Beiträge

Premiere im Zentrum für Kirche und Kultur in Gevelsberg

Initiatoren der Bürgerstiftung Stadtsparkasse Gevelsberg  Foto: Linde Arndt

Beiräte und Initiatoren der Bürgerstiftung Stadtsparkasse Gevelsberg Foto: Linde Arndt

[la] Wenn morgen, Donnerstag, 23.10.2014 um  20:00 Uhr das 1. Meisterkonzert der Konzertgesellschaft Gevelsberg  “L´arte del mondo”  mit Dirigent: Werner Ehrhardt und Emilio Percan, Violine stattfindet, ist es auch gleichzeitig eine Premiere des FaceLifting  der Kulturellen Begegnungsstätte, und dies  von beachtlichem Wert.

Heute, beim Pressetermin, wurden uns die Neuerungen vorgestellt, die durch die Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Gevelsberg ermöglicht wurden und eine große Bereicherung des Veranstaltungsraumes sind.  

Es wurden 600 neue  Stühle und 63 Tische 160 x 80 cm angeschafft (wobei die Bestuhlung für die Musiker, auf deren Wunsch, ohne Polsterung erstellt wurden). Als besonderes Highlight kann man nennen, dass die Stühle auf der Innenseite einen Anzeigeship haben, der elektronisch gesteuert wird und die Platznummer anzeigt. Je nach Bedarf und Veranstaltung kann es variiert werden.
Für den Ausbau der Bühne wurde auch eine zeitgemäße Podesterie angeschafft.
Ferner wurden die technischen Anlagen aufgewertet, die 14 Fenster erhielten eine solide, sich dem Raumbild ästhetisch anpassende Anlage mit Jalousien, die für eine nach Bedarf erforderliche Verdunkelung des Raumes sorgen kann. Beide Seiten sind unabhängig voneinander elektronisch steuerbar.

Zu der umfangreichen Erneuerung gehört auch noch ein Beamer und eine variable Leinwand.
Bis auf die Bestuhlung sind alle anderen Gewerke von heimischen Handwerkern erstellt worden. Die Bestuhlung wurde von dem Architekturbüro, die auch den Umbau der Sparkasse seinerzeit in Händen hatte, empfohlen, da dieses Büro gerade in Sachen Einrichtung von Konzert- und Veranstaltungs-Sälen Erfahrung hat.

 

Die Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Gevelsberg wurde bereits im Jahr 1985 gegründet.Seit dieser Zeit unterstützt sie Vereine und deren Projekte, sowohl aus den Bereichen Sport, Kultur und auch soziales Engagement. Die Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung der kulturellen Begegnungsstätte e.V. ist das neueste Projekt der Stiftung. Hier entschied man sich für die Modernisierung des Zentrums für Kirche und Kultur.

Es ist kein spontaner Entschluss, immerhin ist der Beschluss bereits im Jahre 2013 erfolgt. Bereits da hatte der Beirat der Bürgerstiftung beschlossen, den kulturellen Treffpunkt in Gevelsberg, wie oben berichtet, zu modernisieren.

Auch die Konzertgesellschaft gehört seit einigen Jahren zu den Förderprojekten der Bürgerstiftung Sparkasse.

Es ist immer wieder so, daß die Bürgerstiftung neben vielen kleineren Förderprojekten auch immer wieder gerne große, nachhaltige und erlebbare Projekte bezuschusst, wie z.B. die Kornbrennerei des Verschönerungsvereins, die als Bürgerzentrum etabliert ist.

Der Trägerverein, Kirche und Stadt hätten so ein umfangreiches FaceLifting nich alleine stemmen können und dankten daher Herrn  Thomas Biermann [Vorstandsvorsitzender] und  Herrn Michael Hedtkamp [Vorstandsmitglied] , sowie Herrn Ulrich Boerner von der Stadtsparkasse Gevelsberg. So können jetzt an diesem Veranstaltungsort wichtige kulturelle Veranstaltungen und Feste begangen werden. Da Gevelsberg keine eigene Stadthalle hat, eine wichtige Institution für kleinere und größere Veranstaltungen.

Wer nun das morgige 1. Meisterkonzert und die Modernisierung des Zentrums für Kirche und Kultur genießen möchte – es sind noch einige, wenige Karten zu erstehen.

Für spontan Entschlossene rasch
Karten bei Pro Ticket bestellen!
oder es an der Abendkasse versuchen.

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

III. Meisterkonzert – Klavier-Recital mit Beethoven und Rachmaninow

PastedGraphic-2a

Foto: Evgenia Rubinova

Im III. Meisterkonzert der Konzertgesellschaft Gevelsberg ist am Dienstag, den 14. Januar 2014, die usbekische Pianistin Evgenia Rubinova zu Gast im Zentrum für Kirche und Kultur in Gevelsberg. Sie zählt zu den beeindruckendsten Klaviervirtuosinnen der jungen Generation. Beim renommierten Klavierwettbewerb in Leeds wurde sie 2003 – wie zuvor beispielsweise Mitsuko Uchida und Lars Vogt – mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Seit 1999 lebt sie in ihrer Wahlheimat Deutschland, in der sie auch studierte. Regelmäßig konzertiert sie mit international renommierten Orchestern und ist zudem kammermusikalisch aktiv. So arbeitet sie unter anderem zusammen mit dem Oboisten Albrecht Mayer, mit dem sie zuletzt im November auf Tournee war. Mit einer vielbesprochenen Rachmaninow-CD machte Evgenia Rubinova 2012 auf sich aufmerksam, im November dieses Jahres folgte ihre jüngste Einspielung mit Werken von Sergej Prokofjew.
Als Botschafterin der russischen Musik erschließt sie dem Publikum leichthändig und mit feinsinnigen Interpretationen ein breit gefächertes Repertoire. Natürlich darf bei ihrer Programmauswahl für Gevelsberg Musik des Russen Sergej Rachmaninow nicht fehlen. Mit seinen „Sechs Moments musicaux“ wählte sie ein einfühlsames wie kraftvolles Werk. Das Konzert wird eröffnet mit der „Großen Sonate für das Hammerklavier“ von Ludwig van Beethoven. Lassen Sie sich ab 19.30 Uhr in der Konzerteinführung von Thomas Henke über die Besonderheiten des Klavierbaus zu Beethovens Zeiten einweisen.

Es sind noch Karten erhältlich.

Dienstag, 14. Januar 2014, 20 Uhr
Zentrum für Kirche und Kultur, Südstr. 8 Gevelsberg
III. MEISTERKONZERT
Klavier-Recital mit Evgenia Rubinova
Ludwig van Beethoven
Sonate B-Dur op. 106 – „Große Sonate für das Hammerklavier“

Sergej Rachmaninow (1873-1943)
„Sechs Moments musicaux“ op. 16
Konzerteinführung um 19.30 Uhr mit Thomas Henke

Karten auf allen Plätzen je 20 €
Karten sind erhältlich über die Konzertgesellschaft Gevelsberg e. V. Mittelstr. 2-3 Di & Do 9-12 Uhr sowie Tel. 02332/551805, über die Buchhandlung Appelt Tel. 02332/3233 oder über ProTicket
Tel. 0231/9172290 sowie www.proticket.de.