Beiträge

v.l.: Vorsitzender des Vorstandes Bodo Bongen, Michelangelo Dellaria, Leonie Feline Rieboldt,Janine Held, Mitglied des Vorstandes Uwe Volkmer und Leiter des Vorstandssekretariats Udo Sachs – Foto: (c) Linde Arndt

[Ennepetal] Auch in diesem Jahr heißt die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld ihre neuen Auszubildenden willkommen. In den kommenden 2 1/2 Jahren werden sie zu Bankkaufleuten ausgebildet und lernen alle Facetten des Bankgeschäftes kennen. Damit nimmt die Sparkasse ihre  Aufgabe als Ausbildungsbetrieb in der heimischen Region wahr und setzen das Engagement im  Ausbildungsbereich fort.

Für 3 junge Menschen begann mit den Einführungstagen am 3. September 2018 ein neuer Lebensabschnitt. Umso wichtiger ist es, dass sich die Berufsanfänger in den ersten Tagen untereinander kennenlernen, einen ersten Einblick in ihr neues Umfeld bekommen und  natürlich auch wichtige Tipps und Hinweise für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung erhalten.

Am 3.9.2018 wurden die drei neuen Auszubildenden vorgestellt. Dieses sind Michelangelo Dellaria, Leonie Feline Rieboldt und Janine Held-

 

V.l.: Altbürgermeister Michael Eckhardt (Ennepetal) und Klaus Baumann (Breckerfeld); am Band: Bodo Bongen (Vorstandsvorsitzender), Zweigstellenleiter Jochem Schulte, Bürgermeisterin Imke Heymann und Uwe Volkmer (Vorstand) Foto: (c) Linde Arndt

V.l.: Altbürgermeister Michael Eckhardt (Ennepetal) und Klaus Baumann (Breckerfeld); am Band v.l.: Bodo Bongen (Vorstandsvorsitzender), Zweigstellenleiter Jochem Schulte, Bürgermeisterin Imke Heymann und Uwe Volkmer (Vorstand) Foto: (c) Linde Arndt

[la] Sie war die letzte der sechs mit Personal besetzten Sparkassen-Zweigstellen. Nun erstrahlt auch sie hell und freundlich und vor allem zeitgemäß. Am Freitag, 30.10.2015 war die offizielle Wiedereröffnung und der Andrang der vielen Sparkassenkunden war nicht allein dem Weltspartag geschuldet. Sie wollten wissen, was in den letzten zehn Wochen der Bauphase passiert war und welche Neuerungen jetzt auf sie warteten.
Und sie staunten nicht schlecht. Es gibt nun eine neue Wand mit  drei integrierten Geldautomaten, wovon einer auch dafür geeignet ist, Münzgeld anzunehmen, was bestimmt nicht nur  für die Voerder Geschäftsleute eine Erleichterung ist um ihre Tageseinnahmen direkt ihrem Konto zuführen zu lassen. Einer der Automaten ist für Rollstuhlfahrer unterfahrbar und mit Sprachführung und zwei zwei sind auch mit Einzahlfunktionen. Das schöne daran ist, dass diese neuen Automaten auch nach den Öffnungszeiten begehbaar sind, da in dem Umbau genau wie unten in der Hauptgeschäftsstelle eine fahrbare Wand integriert ist, die nach Feierabend den Kassen und den Automatenbereich trennt und absichert.

Die Neue Kasse ist so angelegt, das sie den modernen Sicherheits- und Diskretionsansprüchen gerecht wird. Neu hinzugekommen ist nicht nur eine moderne Möblierung, sondern diskretionsorienierte, verglaste Beratungsräume.
Man kann davon aus gehen, dass hier in eine langfristige Ausrichtung investiert wurde, die noch viele Jahre für Kunden und Mitarbeiter von Vorteil ist.

Zur Feier des Tages gab es für die Kunden auch noch Bockwurst im Brötchen, sowie  Pils und auch  nichtalkoholische Getränke.

Zufriedene Kunden – ein zufriedenes Geldinstitut – was will man mehr.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Ennepetal

 

Während einer Feierstunde im Rahmen der letzten diesjährig durchgeführten Verwaltungsratssitzung der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld erhielten die Herren Arno Förster, Wolfgang Frey und Johannes Kraft die Sparkassenmedaille des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe.

Der Bürgermeister der Stadt Ennepetal und Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld Herr Wilhelm Wiggenhagen überreichte die Urkunden samt Medaillen mit einer Würdigung für das Engagement in den verschiedenen Gremien der Sparkasse und der Sparkassenorganisation. Über ein Jahrzehnt wirkten die Herren Arno Förster, Wolfgang Frey und Johannes Kraft im Verwaltungsrat der Sparkasse. Damit haben sie einen maßgeblichen Anteil an der überaus positiven Entwicklung der Sparkasse.

041-Spaka

Foto von l. nach r.
(Sparkassendirektor Bodo Bongen, Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, Johannes Kraft, Wolfgang Frey, Arno Förster, Bürgermeister Klaus Baumann, Sparkassendirektor Uwe Volkmer) Foto: Johannes Dennda

 

 

v.l.: Baumann,  Foto:  Linde Arndt

v.l.: Klaus Baumann ( Bürgermeister Breckerfeld und stellv. Vorsitzender des Verwaltungsrates ) / Uwe Volkmer (ab 1.8.2013 neues Vorstandsmitglied) / Bodo Bongen (neuer Vorstandtsvorsitzender) / Wilhelm Wiggenhagen ( Bürgermeister Ennepetal und Vorsitzender des Verwaltungsrates ) Foto: Linde Arndt

[jpg] Der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkassen Ennepetal-Breckerfeld: Oliver Teske hat einen Nachfolger. Die Sparkasse und damit auch der Verwaltungsrat hatte eine Mischung aus interner und externer Lösung um gesetzt.

Bodo Bongen  Foto: Linde Arndt

Bodo Bongen Foto: Linde Arndt

Bodo Bongen ist ab sofort der neue Vorsitzende des Vorstandes der Sparkassen Ennepetal-Breckerfeld, so teilte der Vorsitzenden des Verwaltungsrates Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen im Beisein seines Verwaltungsratskollegen Bürgermeister Klaus Baumann mit. Bodo Bongen war bisher der Stellvertreter und rückt damit an die oberste Spitze der Sparkasse.

Bongen ist kein Unbekannter in Ennepetal, er ist verheiratet und hat 2 Kinder die ihn mit zwei Enkelkindern jung halten. In der Sparkasse wird sich nichts ändern, insoweit wird Bodo Bongen die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Teske fortsetzen. Die kulturellen Aktivitäten der Sparkasse werden so fortgesetzt wie sie unter Oliver Teske aufgebaut wurden.

Volkmer  Foto: Linde Arndt

Uwe Volkmer Foto: Linde Arndt

Für Bodo Bongen wird ab dem 1.August 2013 Herr Uwe Volkmer aus Lüdenscheid dazu stoßen.
Uwe Volkmer hat von der Picke auf alle Sparkassentätigkeiten erlernt und hat nach der Ausbildung zum Bankkaufmann mit dem Abschluss als diplomierter Bankbetriebswirt immer in der Sparkasse Lüdenscheid gearbeitet. Zu letzt hat Volkmer noch den Financial Consultant und das Management-Studium der Bankakademie erfolgreich absolviert. Ein durchaus qualifizierter Mann neben dem Vorsitzende des Vorstandes Bodo Bongen. Uwe Volkmer ist 1972 geboren und verheiratet und kann sich nach Einarbeitung Breckerfeld als Wohnort vorstellen. Zumal Breckerfeld nicht weit von der derzeitigen Arbeitsstelle seiner Frau entfernt ist.




Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Ennepetal