Beiträge

Straßen und Wege in Gevelsberg

Empfang von Dr. Margarete Korn im Gevelsberger Rathaus Foto: (c) Linde Arndt

 

[jpg] Dr.Margarete Korn ist Gevelsbergerin die sich intensivst mit der Geschichte Gevelsbergs befasst hat und und noch befasst diese führte dazu, dass mehrere Bücher von ihr dazu veröffentlicht wurden.

Es war ihr Geburtstag, der 21.März 2017, und die Stadt lud ausgesuchte Gevelsberger ein um aus dem Vorabmanuskript zu dem neuen Buch „Entstehung-Deutung-Wandel“ der Straßen und Straßennamen Gevelsbergs und darüber hinaus vorlesen zu lassen.

Bürgermeister Claus Jacobi begrüßte Frau Dr. Margarete Korn ganz herzlich im Ratssaal des Gevelsberger Rathauses unter dem großem Applaus der anwesenden rund 200 Gäste. Er verwies auf die Erinnerungskultur die man als Kind von „seiner“ Straße prägend in die Erwachsenenwelt mit nimmt. “Es ist aber auch noch der Frühlingsbeginn, der uns heiter an Gevelsberg denken lässt”, so Bürgermeister Jacobi. Fröhliches Gelächter erhielt Jacobi, als er erwähnte, dass man nur in Gevelsberg  sagen könnte, „Ich komm aus dem Himmel“; denn Gevelsberg hat eine Straße mit dem Namen “Im Himmel”.

Frau Dr. Margarete Korn Foto: (c) Linde Arndt

292 Straßen hat Gevelsberg so referierte die ehemalige Direktorin des VHS-Zweckverbandes Ennepe-Ruhr-Süd Dr. Margret Korn und begann mit der Lesung. Später las noch der ehemalige Bürgermeister Klaus Solmecke einen kurzen Abriss über die Entstehung der Straßen, beginnend mit dem römischen Straßennetz und endend in der Jetztzeit mit dem Straßenwegeplan. Selbst ein Kurzvortrag in der Mundart dieser Gegend wurde vorgetragen; denn die Straßen hatten in der Vergangenheit auch Bezeichnungen die dem hiesigen Dialekt entlehnt wurden.  Der ganze Vortrag war eine Mischung von Kurzgeschichten aus der Gevelsberger Heimat um Straßen, Orte, Wege und Plätze, locker aufbereitet gespickt mit Geschichten rund um die Örtlichkeiten, Dönekes hätte man früher gesagt.

Frau Dr. Margarete Korn und Bürgermeister Claus Jacobi bedankten sich auch bei den vielen Helfern die diese Veranstaltung ermöglichten, wobei der Akkordeonspieler, der nur ein Lied zum Besten geben durfte, schon abwesend war.

Zum Abschluss lud Frau Dr. Korn alle in die Rathauskantine zu einem gemeinsamen Bohneneintopf ein, was die anwesenden Gäste gerne annahmen.

Im Herbst soll das Buch in gedruckter Form bei Susanne Schumacher der Inhaberin der Buchhandlung Appelt vorliegen und obwohl weder Preis noch Fertigstellungsdatum bekannt sind, liegen bei Frau Schumacher schon zahlreiche Voranmeldungen vor, dieses Buch zu erwerben, so der Bürgermeister.

 

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

.

.

Gäste zu Ehren Frau Dr. Margarete Korn im Gevelsberger Rathaus Foto: (c) Linde Arndt