Beiträge

6 Zwerge, da fehlt doch jemand?

[jpg] Klar, ein Zwerg war erkältet und Schneewittchen hatte frei. Schneewittchen und die 7 Zwerge so heißt das Weihnachtsmärchen welches in diesem Jahr vom Theater Hagen zur Aufführung gebracht wird. Dabei wurde im Vorfeld eine Plakatausschreibung an alle Grundschulen durch das Theater Hagen gemacht. 350 Einsendungen wurden durch eine Jury bewertet. Gewonnen hatte die 1b der Grundschule Hagen Helfe. Und da saßen sie die 6 Zwerge, ein Zwerg war krank. Das Theater spendierte eine Runde Kakao und gaaaanz viel "Schneewittchen-Kuchen" für alle.

         
   Foto: © Stefan Kühle  

Das Plakat, welches eine Gemeinschaftsarbeit der Klasse war, wurde nochmals von den "Zwergen" begutachtet und anschließend  der eigene Zwerg mit dem Namen des Künstlers versehen.

Mitten unter den stolzen SchülerInnen saß ihre Lehrerin Jutta Wermeckes-Krafft, die von ihren Schützlingen  begeistert war. Flugs holte Miriam Walter, die Theaterpädagogin, ein paar Filzstifte und so stand einer Signierstunde der jungen Künstlerinnen nichts mehr im Wege. Es war eine lockere Atmosphäre. Andres Reukauf, der die Musik zu dem Märchen schrieb, klappte den Flügel auf und stimmte schon mal ein paar Melodien aus dem neuen Märchen an. Norbert Hilchenbach, der Intendant des Theaters, schaute auch einmal kurz rein um das seine zu der guten Stimmung beizutragen. Tja, und da waren auch noch wir von der Presse, die die neuen KünstlerInnen der Öffentlichkeit vorstellen wollen.

                  [nggallery id=210]  
  alle Fotos: © Linde Arndt  

Wir wollten aber auch noch was von dem Stück erfahren. Nun die Zwerge werden Schneewittchen sicher wieder helfen, die Stiefmutter ist aber etwas anders geraten, etwas moderner und das macht Sinn und das Ganze lustiger. Das Ende des Märchens ist mal anders; denn einfach zum Prinzen zu gehen ist heute etwas langweilig. Kurz, das Märchen wurde etwas umgeschrieben und in die heutige Zeit gebracht, dafür war Werner Hahn mit seinen Texten am Werk. Und ein Ballett gibt es auch noch, welches von Ricardo Viviani einstudiert wurde. Es ist ein lustiges und versöhnliches Stück, so, wie es Kinder eben mögen. Aber keine Bange, es hält sich noch in etwa an die Vorlage des Märchens der Gebrüder Grimm, wie schon gesagt, es ist etwas lustiger und versöhnlicher.

Zum Ende gab es für die GewinnerInnen die ersehnten Freikarten zur Uraufführung und Premiere am 28. November im Theater. Hoffentlich ist der 7. Zwerg dann wieder gesund und Schneewittchen auf der Bühne. Und dann zogen die 6 Zwerge mit ihrer Lehrerin wieder von dannen in ihre Schule nach Hagen Helfe um sicher noch weiter zu feiern.

Wer mag kann sich übrigens als Klasse anmelden und darüber hinaus steht die Theaterpädagogin Miriam Walter für eine Einführung zur Verfügung, Anmeldung unter Tel.: 02331/207-3282.

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Hagen

Info:

Termine:

Uraufführung und Premiere: 28.November 17:00 Uhr ausverkauft

weitere Vorstellungen am:

29.11. (09 Uhr), 30.11. (09/Restkarten + 11.30 Uhr), 01.12. (10 Uhr/ Restkarten), 02.12. (10 Uhr/Restkarten), 03.12. (10 Uhr), 04.12. (11 Uhr), 06.12. (09 +15 Uhr), 07.12. (09 + 11.30 Uhr), 08.12. (09/Restkarten + 11.30 Uhr/Restkarten), 09.12. (10 Uhr/Restkarten), 10.12. (10 Uhr/Restkarten), 11.12. (11 Uhr/Restkarten), 12.12. (11 + 14/Restkarten + 17 Uhr/Restkarten), 13.12. (09 + 11.30/Restkarten + 15 Uhr/Restkarten), 14.12. (09 + 11.30 Uhr), 15.12. (10 Uhr), 16.12. (10 Uhr/Restkarten), 17.12. (10 Uhr/Restkarten), 19.12. (11 Uhr/Restkarten), 20.12. (09 + 11.30 + 15 Uhr), 21.12. (10 Uhr/Restkarten), 22.12. (10 Uhr/Restkarten), 23.12. (15 Uhr).
Karten per e-mail an monika.martincevic@stadt-hagen.de oder telefonisch unter 02331-207-3207 bzw. 0177/4806411.

(Die durchgestrichenen Vorstellungen sind ausverkauft).