Neues Gebäude Garant für mehr Bürgerfreundlichkeit


(pen) „Die Entscheidung von Kreisverwaltung und -politik, dass Straßenverkehrsamt aus dem Kreishaus auszulagern, war genau richtig. Wer dieses helle und freundliche Gebäude, die modernen Büros und die 80 Parkplätze direkt vor der Tür sieht, der erkennt, dass die Bürgerinnen und Bürger ihre Fahrzeuge ab sofort unter deutlich besseren Rahmenbedingungen an-, um- und abmelden können.“ Für Landrat Dr. Arnim Brux ist mit der offiziellen Eröffnung des „Verkehrs-Services-Parks“ an der Hattinger Str. 2a ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Bürgerfreundlichkeit gemacht. „Und auch die vielen Besuchern bekannte Parkplatzsuche am Kreishaus dürfte jetzt weniger werden. Immerhin haben wir den publikumsintensivsten Bereich ausgelagert.“

Auf insgesemt 6.000 Quadratmetern ist auf dem Gelände des ehemaligen Schwelmer Eisenwerkes in den letzten fünf Monaten ein zweigeschossiges Bürogebäude entstanden. Es verfügt über einen komfortablen Warteraum und eine offene Galerie. Die Büros mit einer Gesamtfläche von 1.700 Quadratmetern werden von mehr als 60 Beschäftigten der KfZ-Zulassungsstelle, der Führerscheinstelle sowie der Bußgeldstelle genutzt.

Bauherr und Vermieter des Gebäudes ist die Firma ASP Auto-Service-Park GmbH aus Ahrensburg. Mit diesem Unternehmen hatte der Kreis bereits beim Neubau der Nebenstelle in Witten zusammengearbeitet. „In Schwelm haben wir die bundesweit 24-ste Kfz-Zulassungsstelle nach unserem-Konzept realisiert“, so Geschäftsführer Friedrich-Karl Winter Sein Unternehmen entwickelt bundesweit Dienstleistungszentren rund um das Thema Auto. Kernstück eines jeden Auto-Service-Parks ist das Straßenverkehrsamt mit der Kfz-Zulassungsstelle des jeweiligen Kreises.

Brux und Winter bewerteten das Projekt als gutes und gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Kommunen und privaten Investoren. „Was neudeutsch gerne etwas nebulös als PPP-Public Private Partnership bezeichnet wird, wird hier konkret greifbar.“
Unmittelbar nach der offiziellen Eröffnung nimmt das Straßenverkehrsamt seinen Betrieb am neuen Standort auf. „Kundenfreundlich ist dabei sicher auch der neueingerichtete Infoschalter. Dort werden einfache Anliegen wie Namens- oder Adressänderungen direkt erledigt. Und um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, prüfen die Mitarbeiter auch sofort, ob die mitgebrachten Unterlagen vollständig sind“, machte Brux deutlich. Der Infoschalter folgt bereits bestehenden, weiteren Angeboten im Sinne der Kunden. Dazu zählen das Reservieren eines Wunschkennzeichens per Internet und die Möglichkeit vorab einen Termin mit der Zulassungsstelle zu vereinbaren und so Wartezeiten zu sparen.

„All diese Anstrengungen haben sich gelohnt. Ein Beleg dafür ist eine Umfrage des ADAC-Verbraucherschutzes. Dort gehörten wir mit Blick auf unsere Servicebereitschaft und -qualität hinter dem Sieger, dem Kreis Borken, Anfang des Jahres zu den besten Kreisen und kreisfreien Städten“, so Brux.

Die neue Nebenstelle der Kreisverwaltung ist wie die Kfz-Zulassungsstelle in Witten (Wittener Str. 100, Witten) montags von 7 Uhr bis 15 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 7 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 7 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Stichworte „Terminvereinbarung“ und „Wunschkennzeichen“

Wer sein Fahrzeug in Schwelm an-, um- oder abmelden möchte, hat ab sofort auch online die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Das entsprechende Angebot findet sich direkt auf der Startseite dieser Internetseite. Kunden der Wittener Nebenstelle des Straßenverkehrsamtes (Wittener Str. 100) können von diesem Angebot momentan noch nicht profitieren. Per Telefon haben aber auch sie die Chance, einen Termin zu vereinbaren und so Wartezeit zu sparen. Die Ansprechpartner für die telefonische Terminvereinbarung sind montags bis donnerstags von 7.30 bis 15 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 11 Uhr erreichbar. Für Termine mit der Kfz-Zulassungsstelle in Schwelm gilt die Telefonnummer 02336/93 0, für Termine in der Nebenstelle Witten wählen Interessierte die Rufnummer 02302/202 4218.

Ein Wunschkennzeichen kann rund um die Uhr unter www.en-kreis.de im Internet reserviert werden. Ein entsprechender Link („Wunschkennzeichen“) befindet sich direkt auf der Startseite. Die Reservierung gilt für zwei Wochen, eine Verlängerung auf bis zu drei Monate ist telefonisch möglich

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.