Punsch-Workshop und Filmabend über Beuys

[Duisburg] Schon in der Muppets-Weihnachtsgeschichte heißt es in einem der Lieder über die Weihnachtszeit: "Dies ist, nebst Punsch und heißem Obstsaft, die Zeit der frohen Botschaft!" Auch im LehmbruckMuseum steht die plastikBAR zwischen den Jahren ganz im Zeichen dieses Kultgetränks. In einem Punsch-Workshop am 27. Dezember ´12 zeigen die Barkeeper Dirk Bremmenkamp und Jörg Kalinke vom Barzirkel Ruhrgebiet, was sich beispielsweise aus Maronen-Likör, Zimt und Port-Wein zaubern lässt. Sie verraten das Rezept für einen Jägermeister-Lebkuschen-Punsch und erzählen Geschichten und Anekdoten rund um dieses Heißgetränk. Unter dem Motto "Vier Elemente, innig gesellt, bilden das Leben, bauen die Welt", dem Titel eines Punsch-Lieds aus der Feder von Friedrich Schiller, der den Punsch ebenso zu schätzen wusste wie die Muppets, wird ab 19:00 Uhr zwei Stunden lang gemixt, geklönt und probiert. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmer/innenzahl für diese plastikBAR auf 50 Personen begrenzt ist, zudem bitten wir um vorherige Anmeldung per E-Mail (kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de).

Die Teilnahme kostet 20,00 pro Person.
 
Auch im neuen Jahr setzt das LehmbruckMuseum die erfolgreiche plastiBAR-Reihe fort. Der erste Abend am 3. Januar 2013 ist Joseph Beuys (1921-1986) gewidmet, einem der größten Künstler/innen des 20. Jahrhunderts, der Wilhelm Lehmbruck in der berühmten Rede zum Lehmbruck-Preis kurz vor seinem Tod als seinen Lehrer bezeichnet hat. Gezeigt wird im Rahmen dieser plastikBAR um 19:00 Uhr der Film "Jeder Mensch ist ein Künstler" von Werner Krüger aus dem Jahr 1979, ein einfühlsamer Fernsehfilm, der mittlerweile dokumentarischen Wert hat: Beuys war 1979 durchaus noch umstritten. Der Regisseur macht den ganz eigenen Kosmos des Ausnahmekünstlers anschaulich, indem er grundsätzliche Fragen – "Was ist Kunst?" oder "Was ist Schönheit?" – stellt, die Beuys aus der Perspektive seines berühmten Leitsatzes "Jeder Mensch ist ein Künstler" beantwortet. Dokumentarszenen zeigen Beuys im Gespräch mit dem Autor, im Kreis der Familie und während seiner Aktionen und erleichtern es den Zuschauer/innen, die
Persönlichkeit des Künstlers und die komplexen Facetten seines Schaffens nachzuvollziehen. Zu Wort kommen neben Beuys auch Weggenossen und kritische Beobachter: Heinrich Böll, Charles Wilp, Willi Bongart und Götz Adriani. Die Einführung zu diesem Film hält Michael Krajewski, Kurator am LehmbruckMuseum, 

der Eintritt kostet 8,00 Euro inklusive Begrüßungsgetränk.

Ausgewählte Ausstellungen im LehmbruckMuseum:
 
"Einfach. Eigen. Einzig": Otto Mueller
bis 24. Februar 2013

Hey, Alter …!
bis 28. Februar 2013

47/12 – Kunst aus Duisburg
bis 10. Februar 2013 2012

Wir lieben unsere Sammlung…
… und Max Ernst, Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Markus Lüpertz, Duane Hanson und Joseph Beuys.

LehmbruckMuseum
Düsseldorfer Straße 51
47049 Duisburg

www.lehmbruckmuseum.de

 

© Foto: Pascal Bruns / Polynice

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.