Niedrigste Gewerbesteuer in der Metropole Ruhr in Ennepetal

IT.NRW veröffentlicht Steuer-Hebesätze  
Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr).

Die niedrigste Gewerbesteuer in der Metropole Ruhr zahlen Unternehmen in Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis). Das geht aus einer Zusammenstellung des Landesamtes IT.NRW hervor. In einer Publikation haben die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder jetzt alle Angaben zu den Hebesätzen der Grundsteuer A (für land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen), der Grundsteuer B (für sonstige Grundstücke) und der Gewerbesteuer im Jahr zusammengestellt. In den Kommunen der Metropole Ruhr bewegen sich die Gewerbesteuer-Hebesätze zwischen 403 (Ennepetal) und 490 Prozent (Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Hagen, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke und Witten). Landesweit war der Gewerbesteuerhebesatz in Siegburg mit 515 Prozent am höchsten und in Straelen (310 Prozent) am niedrigsten.
Infos unter www.it.nrw.de
Print Friendly
6 Kommentare
  1. Daniel Gräfe says:

    Sehr interessant. Jetzt müssten die Firmen wie z.B. Febi moch lernen auch junge Leute aus Ennepetal einzustellen und zwar nicht über Leiharbeit! Dann wäre die Welt in Ordnung.

  2. Legolas says:

    Ähm, Herr Gräfe,

    ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten,
    aber hier in Ept. ist so EINIGES aber mal garnicht in Ordnung…

    Angefangen bei zu hohen Pachten für Ladenlokale (insbesondere Fuzo)
    über die Einrichtung eines EKZ Heilenbecke NEBEN der Fuzo,
    die damit „tot“ ist…
    über HSK, wo ständig Geld an den falschen Ecken gespart
    und gleichzeitig an den falschen Ecken zum Fenster rausgeworfen wird
    bis hin zu „Pöstchen wechsel dich“-Schiebereien im Rathaus,
    wo mit falschen Konzepten über Ennepetals Belange
    fehlgeplant und fehlentschieden wird, das einem schwindelig wird.

    …einfach nur junge Leute einstellen und die Welt ist in Ordnung?
    Das ist eine sehr einseitige Sicht
    und wird Ennepetals Problematik nicht mal ansatzweise gerecht…

    Gruß, Legolas

  3. Raistlin says:

    Ja, und wenn es nach Wiggen-Willi und seinen Bundesgenossen geht, kommen die Jugendlichen demnächst direkt aus Barcelona!
    AUTSCH!

    Euer Raistlin

  4. Raistlin says:

    Na, guckst du hier:
    http://www.ennepetal.de/Einzelansicht-Neuigkeiten.430.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1240&cHash=6695948d562152ebb7181d7b02a82bfe
    Die wollen doch Fachkräfte aus Spanien und Portugal holen, statt unserer Jugend vernünftige Bildung angedeihen zu lassen und sie ordentlich auszubilden!
    Schuld sei der „demographische Wandel“…

    Euer Raistlin

    http://photobucket.com/ennepetalviews

    http://photobucket.com/bergbauroute

    …………………………………………………….

    1.Wurde dies Thema hier schon behandelt.

    2.Wenn Sie einen Link einfügen, fügen Sie diesen bitte über Rechtsklick „Link kopieren“ ein.

    3.Ich bitte Sie in Zukunft die Verlinkung zu Ihren Fotoalben zu unterlassen. Sie müssten doch jetzt genug Zugriffe haben.

    Die Redaktion

  5. Hannes Nase says:

    Entfernt. Bitte setzen Sie sich zeitnah mit dem Artikel auseinander.. Danke, die Redaktion/jpg

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.