Beiträge

So groß wie nie zuvor – das Gevelsberger Familienfest 2017

Veranstalter und Sponsoren des AVU-Familienfestes 2017 beim Pressegespräch Foto:(c) Linde Arndt

[la] Hochkarätige Veranstaltungen für die ganze Familie, das erwartet man erfahrungsgemäß bei der  Zusammenarbeit  der AVU Gevelsberg und  der Agentur  “Zeitgewinn” Gevelsberg, die in den letzten Jahren ihre Kompetenz bereits unter Beweis stellen konnten. Das freut natürlich auch Bürgermeister Claus Jacobi, der sich nichts Besseres für seine “familienfreundliche Kommune” vorstellen kann.

So stellte Andreas Koch von “Zeitgewinn” das mehr als umfangreiche Programm für den 10. und 11. Juni 2017 im Foyer der AVU.Neben der AVU ist in diesem Jahr die Vollmann Group ebenfalls Hauptsponsor. Uwe Trätis (Vorstand der AVU) freute sich auch über die vielen Gevelsberger Institutionen und Unternehmen, die diese Veranstaltung wieder tatkräftig unterstützen.

Und so ist es möglich, ein reichlich umfassendes Angebot für alle Familienmitglieder darzubieten. Da wäre zunächst das Handwerkerdorf, wo Kinder an sechs verschiedenen Orten Einblick in Handwerksberufe erhalten und sogar sich live beteiligen können. Hierfür gibt es eine Stempelkarte, wo man  wenn man dort dabei gewesen ist, einen Eintrag in diese erhält. Es gibt viele schöne Preise und wer seine Stempelkarte voll hat, kann auch evtl. einen Preis gewinnen.  Gut 25.000 Artikel wurden für das Familienfest gespendet und das sind nicht nur geringe Artikel, sondern welche, die Kinderherzen höher schlagen lassen.

Eine  Tombola ist auch vor Ort, woe es nur Gewinner (keine Nieten) gibt. Das Los kostet 1 Euro und  Gevelsberger Kindergartenkinder haben bereits  ein Los geschenkt bekommen.

Es gibt rundum viel zu sehen. Vier Autohäuser sorgen dafür, dass auch die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen.

Ein großes Highlight ist aber auch wie bereits im Vorjahr das Tipp-Kick-Turnier, für welches in diesem Jahr auf Grund der Frauen-Fußball-EM Alexandra Popp Patin ist.
Leider kann sie persönlich nicht an diesem Fest auf Grund augenblicklicher Spieleinsätze teilnehmen. Aber zahlreiche Vertreter*Innen der neun EN-Städte sind dabei und selbst Landrat Schade wird mitkicken und sein bestes Ergebnis bringen. Das Team wird um sechs Frauen Teams erweitert, damit alle 16 Teilnehmer-Länder vertreten werden können. Hierfür treten AVU-Kundinnen gemeinsam mit AVU-Mitarbeitern an. Olaf Thon wird, wie auch schon im Vorjahrt, das Turnier moderieren.  Nun hoffen alle auf viele Treffer die den Spendentopf füllen werden. Als Spendenempfänger sind wieder 10 Einrichtungen des Ennepe-Ruhr-Kreises vorgesehen.
Beginn ist  am Samstag, 10. Juni 14 Uhr.

Noch zu erwähnen ist unbedingt die beliebte Tempo-30-Spielstraße die in diesem Jahr um drei Stationen rweitert wurde und natürlich der Bobby-Car-Cub. Dieser startet direkt im Anschluss an das Tipp-Kick-Turnier um ca. 16:00 Uhr. Alle Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren haben die Möglichkeit auf einem Parcours ihr Können auf den kleinen  Flitzernzu zeigen. Anmeldungen können auch noch ganz kurzfristig am Veranstaltungstag erfolgen.

Veranstaltungsort:
 Gelände der AVU, An der Drehbank 18, in Gevelsberg. Am Samstag, 10. Juni  von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag, 11. Juni, von 11 bis 18 Uhr.

Bürgermeister Claus Jacobi wies noch auf einen weiteren Termin am Wochenende hin. An der Feuerwache Ost, Berchemallee 38 in  Gevelsber feiert  der Löschzug II der Feuerwehr Gevelsberg. Es wäre schön, wenn viele Bürgerinnen und Bürger  einfach mal beide Feste aufsuchen würden. Bei der Feuerwehr geht es am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr los.

 

Nun muss nur noch der Wettergott mitspielen und dann wird es für alle Besucher ein ereignisreicher Tag mit vielen Positiven Eindrücken und Erlebnissen.
Dabeisein ist alles.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

.

.

.

.

.

 

 

 

ENKrone: Die AVU fördert insgesamt 19 soziale Projekte

Das sind die Sieger des AVU-Engagementwettbewerbs gemeinsam mit AVU-Vorstand Uwe Träris und Schirmherr Olaf Thon Foto: (c) André Sicks

Das sind die Sieger des AVU-Engagementwettbewerbs gemeinsam mit AVU-Vorstand Uwe Träris und Schirmherr Olaf Thon Foto: (c) André Sicks

Ein Dank für das alltägliche Engagement
Gevelsberg/Ennepe-Ruhr, 20. Oktober 2015

Eine ENKrone für das Miteinander: In der dritten Staffel des AVU-Engagementwettbewerbs ENKrone stehen soziale Projekte und Gruppen im Mittelpunkt. Insgesamt 19 Anträge sind aus Sicht der Jury förderungswürdig und werden finanziell unterstützt.

„Sieger sind Sie alle“, machte AVU-Vorstand Uwe Träris am Dienstagabend bei der AVU deutlich und dankte den Ehrenamtlichen für ihr alltägliches Engagement. Die Vertreter der Vereine und Organisationen stellten ihre Arbeit vor. Wie bei den Siegerehrungen in den Staffeln Sport und Kultur war auch dieser Abend so ein Netzwerk-Treffen für die Ehrenamtlichen aus der Region. So stellte Silke Eumann aus Wetter ihre Arbeit in dem Verein „Clownsvisite“ natürlich entsprechend kostümiert vor. „Bunte Momente schenken“ lautet das Motto, wenn sie als Clown kranke Kinder im Krankenhaus besucht. Und Michael Schürmann vom Senioren- und Pflegeheim Haus Elisabeth (Ennepetal) hatte seine Gitarre und ein extra für den Abend geschriebenes Lied mitgebracht, um das Projekt „JEMI“ (= jedem Menschen sein Instrument) vorzustellen. Hier geht es darum, den Bewohnern im Haus Eliesabeth musikalische Fähigkeiten zu vermitteln.
Auch ENKrone-Schirmherr Olaf Thon würdigte den Einsatz der Vereine – besonders beeindruckt war er von einem Besuch bei den „Lila Damen“, die er für einen Fototermin getroffen und so von ihrem Einsatz in Krankenhäusern und Altenheimen erfahren hatte. „Das ist ein tolles Engagement für mehr Lebensfreude“, schwärmte der Fußballweltmeister von 1990.

In der dritten Staffel des Engagement-Wettbewerbs hatten sich insgesamt 32 Vereine und Organisationen beworben. Die Jury bestand aus Cornelia Kistner (Caritas Hagen/ Ennepe-Ruhr), Klaus Bröking (Redakteur Westfalenpost), Armin Suceska (Kommunales Integrationszentrum des EN-Kreises) und Jochen Winter (AWO Ennepe-Ruhr). Sie hatten Projektcharakter, Originalität, Breitenwirkung und natürlich ehrenamtliches Engagement bewertet.
Die meisten Punkte erhalten die Freifunk-Initiative Ennepe-Ruhr für ihr freies WLAN-Projekt. Die „Freifunker“ bedankten sich auf besondere Art und Weise: Alle EN-Krone-Preisträger vom Dienstagabend erhielten einen Gutschein für einen Router, mit dem die öffentliche und kostenlose Internet-Nutzung im Sinne des gerade gegründeten Vereins möglich wird. Auf Platz zwei kam das Theaterstück „Fluchtwege“ des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Wetter und den dritten Platz belegte der Angelsportverein Henrichshütte (Hattingen) für sein „Treffpunkt Generation“, bei dem der vereinseigene Wald neu gestaltet wird.

Mit der ENKrone geht es im nächsten Jahr weiter – aber natürlich können sich schon jetzt Vereine und Gruppen bewerben. In der ersten Staffel steht wieder der Sport im Mittelpunkt. Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2016. Teilnahmebedingungen, Bewerbungsformulare und weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite http://en-krone.de oder auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/ENKrone). Dort werden auch alle ENKrone-Sieger aus den drei Staffeln dieses Jahres vorgestellt.

Verein / Schule / Organisation Projekt
EN-Kreis gesamt
Freifunk Ennepe-Ruhr-Kreis Freies WLAN in allen EN-Städten (200 neue Hotspots)
Friseurinnung Ennepe-Ruhr Benefiz-Haarschneideaktion
Ennepetal
Don Bosco AG des Reichenbach-Gymnasiums Projektpatenschaft für ein Waisenhaus in Südafrika / Unter- stützung von Flüchtlingskindern
Kinderschutzbund e.V. Sprachvermittlung und Integration von Flüchtlingen in deren Wohnumgebung
UNSICHTBAR e.V. Hilfe für Menschen am Rand der Gesellschaft
Senioren und Pflegeheim Haus Elisabeth “JEMI”: Vermittlung musikalischer Fähigkeiten im Pflege- heim
Gevelsberg
Lesefreunde-Förderverein Stadtbücherei Gevelsberg “Papa liest mit mir” – lesepädagogischer Raum für Väter und ihre Kinder
Hattingen
ASV Henrichshütte Treffpunkt „Generation“ – Umgestaltung des vereinseigenen Wäldchens
Music Factory e. V „DAS FLIEGENDE ALTERSHEIM“ – Musical mit Kinder- chor und Senioren
Förderverein Sprungbrett Hilfe für suchtkranke Senioren
Förderverein Industriemuseum Henrichshütte e.V. Erfahrbares Metallgießen
Alzheimer Gesellschaft Hattingen / Sprockhövel e.V. “Die bewegte Stunde”: Treffen mit Musik und Bewegung
Schwelm
LILA DAMEN Kranken- und Altenheimhilfe Ehrenamtliches Engagement für mehr Lebensfreude
Städtische Katholische Grundschule St. Marien Eine Krone für unsere Forscher
Sprockhövel
sunshine4kids e.V. Segelaktion für Kinder in Not – dreitägiger Segeltörn im Ijsselmeer
Familienzentrum KAZ e.V. “Du könntest meine Oma sein!” Besuch im Altenheim
Wetter (Ruhr)
Geschwister-Scholl-Gymnasium / Stimmen für die Menschlichkeit „Fluchtwege“ – Theaterstück/Diskussion
Tierheim Witten-Wetter-Herdecke “Tag der offenen Tür”
Clownsvisite e. V. Bunte Momente schenken – Clownsvisiten im EN-Kreis ermöglichen