Reihe „Wir sprechen über Demenz” wird fortgesetzt

(pen) Die Reihe „Wir sprechen über Demenz … miteinander" wird am Dienstag, 17. November, mit dem Thema „Vergessen und Demenz – Trainingsmöglichkeiten im Alltag“ fortgesetzt. Treffpunkt ist um 16 Uhr das Helvita Pflegezentrum, Loher Str. 7, in Ennepetal. Als Referentin wird Bettina Kunert, Ergotherapeutin und Fachtherapeutin für kognitive Therapie, erwartet. Im Rahmen ihres Vortrages thematisiert sie den Funktionsapparat Gedächtnis und die Auswirkung der Lebensweise auf die geistige Leistungskraft. Zudem stellt sie die Grundsätze des allgemeinen aktivierenden Trainings vor. Zielgruppe der Veranstaltung sind Betroffene, deren Angehörige sowie betreuende Berufsgruppen.

Bis Januar 2010 nutzt der Arbeitskreis Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis die Reihe, um in Gesprächsrunden, Vorträgen und Diskussionen über Demenz zu informieren, Wissen und Erfahrungen weiterzugeben, Ängste abzubauen, neue Impulse aufzugreifen und Ideen auf den Weg zu bringen.

Der Arbeitskreis Demenz ist ein Zusammenschluss von Mitarbeitern aus dem ambulanten, teilstationären und stationären Versorgungsbereich, Ärzten, Beratern, Angehörigen und ehrenamtlich Tätigen. Der Arbeitskreis trifft sich mehrmals im Jahr und kommt dem dringenden Wunsch der Teilnehmer nach inhaltlicher Vernetzung nach. Die Zusammenarbeit in diesem Kreis trägt inzwischen Früchte und hat Einzelne inspiriert, Veränderungen in ihren Berufsalltag zu integrieren bzw. ehrenamtlich Aktive zusammengebracht und vielfältige Projekte entstehen lassen.

Fragen zur Veranstaltungsreihe beantwortet die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe KISS EN-Süd, Telefon 02332/664029.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.