Körperliche Stärkung mit althergebrachten Mitteln

logokneippWenn die Menschen halb so viel Sorgfalt darauf
verwenden würden, gesund zu bleiben,
wie sie heute darauf verwenden, um krank zu werden –
die Hälfte der Krankheiten bliebe ihnen erspart.

Sebastian Kneipp

[jpg] Es war alles so einfach an Übergewicht zu kommen und es war auch einfach dementsprechende körperliche Einschränkungen zu bekommen. Unbemerkt? Wohl kaum. Der Beruf oder es war immer etwas anderes gerade wichtiger. Dabei ist uns doch allen klar was unserem Körper fehlt – ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegungen.
Beim sinnieren über das selbst geschaffene körperliche Dilemma und der Suche nach Lösungsmöglichkeiten, kommt man an dem guten alten Pfarrer Sebastian Anton Kneipp nicht vorbei. Denn seine Gesundheits-Philosophie ist einfach und effizient. Ein Versuch, die Kneippanwendungen auszuprobieren, sollte es allemal wert sein. Vielleicht ist der Körper ja doch nicht so schwach und schafft es sich dem eigenen Willen einmal zu ergeben.
Damit Sie, lieber User/Leser, sich der Kneippbewegung einmal nähern können, habe ich hier das Programmheft „2.Halbjahr 2016“ von dem

Kneipp-Verein Sprockhövel e.V.
Elberfelder Str. 12
45549 Sprockhövel

übermittelt bekommen. Schauen Sie sich doch das Programm des Sprockhöveler Vereins einmal an. Vielleicht lohnt es sich für Sie. Und in Gesellschaft hat jeder von uns viel lieber seine Pfunde verloren.

 

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.