Beiträge

Künstlerischer Leiter der documenta 14 vorgestellt

[Kassel, 22.Nov.2013]Adam Szymczyk ist künstlerischer Leiter der documenta 14, die vom 10. Juni bis 17. September 2017 in Kassel stattfinden wird.
Bernd Leifeld, Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH, teilte mit, dass der Aufsichtsrat der Gesellschaft heute (22.11.2013) einstimmig Adam Szymczyk zum Leiter der Weltkunstausstellung documenta 14 gewählt hat und damit der Empfehlung der internationalen Findungskommission gefolgt ist. Adam Szymczyk ist Direktor und Chefkurator der Kunsthalle Basel.

kassel_1

1. Reihe von links : Kim Hong-hee, Joanna Mytkowska, Suzanne Cotter, Koyo Kouoh 2. Reihe von links: Susanne Gaensheimer, Osvaldo Sánchez, Matthias Mühling,
Chris Dercon Foto: © Documenta

Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann verspricht sich von der Berufung Adam Szymczyks spannende Perspektiven auf die Kunst der Gegenwart. “Ich bin sicher, dass Syzmczyk, der ein wegweisender und eigenwilliger Ausstellungsmacher ist, der documenta neue Glanzlichter aufsetzen wird.” Die nationale und internationale Bedeutung der Kunstschau könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Oberbürgermeister Bertram Hilgen erklärte:
„Nach der documenta ist vor der documenta. Ein gutes Jahr nach der außerordentlich erfolgreichen dOCUMENTA (13) tritt mit der Ernennung der künstlerischen Leitung für die documenta 14 nun die nächste Weltkunstausstellung in die Realisierungsphase. Wir sind stolz, heute aus einem hochqualifizierten Kreis von Kandidatinnen und Kandidaten mit Adam Szymczyk die neue künstlerische documenta-Leitung vorstellen zu können. Der kommenden Ausstellung sehen wir mit der hohen Erwartung entgegen, die die bisherigen stets einlösen konnten.
Auf dem Weg ist die documenta 14 allerdings schon lange, denn die Findungskommission hat sich in den vergangenen Monaten mit hoher Intensität und großem Respekt mit der Aufgabe auseinandergesetzt, eine neue künstlerische Leitung zu finden. Dazu sind in dem einzigartigen Verfahren acht Fachleute aus vielen Ländern der Welt in die Findungskommission berufen worden, die ihre unterschiedlichen Perspektiven in die Auswahl einbringen konnten. Die Politik, Stadt und Land halten sich bei der Suche nach Kandidaten vollkommen heraus und übertragen damit eine große Verantwortung auf die Mitglieder dieses Gremiums. Es spricht Kandidaten an, die durch ihre Tätigkeit auf sich aufmerksam gemacht haben. Eine direkte Bewerbung ist nicht möglich.
Nach intensiven Vorbereitungen haben sechs Personen ein schriftliches Konzept abgeliefert, das mit der Findungskommission diskutiert wurde. Aus diesem Kreis wurden drei der sechs zu einer zweiten Gesprächsrunde eingeladen. Nach eingehender Diskussion einigten sich die Mitglieder der Findungskommission auf Adam Szymczyk, der sich heute dem Aufsichtsrat vorgestellt hat.“

Koyo Kouoh, Künstlerische Leiterin der RAW MATERIAL COMPANY, Dakar, Senegal und Sprecherin der Findungskommission sagte :
„Adam Szymczyk steht für eine enge Zusammenarbeit mit Künstlern. Seine Projekte sind motiviert von unstillbarer Neugier und von Integrität und Recherche durchzogen. Ich bin davon überzeugt, dass seine documenta ein weiteres Kapitel zu unserem Verständnis und unseren Erfahrungen mit zeitgenössischer Kunst hinzufügen wird.“