Hiberniaschule feierte Richtfest der neuen Sporthalle

Hiberniaschule, Herne, 27.1.2012

An der Hiberniaschule wird kräftig gebaut. Das ist nicht neu. Insgesamt werden über vier Jahre rund 10 Millionen Euro investiert, für Gebäudeinstandsetzung, Um- und Neubauten. Beides ist dringend notwendig, denn die Hiberniaschule wächst und die Gebäude sind aus den 60er Jahren.

Aktuell entsteht eine moderne Dreifeldsporthalle mit flexiblen Trennwänden. Dank der milden Witterung konnte der Bau der neuen Sporthalle erfreulich schnell vorankommen. Nachdem in dieser Woche die großen Holzbinder der Dachkonstruktion aufgelegt wurden, feierte die Hiberniaschule am heutigen Freitag, 27. Januar das Richtfest. Am Richtfest nahm die ganze Schulgemeinschaft teil: die Schülerinnen und Schüler, die Lehrer sowie die Mitarbeiter der Schulverwaltung.

                       
     

Als zweiter großer Neubau folgt ein Wissenschaftsgebäude mit Räumlichkeiten für u.a. Biologie, Chemie, Physik und EDV. Der planmäßige Baubeginn ist im Februar 2012. Beide Neubauten werden nach Passivhaus-Standard errichtet, ein Regenrückhalte- und Versickerungssystem eingerichtet.

Die Sporthalle wird auch Spielstätte des jährlichen Zirkus-Projekts werden, das sich dann – wie gewohnt zu Karneval – in einem größeren Rahmen präsentieren kann. Die Fertigstellung der Halle ist für den Beginn des Schuljahres 2012/13 (August 2012) geplant.

Technische Daten zum Neubau Dreifeldsporthalle:
Bauart: Massivbauweise mit Passivhaus-Standard
Größe: 1.800 m² Grundfläche
Volumen: 13.000 m³ Bruttorauminhalt
Hüllfläche: 3.200 m² (ohne Bodenfläche)
Heizart: Fernwärme
Fundament: EPS-Dämmfundament
Wände: Mauerwerk aus hochdämmenden Hochlochziegeln D=50 cm
Fenster: Passivhaus-Fenster mit 3fach Verglasung
Dachtragwerk: Brettschichtholz-Träger
Eindeckung: Porenbetonplatten
Dämmung: 22-26 cm EPS-Dämmplatten
Abdichtung: Foliendach
Bauzeit: Sept. 2011 bis Aug. 2012

Hiberniaschule:
Als staatlich genehmigte Gesamtschule und Kolleg eigener Art integriert die Hiberniaschule Berufs- und Allgemeinbildung auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners. Je ein Drittel der Hibernia-Schülerinnen und Schüler kommen aus Herne, Bochum und dem Kreis Recklinghausen. Am 2. Mai 2012 feiert sie ihr 60jähriges Bestehen.

 

Clemens Baier
 

Referent Öffentlichkeitsarbeit & Schulmarketing

Hiberniaschule 
Staatlich genehmigte Gesamtschule und Kolleg
eigener Art nach der Pädagogik Rudolf Steiners

Holsterhauser Straße 70
44652 Herne

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.