Klassenprimus in NRW

v.l. nach re: Oliver Flüshöh, Michael Lindermann, Horst Biallo, Johannes Schulz und Hans-Werner Kick Foto: Claudia Bolen

Klassenprimus in NRW

[Schwelm] Mehrwert und jede Menge Vorteile bietet Kunden das starpac Premium-Konto der Städtischen Sparkasse zu Schwelm. Dass dieses Kontomodell zu den bundesweit besten zählt, testierte jetzt das online Medien-Unternehmen Biallo.

In der aktuellen Girokonto-Studie des unabhängigen Verbraucherportals biallo.de wurde das starpac Premium-Konto der Städtischen Sparkasse zu Schwelm mit der Bestnote von 5,0 Biallo-Sternen ausgezeichnet. Das gelang in NRW keinem anderen öffentlich-rechtlichen Institut und nur einer Genossenschaftsbank. „Die Städtische Sparkasse zu Schwelm belegt den ersten Platz in NRW und gehört bundesweit zu den Top Ten“, sagt Studienautor Horst Biallo, Gründer und Herausgeber des gleich-namigen Portals.

„Mit diesem Ergebnis sind wir eines von bundesweit 34 Instituten, das diese Auszeichnung erhalten hat“, so Sparkassenvorstand Michael Lindermann.
„Damit schaffen wir für unsere Kunden das attraktivste Angebot in NRW“, ergänzt Johannes Schulz, Vorstandsmitglied der Städtischen Sparkasse zu Schwelm.

Hervorzuheben sei vor allem der attraktive Jahrespreis für das starpac premium. „Dieser liegt mit rund 30 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt und fast 40 Prozent unter dem Mittelwert in NRW – dabei ist die Mastercard Gold mit ausgezeichneten Versicherungsleistungen und Vorteilsprogrammen bereits inklusive“, so Horst Biallo. Auch der Dispozins zeige sich mit 6,69 Prozent äußerst verbraucher-freundlich: „Hier können sogar die großen Direktbanken nicht mithalten. Alles in allem ein Premiumkonto, das den Zusatz Premium wirklich verdient.“

Bundesweit hat Horst Biallo mit seinem Team die Premiumkonten von gut 800 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen, davon allein mehr als 150 Kontomodelle in NRW. Damit ist es die größte Girokonto-Studie, die es in Deutschland je gab. Im Vordergrund der Studie stand vor allen Dingen der Mehrwert an Leistungen, den die jeweiligen Premiumkonten für die Kunden bringen und erst an zweiter Stelle kam der Preis.


Wen Einzelheiten interessieren, hier geht es zur PDF-Präsentation.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.