Mehr gesellschaftliche Werte brauchen wir

[jpg] Die Sparkasse Gevelsberg lud Dr. phil. Richard David Precht zu einem Referat ins Zentrum für Kirche und Kultur in der Südstraße ein. 400 Gäste hörten den Worten des Philosophen den der Philosophen Kollege Peter Sloterdijk in einem Interview einen Popularisator  nannte. So versuchte Precht die Philosophie dem Publikum verständlicher zu machen und wartete mit anschaulichen Beispielen aus der Moralphilosophie auf. Beispiel gefällig?

Ein Mensch steht auf einer Brücke über einem Gleis und ein Waggon rast völlig außer Kontrolle über das Gleis auf fünf Gleisarbeiter zu.  Wenn der Waggon weiter fährt würde er vier Gleisarbeiter überfahren. Vor dem Menschen steht ein dicker Mann. Dieser dicke Mann kann evtl. diesen Unfall verhindern wenn der Mensch ihn von der Brücke und vor den Waggon  stoßen würde. Ein sechstel der Menschen würde den dicken Mann von der Brücke stoßen – und zwar weltweit. Überall waren die Ergebnisse des Moralphilosophen Marc D. Hauser gleich. Da die Ergebnisse überall auf der Welt gleich waren, kommt man in der Studie zu dem Schluss, dass der Mensch ein „moralisches Gen“ haben muss.

 Dr. phil. Richard David Precht                                                                                                                         Foto: © Linde Arndt

Precht plädierte in seinen Ausführungen für mehr Werte in der Gesellschaft, wie Anerkennung oder Zuneigung die für ihn die eigentlichen Zahlungsmittel sind. Mit immer mehr Geld und mehr Konsum von Produkten kann man die Menschheit nicht mehr motivieren und zu entwickeln. Auch ist das Credo des immer weiter, höher und größer nicht länger haltbar.

Precht trug recht kurzweilig und zeitweise witzig vor und hatte die Lauscher und manchmal auch Lacher immer auf seiner Seite. Insofern war dies ein gelungener Abend an einem dementsprechenden Ort. Der Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gevelsberg Thomas Biermann übergab Precht zum Dank zwei Flaschen Wein und einen Blumenstrauß, nicht ohne einen Seitenhieb, indem er anmerkte: Precht würde sicherlich auf eine monetäre Entlohnung verzichten.

v.l.: Thomas Biermann (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Gevelsberg] / Dr. phil. Richard David Precht  Foto: © Linde Arndt

Übrigens, Precht ist ein Verfechter einer Bürgergesellschaft und steht dem amerikanischen Kommunitarismus nah, also der Idee das sich die Gesellschaft durch mehr selbst erarbeitet Werte selber zu bestimmt. Im Herbst wird Richard David Precht „Das Philosophische Quartett“, mit den Philosophen Peter Sloterdijk und seinem TV-Gefährten Rüdiger Safranski ablösen, allerdings weiß man beim ZDF noch nicht wie das neue Format aussehen wird.

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.