Beiträge

Melodisch meditative Gitarrenklänge von Jörg Spanily “Zwischen den Säulen” der großen Kunstausstellung bei Stockey & Schmitz

 Mit einem Gitarrenkonzert von Jörg Spanily geht die Kunstausstellung in der Säulenhalle der Firma Stockey & Schmitz in Ennepetal am Sonntag, dem 14. Juni 2009 zu Ende.

 Jörg Spanily stellt sich vor:

Mein Name ist Jörg Spanily, bin 48 Jahre alt,  wohne in Gevelsberg und spiele die Gitarre seit meinem 9.ten Lebensjahr.

Ich spiele ausschließlich Eigenkompositionen, die auf mittlerweile vier CD´s erschienen sind.

Die Kompositionen entstehen bei der Beobachtung von Landschaften, Bildern, Reisen, Gärten, Formen und Menschen.

Auf der letzten CD "Die Stärke des Weins" arbeite ich mit Wulf Wülfing zusammen, der eine interessante Lesereise durch drei Jahrhunderte deutscher Wein und Literaturgeschichte vorträgt. Lyrik, Kommentare und passende musikalische Fragmente meiner Gitarrenmusik.

Die Kompositionen sind eher impressionistischen Stils – melodisch meditativ angelegt – Musik zum Entspannen und Wohlfühlen.

 

Als Veranstalter der großen Kunstausstellung zu Ehren des 60. Geburtstages der Stadt Ennepetal, blickt der Kunstraum-EN e.V. auf eine sehr gelungene und überaus erfolgreiche  Ausstellung zurück. Allein zu der Vernissage am 23. Mai 2009 waren über 300 Gäste, bzw. Kunstinteressierte der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Ennepetal, Herrn Kraft, würdigte Frau Dr. May vom  KEO Museum Hagen die Künstler und ihre Werke und den großen Einsatz, mit dem in relativ kurzer Zeit und mit großem Engagement eine derartig facettenreiche Ausstellung  von insgesamt 34 Künstlern  verwirklicht wurde. Ludger Schmidt Cello bestritt den musikalischen Rahmen.
An den weiteren Wochenenden war die Ausstellung  jeweils am Samstag und Sonntag geöffnet und es waren auch an diesen Tagen jeweils 150 bis 200 Besucher zu verzeichnen. Das Interesse war so groß, dass sogar Schulen an Führungen interessiert waren.
 Viele anerkennende Einträge sind im Gästebuch vermerkt, die die Künstler vom Kunstraum-EN e.V. beflügeln derartige Ausstellungen zu wiederholen.

Der Sonntagnachmittag stand jeweils zusätzlich im Zeichen der darstellenden Kunst und Musik. Am 24. und 31. Mai 2009 ließ  Rüdiger Scheibner mit seinem Saxophon virtuelle Töne zwischen den Säulen erklingen. Am  7. Juni 2009 sorgte das AkzepTanztheater, Remscheid  mit Irmela Boden und ihrer Gruppe für eine extra für die Ausstellungsumgebung inszenierte Performanz mit exakt darauf abgestimmter Videoinstallation, die bewundernden Beifall erhielten.

Und nun sind wir gespannt auf kommenden Sonntag, 14.06.09,  wo alle Künstler noch einmal zusammenkommen und vor allem ab 15:00 Uhr auf den Genuß der Gitarren-Kompositionen von Jörg Spanily.

Hören Sie doch einfach mal rein, [ Hörprobe:sonnentanz um zu erahnen, was Sie am Sonntag erwartet, wenn Sie gemeinsam mit uns diese fantastische Ausstellung beenden.

Die Künstler des Kunstraum-EN e.V. würden sich freuen, wenn auch Sie dabei sind.

Dank noch einmal an alle, die tatkräftig zum Gelingen dieser besonderen Ausstellung beigetragen haben. Dank an die vielen Gäste, die gezeigt haben, das zeitgenössische Kunst durchaus ihren Raum auch in dieser Zeit hat.