + Honda), TOYOTA TCB Automobile Gevelsberg, BMW Schneider und das Autohaus Carl Jürgens (Mercedes), die an diesem Tag wieder ihre neuesten Modelle präsentieren, schätzen die ungezwungenen Gespräche mit interessierten Besuchern in  der City, die einfach, wie es auch vorherige Veranstaltungen schon gezeigt haben, wesentlich entspannter und intensiver verliefen als bei einem Besuch im Autohaus.
Das Autohaus Carl Jürgens wird voraussichtlich auch  neben den 5 Fahrzeugen der A und C-Klasse den neuen CA Shooting Brake vorstellen.

Die Autos werden von Ecke Wittener-/Mittelstraße bis rauf zur Nordstraße platziert sein, so dass genug Raum für jedes Unternehmen und ihre Produkte gewährleistet ist.

Selbstverständlich haben auch die Gevelsberger Händler nicht nur ihre Türen geöffnet um ihre Waren  am verkaufsoffenen Sonntag anzubieten, sondern viele von ihnen beteiligen sich auch mit besonderen Angeboten oder Aktionen am Programm.
Auch in der Fußgängerzone wird man einen Kreativmarkt mit z.B. Modeschmuck, Accesoires sowie Frühlings- und Osterdeko vorfinden. Vor Lotto Vorsprach wird für die kleinen Gäste wieder  wie in den Vorjahren ein Karussell vorhanden sein.

Die vielfachen gastonomischen Angebote braucht man schon kaum extra zu erwähnen. Auch hier werden die Besucher wieder rundum mit vielseitigen Angeboten und Leckereien verwöhnt.
Es ist der Flair bei dieser Veranstaltung, das miteinander korrespondieren der einzelnen Akteure. das Zusammenwachsen, wie eine große Familie. Nach dem Erfolg des “Swingenden Gärtners” im letzten Jahr wird er auch am kommenden Sonntag wieder durch die Mittelstraße ziehen. Ebenso werden die Jazzpiraten und der schon legendäre Drehorgelspieler Uli Rosteck für musikalische Stimmung sorgen.  In der Fußgängerzone  treten zudem einige erfolgreiche Teilnehmer  des Gevelsberger Nachwuchswettbewerbes G-Faktor aus den Vorjahren auf. Sie werden von den Organisatoren  Robert Schiborr (Kunstfabrik) und  Sven Vilhelmsson (Musikschule EN) präsentiert.
Interessierte Jugendliche können sich dort dann auch  über den G-Faktor informieren und sich zum diesjährigen Durchgang anmelden. Die Finalisten des Castingprojektes treten dann, wie in jedem Jahr, beim Boulevard Gevelsberg auf. (Samstag 16.05.2015)

Jetzt muß nur noch das Wetter mitspielen. Wo so viele Bürger und Besucher schon diesem Tag entgegenfiebern wird es sicherlich etwas werden. Und sollte es einmal anders kommen – die Gevelsberger und ihre Nachbarn haben schon mehrfach bewiesen – nichts bringt sie so leicht auseinander und  kann ihnen die Stimmung verderben. Man trifft sich, man sieht sich, man ist einfach dabei.

Der “Gevelsberger Frühling”  ist nicht nur für alle Gevelsberger, sondern darüber hinaus für die gesamte Region ein Event.

 

Nochmals als wichtiger Hinweis. Die Mittelstraße wird – wie immer an verkaufsoffenen Sonntagen – zwischen Wittener Straße und Timpen ab ca. 8 Uhr morgens für den Autoverkehr gesperrt. Wieder befahrbar ist die Straße ab ca. 21 Uhr.

 

Veranstalter des „Gevelsberger Frühlings“ ist ProCity Gevelsberg, freundlich unterstützt von seinen Citymanagement-Partnern AVU, Stadtsparkasse Gevelsberg und Stadt Gevelsberg.

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

Gevelsberger Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

[Gevelsberg]

martinsplakat2014Am kommenden Sonntag, 09. November, haben in der Gevelsberger Innenstadt zwischen 13 und 18 Uhr die Geschäfte geöffnet. Anlass ist der „Gevelsberger Martinsmarkt“, der auch in diesem Jahr ein buntes Rahmenprogramm bietet.

Die Fußgängerzone lockt mit einem kleinen Kunst- und Kreativmarkt. Insbesondere Herbst-, Winter-, Advents- und Weihnachtsdekoartikel werden hier präsentiert.

Auf dem beliebten Laternenlaufsteg, der ab ca. 16.15 Uhr auf dem Buteraplatz vor der VHS stattfindet, präsentieren alle kleinen Besucher des Martinsmarktes ihre mitgebrachten Laternen. Anschließend sind alle Teilnehmer zu einem Martinsumzug durch die ganze Mittelstraße bis in die Fußgängerzone eingeladen, um sich dort ein kleines Dankeschön abzuholen. Insbesondere die Gevelsberger Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen sind freundlich aufgerufen, auf diese Aktion hinzuweisen. Die Wartezeit bis zum Beginn des Laternenlaufstegs verkürzt die Gruppe „i-Punkt“ mit musikalischer Animation und Spielen für Kinder.

Am Sprottauer Platz lädt die „Gevelsberger Märchenbühne“ zwischen 13 und 18 Uhr zum Zuhören ein. Jeweils stündlich zwischen 14 und 17 Uhr tritt hier „Goldmarie, die Märchenerzählerin mit Hut“ auf. Darüber hinaus tragen Mitglieder des „Mentor Leselernhelfer Gevelsberg e.V.“ ihre Lieblingsmärchen vor.

Für das leibliche Wohl aller Besucher sorgen die zahlreichen Gastronomiebetriebe an der Mittelstraße sowie einige Sonderstände mit Holzofenbrot, Crepes, frischen Waffeln, Met, Glühwein etc.

Die Mittelstraße zwischen Wittener Straße und Timpen wird zum Martinsmarkt für den Autoverkehr gesperrt. Die Sperrung wird am Sonntagmorgen ca. ab 9 Uhr eingerichtet und ca. gegen 21 Uhr wieder aufgehoben. In der Mittelstraße parkende Autos sind im Vorfeld der Sperrung dringend zu entfernen!

Mitteilung der VER betr. Umleitung Martinsmarkt Die Linien 551 und 556 werdfen über die Südumgehung (Engelbert-Tunnel) umgeleitet. die Haltestellen “Südstraße” und “Timpen” entfallen.
Im Kreuzungsbereich Timpen werden auf der Haßlinghauser Straße  und Rosendahler Straße Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Veranstalter des Gevelsberger Martinsmarktes ist ProCity Gevelsberg, unterstützt von seinen Citymanagement-Partnern Stadtsparkasse Gevelsberg, AVU und Stadt Gevelsberg.

Sonderinformation: ProCity verschickt in den kommenden Tagen die Rechnungen für die Weihnachtsbeleuchtung an die in der Innenstadt ansässigen Einzelhändler, Gastronomen, Hauseigentümer und Vertreter der freien Berufe (z.B. Ärzte und Rechtsanwälte) mit dem Aufruf, das Projekt wie in den Vorjahren zahlreich zu unterstützen. Die private finanzielle Beteiligung an der Aufhängung der Weihnachtsbeleuchtung gilt in der Region Jahr für Jahr als vorbildlich.

„Gevelsberger Frühling 2013“

[Gevelsberg]  Am Sonntag, dem 10. März 2013, kommt die Region zum verkaufsoffenen Sonntag nach Gevelsberg!

Der erste verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr findet am 10. März statt. Unter dem Motto „Gevelsberger Frühling“ können sich die aus der gesamten Region erwarteten Besucher der Gevelsberger Innenstadt zwischen 13 und 18 Uhr auf etliche geöffnete Geschäfte sowie ein buntes Rahmenprogramm freuen.
 
So gibt es für Kinder das beliebte Kinderschminken, welches die Kirmesgruppe „Vie ut Asbieck“ in der Fußgängerzone anbietet. Außerdem können die Kleinen dort eine Runde auf einem Kinderkarussell drehen. Auf der gesamten Mittelstraße ist Drehorgelspieler Uli Rosteck mit seinem Instrument unterwegs. Straßenmusik wird zudem unter anderem von der in Gevelsberg mittlerweile bekannten S.O.S. Mobilband geboten.
 
Über einen Frühlingsmarkt lässt sich in der Fußgängerzone schlendern. Die dortigen Stände bieten vornehmlich kunsthandwerkliche und kreative Waren zum Kauf an.
 
Ihre neuesten Modelle präsentieren drei Gevelsberger Autohäuser oberhalb des ehemaligen Hortenhauses im Rahmen der bereits zum zweiten Mal stattfindenden Automeile. Als Aussteller mit dabei sind das Autohaus Röttger, Opel van Eupen und TOYOTA.
 
Selbstverständlich wird überall auf der Mittelstraße für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt, und zwar in den zahlreichen Gastronomiebetrieben sowie an einigen Sonderständen. Hier gibt es zum Beispiel leckere Crepes oder Spießbraten. Ein besonderer Renner ist auch immer das frisch gebackene Steinofenbrot, welches auch an diesem verkaufsoffenen Sonntag nicht fehlen darf.

Letztlich beteiligt sich natürlich insbesondere auch der Gevelsberger Einzelhandel, den Tag zu einem rundum gelungenen Shoppingerlebnis werden zu lassen. Hier und da gibt es kleine Kundenaktionen, woanders hingegen den einen oder anderen Preisvorteil. Immer alles zum Wohle von König Kunde!

Wegen des wiederum erwarteten hohen Besucheraufkommens am 10. März wird die gesamte Mittelstraße für den Autoverkehr gesperrt sein.

 
 
 

Veranstalter des Gevelsberger Frühlings ist ProCity Gevelsberg, freundlich unterstützt von seinen Citymanagement-Partnern AVU, Sparkasse Gevelsberg und Stadt Gevelsberg.

 

 
Fotos © Stadt Gevelsberg

Verkaufsoffener Sonntag mit buntem Rahmenprogramm in Gevelsberg

Am 11. September (13-18 Uhr) findet in Gevelsberg unter dem Motto "Erlebnishandel" der nächste verkaufsoffene Sonntag statt.

Die Hauptattraktion im Rahmenprogramm: die "2. Gevelsberger Büchermeile" bereits ab 12:00 Uhr in der oberen Mittelstraße. (Wir berichteten) 

     

Weitere Programmpunkte:

 

  • Haarschneideaktion und Kinderschminken der Friseurinnung Ennepe-Ruhr zugunsten des Henri Thaler  e.V. (Buteraplatz vor der VHS) ,
  • die "Gevelsberg liest-Bühne" mit Poetry Slam- und Musikvorträgen des Neuen Gevelsberger Kulturvereins (Sprottauer Platz bei Metzgerei Hess).
  • "Literatur live" gibt es auch bei der Buchhandlung Appelt (Mittelstraße 76). Dort lesen Mitarbeiterinnen aus ihren Lieblingsbüchern vor.
  • Für musikalische Unterhaltung sorgt das Swingquartett "SOS Mobilband".
  • Und auch im kulinarischen Bereich wird zum bevorstehenden Herbstbeginn jahreszeitlich Passendes geboten, nämlich frischer Flammkuchen, Zwiebelkuchen und Federweißer (Fußgängerzone).

 

 Veranstalter des "Erlebnishandels" ist ProCity Gevelsberg e.V., unterstützt von seinen Citymarketing-Kooperationspartnern AVU, Stadtsparkasse Gevelsberg und Stadt Gevelsberg.

 

Shopping im Zeichen des großen “G”

 [la]Wie schon in meinem Bericht von gestern erwähnt, war heute (13.09.2009) zum Abschluss der Aktion Kennzeichen G – typisch Gevelsberg der "Verkaufsoffener Sonntag" in Gevelsberg.

Schon ganz schön, was da so alles auf den Beinen war. Eigentlich wollte ich nur kurz auf eine Stippvisite rüber und ein paar Fotos knipsen. Diese dauerte dann von 13:00 bis 17:30 Uhr und ich hätte noch viel mehr Zeit in Gevelsberg verbringen können, da ich nicht überall hingekommen bin. Da habe ich mich dann doch gefragt: was ist das Besondere in oder an Gevelsberg? Und da ich selbst mir nicht die rechte Antwort geben konnte, habe ich einfach einige Besucher gefragt.

Die Antwort war schlicht und überzeugend. Die Einzelhändler  in Gevelsberg sind herzlich, lassen ihre Kunden das spüren, zeugen sehr viel Engagement. Versuchen den Kunden nicht nur Waren anzubieten, sondern darum herum auch ein besonderes Erlebnis. Kaufe in Gevelsberg und ….. feel good.

Ja, das wird es wirklich sein. die Menschen, die sich in den Läden trafen können nicht alle untereinander befreundet sein. Und dennoch waren alle in bester Laune, redeten fröhlich mit ihrem Nachbarn, tauschten Ansichten und Meinungen aus und wurden hervorragend beraten und bedient.

Es ist gewiß der Funke der Herzlichkeit, der hier vom Verkäufer auf den Käufer über springt. Eigentlich recht herzliche, nüchternde Worte für das, was hier ablief. Es waren eher Gespräche zwischen Freunden. Nicht der Druck "Hoffentlich kauft der Kunde", sondern "das können wir bieten, es wäre ihr Vorteil" und die Kunden nahmen dankbar an und kauften, kauften, kauften – zumal auch in fast jedem Geschäft zu diesem Tage irgend welche Aktionen liefen.

Ja, das war Shopping nach Herzenslust. Ein Kaffepäuschen bei Confiserie Kartenberg, wo schon lauernd einige Besucher standen, ob endlich ein Tisch für sie frei würde. Würstchen und sonstige Schleckereien bei Ellinghaus, Bratwurst, Früchte und Spezialitäten u.a.  bei Hedtstück`s Markthalle. Es ist mir gar nicht möglich, alle Orte aufzuzählen, wo dem Kunden Spezialitäten und anderes für Leib und Magen angeboten wurde.

Erwähnen möchte ich auch nochmal besonders die Latte Macciato im Zigarrenladen mit dem gigantischen Schaum wie man ihn nirgends anders bekommt. Gut – das ist mein Faibel. Andere schätzen in dem wunderschönen Lädchen ganz andere Spezialitäten.

    

So, wie ich es mitbekommen habe, müssen die Einzelhändler mit dieser Veranstaltung überglücklich sein. Gevelsberg weiß, wo es einkauft und an diesem besonderen Tage waren auch viele andere Besucher aus dem EN-Kreis da, die gerne beim Shopping ihr "Schnäppchen" oder ihren "Favoriten" mit nach Hause nahmen. Das Interesse war enorm, das Angebot vielfältig und sehr gut sortiert. Der Branchenmix stimmt in Gevelsberg. Schön für die Geschäfte und besonders schön für die Kunden. Weiterlesen