Beiträge

Foto mit freundlicher Überlassung des Künstlers Ketil Haugsand

Foto mit freundlicher Überlassung des Künstlers Ketil Haugsand

Premiere auf Schloss Gartrop: Erstmals „Weihnachtliche Barockmusik“ des Klavier-Festivals Ruhr

Festival-Künstler Ketil Haugsand gestaltet am 4. Adventssonntag ein Konzert im Schloss Gartrop – Vorverkauf beginnt Do. 22. Oktober

In Zusammenarbeit mit Schloss Gartrop in Hünxe veranstaltet die Stiftung Klavier-Festival Ruhr am 4. Advent (So. 20. Dezember, 17 Uhr) erstmals ein Konzert mit weihnachtlicher Barockmusik. Als Interpret und Moderator ist dabei der vielfach ausgezeichnete norwegische Cembalist Ketil Haugsand zu erleben, der zu den herausragenden Kennern der Alten Musik zählt und im Sommer 2015 mit großem Erfolg beim Klavier-Festival Ruhr debütierte.

Haugsand präsentiert eine Auswahl rund zehnminütiger Stücke, in denen sich die Prachtentfaltung und funkelnde Verzierungskunst jener Epoche spiegelt. Dazu zählen neben dem „Weihnachtskonzert“ von Arcangelo Corelli u.a. Triosonaten von Johann Sebastian Bach und Georg Philip Telemann, ein Concerto von Jean Philip Rameau sowie eine Sonate für Cembalo zu vier Händen von Johann Christian Bach. Unterstützt wird Ketil Haugsand dabei von Yoshimi Wittermann (Traversflöte), Daphne Oltheten (Violine), Torben Klaes (Viola da Gamba) und Yuko Inoue (Cembalo).

Karten für dieses Konzert sind ab sofort erhältlich: an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die festivaleigene Ticket-Hotline 01806 – 500 80 3 (0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 € pro Anruf). Rund um die Uhr können Tickets auch im Internet unter www.klavierfestival.de gebucht werden: und zwar direkt und platzgenau.