In 70 Praxen wird gegen die Neue Influenza geimpft

70 Arztpraxen aus den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises haben sich bereit erklärt, Patienten gegen die Neue Influenza, die sogenannte Schweinegrippe, zu impfen.

„Ab Montag, 26. Oktober, können die Impfungen im Ennepe-Ruhr-Kreis beginnen. Alle interessierten Patientinnen und Patienten sollten sich zuvor von ihrem Hausarzt beraten lassen. Falls dieser die Impfung nicht selbst durchführt, können sie sich einen Termin bei einer der genannten Impfstellen geben lassen“, so Dr. Boschek, Amtsarzt des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Der Kreis habe bislang 6.500 Impfdosen geordert, die über sieben autorisierte Apotheken an die Arztpraxen ausgeliefert werden. Bei Bedarf können wöchentlich weitere Impfdosen nachgefordert werden. Die Impfaktion wird sich voraussichtlich über mehrere Monate hinziehen.

"Zuerst sollten möglichst vorrangig Personen aus dem Gesundheitswesen und dem Bereich der öffentlichen Sicherheit geimpft werden. Diese Personengruppen sollten mit ihren jeweiligen Betriebsärzten Kontakt aufnehmen", rät Boschek. „Die Impfungen sind grundsätzlich freiwillig. Alle Personen – unabhängig von ihrer Berufstätigkeit – die eine Impfung wünschen, können auch geimpft werden. Empfohlen wird die Impfung besonders für Menschen mit besonderen gesundheitlichen Risiken. Dazu gehören zum Beispiel Diabetiker und Menschen mit Asthma oder einer chronischen Bronchitis. Leider gibt es bisher noch keinen empfohlenen Impfstoff für Schwangere.“.

Nach der Einschätzung des Landes sei davon auszugehen, dass ausreichend Impfdosen für die Bevölkerung des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Verfügung stehe. Die Nachbestellung des Impfstoffes erfolge zentral über den Fachbereich Soziales und Gesundheit, der vor Ort die Koordination der Impfaktion inne habe. Die Impfungen der Bevölkerung erfolgen ausschließlich über die niedergelassenen Ärzte und Ärztinnen.

Hinweis:
Die Liste der Ärztinnen und Ärzte kann auf der Homepage des Ennepe-Ruhr-Kreises www.en-kreis.de unter Bürgerservice/ Informationen von A-Z/ Neue Influenza AH1N1 eingesehen werden. Dort sind auch die Rufnummern für die Anmeldung zum Impftermin angegeben.

Anlage: Liste der Impfstellen im Ennepe-Ruhr-Kreis

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.