eu-link2

Posts Tagged ‘ Konzerte ’

„Piano meets Poesie“ – ein geniales Unterhaltungskonzept

20. Januar 2013 | Von | Category: Schwelm, Unsere Litfass-Säule, Z- Alle Beiträge

Enikö Miklosch und Klaus Hufnagel wollen im Ibach-Haus an Premierenerfolg vor zwei Jahren anknüpfen

[Schwelm] Wenn sich eine Konzertpianistin und ein Erzähler zusammentun, dann … garantiert das einen ausgesprochen unterhalt­samen Abend. Den Beweis dafür haben Enikö Miklosch und Klaus Hufnagel bereits vor zwei Jahren geliefert. Das „ungewöhnliche Paar“ will jetzt bei seinem zweiten Gastspiel in der Schwelmer Kulturfabrik Ibach-Haus am 25. Januar um 20 Uhr an seinen Premierenerfolg anknüpfen. Ihr Konzept ist ebenso einfach wie genial: Unter dem Titel „Piano meets Poesie“ präsentieren sie im Wechsel Klavierstücke alter Meister und Kurzgeschichten zum Nachdenken und Schmunzeln.

Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, und dennoch gelingt es ihnen, den Funken kurzweiliger Unterhaltung mit Niveau auf das Publikum zu übertragen.

 Enikö Miklosch war erst acht Jahre alt, als Sie Ihre lebensbestimmende Leidenschaft für das Klavier entdeckte. Die heutige Schwelmerin setzte ihr noch in Ungarn begonnenes Studium an der Detmolder Musikakademie fort, wo sich nach erfolgreichem Abschluss zunächst als Dozentin (Klavier/Korrepetition) tätig war. Über zahlreiche Konzerte als Solistin und im Bereich Kammermusik fand sie den Weg zum Wuppertaler Sinfonieorchester, wo sie mit vielen renommierten Künstlern zusammenarbeitete. Heute arbeitet die Mutter eines Sohnes als Dozentin im Ibach-Haus. Ihr Programm mit Werken von Bach, Beethoven, Bartok, Mozart und Rachmaninoff hat sie (was den Charakter betrifft) passend zum Leseprogramm ihres Partners ausgewählt.Die Begegnung mit Klaus Hufnagel beruhte auf einem Zufall und mündete schließlich in dem gemeinsamen Projekt.
 Hufnagel, der vor rund zehn Jahren sein Faible für das Schreiben entdeckte, hat sich im heimischen Umfeld mit seinen Kurzgeschichten und Erzählungen bereits zahlreiche Freunde gemacht. Er ist Mitglied der „Christian-Koch-Gesellschaft“ sowie Preisträger bei „Wuppertal schreibt“. Reichlich Nahrung für seine Geschichten findert er sowohl in der Realität  als auch in der Phantasie. Dabei vermischt sich Satirisches und Lustiges durchaus auch mal mit ernsten Themen, die das Leben schreibt. Als Premiere liest der Schwelmer Autor aus seinem Buch „Forellen rauchen nicht“, das im Februar in der Köndgen-Edition erscheint. 
 

Tickets sind in den Vorverkaufsstellen bei

 

  • POTPOURRI,  Kirchstraße,
  • Doctor Strings Musikshop, Hattinger Str. 25,     
  • im Ibach-Haus Euro
  • sowie an der Abendkasse für 9,– Euro  erhältlich.

 

          Telefonische Ticketreservierung unter 02336/470027

          Einlass zu dieser Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

 

Bildzeile:        Enikö Miklosch und Klaus Hufnagel 

 



© 2014 ag-pro-design, Ennepetal | Powered by WordPress | BranfordMagazine theme by Michael Oeser. Based on Mimbo and Revolution
Anmelden | 69 queries. 0,712 seconds.