Neues Adventsfestival in Schwelm

[jpg] Irgendwas fehlte mir in Schwelm, so Stefan Wiesbrock in dem anberaumten Pressegespräch. Während der Adventszeit fehlte in Schwelm ein Musikevent, so wie es in anderen Städten gang und gäbe ist. Schnell war die Idee eines Festivals geboren und es fanden sich genügend Schwelmer Mitstreiter die die Idee mittragen und auch selber tätig werden wollen.

So wird es in der Adventszeit am 17. + 18. Dezember 2010 das 1. Adventival  in der neuen Mensa des Märkischen Gymnasiums Schwelm geben. Adventival ist eine Wortschöpfung aus Advent und Festival. Die Eckdaten zu diesem Festival stehen bereits fest, so wird:

  • Bürgermeister Stobbe die Schirmherrschaft übernehmen
  • es ein Catering für dieses Festival geben
  • 2 Veranstaltungen kostenlos sein
  • ab 1.November eine Website ( www.adventival.de) über das Festival informieren
  • die Mensa ca. 375 Zuschauer Platz bieten
  • Tagestickets 15,– Euro, Doppeltickets 25,– Euro und ein Gourmetticket für 36,– Euro zu erwerben sein.

Tickets für das "Advential" gibt es ab dem 15. November beim Kath. Pfarrbüro Marienweg, Ev. Gemeindebüro Potthoffstraße, Bücher Köndgen, Doctor Strings, MihcaMusci, Optic Schäfer Gevelsberg und Bücher Bäcker Ennepetal.

Dieses Festival soll nachhaltig angelegt und damit zu einer Dauereinrichtung für Schwelm werden. Hier sind schon einmal die Namen der Personen, die während des Festivals auftreten:

  • Christina Lux (Acoustic Soul)
  • Bonita & Philipp
  • Formation Ufermann (Jazz)
  • Wiedersprecher & friends (eigenes und Jazzcover)
  • Uwe Rahn & Andreas Schulte (Lauter leise Lieder)
  • Stefan Wiesbrock & Wolfgang Cramer von Clausbruch (Fingerfood)

Jürgen Schröder und Hartmut Krüpe-Silbersiepe übernehmen  den Part der Rezitationen.
Für Kinder wird es ein spezielles Programm vom"Himmelskomiker" Arno Bachhaus geben.

                   
   Die Initiatoren: (vlnr.): Mark Wiedersprecher, Jürgen Schröder,
Uwe Rahn und Stefan Wiesbrock                      Foto: EN-Mosaik
 

So haben die Initiatoren mit dem Slogan "kultig-himmlisch-leise" schon einmal die Richtung vorgegeben unter dem das Festival stehen wird.

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Schwelm

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.