Kohle Kühe Kunst – 4 Städte 1Weg – Die Jury hat entschieden

Kohle Kühe Kunst – 4 Städte 1Weg

Am 25. Februar 2010 hat das Kuratorium unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Arnim Brux die Künstlerinnen und Künstler für das Kunstprojekt im Rahmen "Kohle, Kühe, Kunst – 4 Städte 1 Weg" ausgewählt.

Die Kuratoriumsmitglieder Doris Hommes (Schwelm), Inge Knorr (Sprockhövel), Werner Kollhoff (Ennepetal) und Rolf in den Birken (Gevelsberg) haben gemeinsam mit Dr. Brux insgesamt 32 Künstlerinnen und Künstler mit 34 Objekten für die vier Ausstellungsorte juriert.

Mit dabei sind neben heimischen auch Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland.
Die weiteste Anreise hat die walisische Künstlerin Diana Such, die ihr Werk in Ennepetal präsentieren wird.

In Gevelsberg sind neben vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern auch Schüler der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule an allen drei Tagen mit ihrem Werk "Die Europalette" zu sehen.

Im Bereich des Haus Martfeld zeigt unter anderem der heimische Künstler Timothy C. Vincent wie eine "figura serpentinata" entsteht. Für den Stadtgarten in Gevelsberg hat sich unter anderem die bekannte Wittener Künstlerin Christel Lechner beworben und wird ihr schaffen darstellen.

Der künstlerische Leiter der Ausstellung, Markus Nottke, hat die Künstlerinnen und Künstler über die Kuratoriumsauswahl bereits informiert.
An allen Orten sind viele weitere Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken vertreten, so dass sich den Zuschauern ein abgerundetes Bild künstlerischen Schaffens bietet.

Auf den Internetseiten der vier beteiligten Städte wird in Kürze eine Auflistung der Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken an den einzelnen Orten zu finden sein.

 

[Pressemitteilung der Stadt Ennepetal vom 5.03.2010 übersandt durch den künstlerischen Leiter Markus Nottke]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.