Beiträge

Bedeutender Schritt in eine gemeinsame Zukunft

Zusammenrücken unter einem Dach - v.l.: Sparkassenvorstand Michael Lindermann / Vorstandsvorsitzender Lothar Feldmann / LBS-Gebietsleiter Jascha Volkenborn / Karl-Heinz Jung (LBS-Immobilienberater) und Felix Enderle (LBS-Bezirksleiter)

Zusammenrücken unter einem Dach – v.l.: Sparkassenvorstand Michael Lindermann / Vorstandsvorsitzender Lothar Feldmann / LBS-Gebietsleiter Jascha Volkenborn / Karl-Heinz Jung (LBS-Immobilienberater) und Felix Enderle (LBS-Bezirksleiter)

[la] Es ist schon von langer Hand geplant, jetzt wird es Wirklichkeit.  Bereits 2013 dachte man daran, dass die Städtische Sparkasse zu Schwelm und die LBS noch näher zusammen rücken sollten, um eine noch bessere Verzahnung der Produkte erreichen zu können.

Am 4.1.2016 ist es dann so weit, dann wird das Schwelmer LBS-Team von Gebietsleiter Jascha Volkenborn direkt im Hause der Städtischen Sparkasse zu Schwelm anzutreffen sein. Die bekannten Berater und der Service der LBS wird nahtlos in die Sparkasse integriert.
Jascha Volkenborn und Sparkassenvorstand Lothar Feldmann erklären diese Vereinbarung so: „Zusammen mit den Beraterinnen und Beratern der Sparkasse stehen somit Spezialisten für individuelle Bauspar- und Finanzierungkonzepte in angenehmer Atmosphäre in den Räumen der Sparkasse bereit”.
Davon ist auch Sparkassenvorstand Michael Lindermann überzeugt, der noch ausführt, daß durch diese Zusammenführung das von der Sparkasse 2013 eingeführte ganzheitliche Kundenbetreuungskonzept weiter vervollständigt wird.

Jascha Volkenborn freut sich mit Lothar Feldmann und Michael Lindermann auf eine gemeinsame Zukunft, nachdem in den  letzten Jahren große gemeinsame Erfolge beim Bausparen, im Immobiliengeschäft und beim Wohn-Riester erzielt wurden.
Durch die immer noch anhaltenden niedrigen Kreditzinsen und Wohn-Riester, bietet eine eigene Immobilie gerade jetzt eine sichere Geldanlage und Schutz vor der Inflation. Hier wurden erstklassige Möglichkeiten dafür geschaffen, dass sich Bürger nicht mehr zwischen Altersvorsorge und Eigenheim entscheiden müssen. Mit Bausparen können sie beides vereinen.

Positiv für diese Entwicklung ist, dass 70 % aller Schwelmer eine geschäftliche Verbindung mit der Städtischen Sparkasse zu Schwelm haben. Hiervon machen Hauseigentümer einen großen Anteil aus, so dass Verkäufe oder Angebote von Immobilien “Just in time” bearbeitet, bzw. vermittelt werden können.

Anzutreffen sind die „neuen” Kollegen der LBS zu den Öffnungszeiten der Städtischen Sparkasse zu Schwelm. Es ist aber auch die Möglichkeit gegeben, dass zu individuell  zu vereinbarenden Beratungsterminen Gespräche stattfinden.

Die bekannten LBS-Kundencenter in Gevelsberg und in Ennepetal bleiben weiterhin für die von der LBS betreuten Bürger und Kunden bestehen.

Die Telefonnummern der bisherigen LBS, die nur ca. 50 m von der Sparkasse entfernt war, bleiben zum Übergang noch erhalten und werden auf die neuen Telefonnummern umgeleitet. Diese sind:

Felix Enderle:            02336 917 – 481
Karl-Heinz Jung:      02336 917- 482

Seit einem Jahr gibt es auch eine Versicherung-Agentur in der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, so dass nun im Haus  alle erforderlichen Spezialisten an der Hand sind.

Am 12. und 13. März 2016 wird es auch wieder in bewährter Form eine Immobilien-Messe geben, die wieder mit zahlreichen Handwerkern und Dienstleistern angereichert wird. Bereits jetzt haben sich neue Firmen für eine Teilnahme angemeldet.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da wo´s Geld ist, ist auch die Beratung

v.l.:

v.l.:Vorstandsvorsitzender Lothar Feldmann von der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, Karl-Heinz Jung, Manfred Becker und Jascha Volkenborn von der LBS, sowie Vorstandsmitglied Michael Lindermann von der Städtischen Sparkasse zu Schwelm Foto: © Linde Arndt

[la] Nur für einen Tag, dafür aber in geballter Form mit zahlreichen Attraktionen und lohnenswerten Informationen, findet die “Immobilia 2014” am Samstag, 24. Mai 2014 von 10:00 bis 17:00 Uhr im Hause der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, Hauptstraße 63 statt. Es ist nicht nur eine Messe, sondern volles Programm rundherum.
Und dieses Power-Angebot findet nicht nur in der Kundenhalle, sondern auch in den neu renovierten, oberen Veranstaltungsräumen statt, also über zwei Etagen.

Vorstandsvorsitzender Lothar Feldmann, Vorstandsmitglied Michael Lindermann, sowie Jascha Volkenborn – Karl-Heinz Jung und Manfred Becker von der LBS stellten gestern das Programm vor und erläuterten die Einzelheiten.
“Schwelm braucht eine Immobilia” – so war der Tenor der Ausrichter der LBS.  “Noch nie waren die Gegebenheiten so herausfordernd und hervorragend wie zur Zeit. Durch das attraktive Baugebiet Winterberg und die tollen Konditionen, die den Anlegern und Bauinteressierten zur Zeit geboten werden können” betonte Lothar Feldmann.

Ja, die Konditionen lassen besonders aufhorchen. Immerhin erklärt die Städtische Sparkasse zu Schwelm sich zu einer ungewöhnlichen Maßnahme bereit, sie will als Präsenzinstitut vor Ort Konditionen an den Kunden weitergeben, wie sie sonst üblicherweise nur von Online-Banken geboten werden. Aber es geht nicht alleine um das Geld, sondern auch über die kompetente Beratung in allen Angelegenheiten rund um die Immobilie.

Und die Nachfrage ist da. Das sieht man allein daran, wenn man den Zuspruch zum Baugebiet Winterberg betrachtet.
Ursprünglich sollte das Bauvorhaben Winterberg in 4 Etappen erfolgen. Auf Grund des großen Interesses wird es jetzt in einem Rutsch realisiert.
Im Wohngebiet Winterberg im Süden von Schwelm entstehen 6 hochwertige Neubau-Doppelhaushälften, 131 qm Wohnfläche, 45 qm Nutzfläche, Grundstücksgrößen zwischen 322 qm und 504 qm.
Diese Doppelhaushälften sind schlüsselfertig, in massiver Bauweise, mit Keller, guter Wärmedämmung, dreifach verglasten Fenstern, Heiztechnik mit Wärmepumpe.
Als Beispiel: Haus2 mit einer Grundstücksgröße von 322 qm würde € 333.000,00 kosten. Es fällt keine Käufercourtage an und ebenso keine zusätzlichen Erschließungskosten.
Ende Mai wird mit dem Bau des ersten Objektes am Winterberg begonnen. Bis Ende September soll das 6. Haus bezogen werden können. Das Versprechen von Vorstandsmitglied Michael Lindermann, jedem Vertragspartner, der bis Weihnachten sein Haus bezieht einen Weihnachtsbaum (undekoriert) persönlich vorbei zu bringen, wurde nochmals wiederholt.

Zusätzlich zum Projekt “Winterberg” gibt es aber auch noch in Ennepetal das Projekt “Loher Höhe”. Auf dem Grunstück Loherstraße 145 / Jahnstraße 8 in Ennepetal-Voerde ist ein Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten projektiert. Dieses Gebäude wird mit Handwerkmeiterbetrieben aus dieser Region massiv nach neuesten Vorgaben der EnEV gebaut. Auch hierüber können Sie sich anlässlich der Immobilia 2014 umfangreich informieren.

Auch für Kapitalanleger gibt es sehr schöne Angebote.

Zwei Vorträge finden im Raum „Zum Parlament“ im Kundencenter, um 11:00 – 11.30 und 14:00 – 14:30 Uhr statt. Thema „Rechtliche Fallstricke beim Immobilienkauf“ und „Baufinanzierung und staatliche Förderung“.
Bitte vorher unbedingt am Info-Point anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, damit die Interessierten die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen.

Als Zusatzbonbons gibt es noch die Möglichkeit Segway zu fahren. Die Tewes-Band “Dixieland” sorgt für schwungvolle Unterhaltung. Einen Kaffeegutschein gibt es auf den Einladungen. Zwei i-Pads sind zu gewinnen, für die Kinder wird es Gasluftballons geben.

Von der Sparkasse und LBS sind mehr als 20 Mitarbeiter im Einsatz. Hinzu kommen noch Mitarbeiter von S-Bau und den Ausstellern.

Hier die Liste der Aussteller:
LBS
S-Probis
Westfälische Provinzial-Versicherung
Haus & Grund
AVU und Wirtschaftsförderungsagentur EN
Erfurt & Sohn
Karl Krebs
Boldt & Fassbender
Raumdesign Dohmen
Dachdecker Frank Rupprath
Gartenbau Neysters
Gartenbau Gaia
Sachs Sanitärtechnik
Kreispolizeibehörde
Weber Haus
Gussek-HAus
Energiesparhaus Plus

Im Pdf-Format bieten wir Ihnen auch noch den Flyer zur Ansicht (oder zum Ausdruck) an.

auch wenn am 24. Mai hier im Kreis so einiges an Veranstaltungen los ist, sollten Sie nicht versäumen zur Immobilia zu gehen. So kompakt werden Sie so bald nicht wieder informiert.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Schwelm