Gute Gaben – empfohlen von RUHR.2010: Odyssee-Billet als Sparangebot und Sixpacks zur Kulturhauptstadt

Odyssee Europa – Sechs Schauspiele und eine Irrfahrt durch die Zwischenwelt
Neue Reisevariante: Übernachten Sie daheim, bei Freunden oder im Hotel

Odysseus kommt nach Hause und erkennt seine Insel Ithaka nicht mehr. Die Theater der Metropole Ruhr haben sechs europäische Autoren eingeladen, Homers berühmte Heldendichtung neu zu erzählen: Grzegorz Jarzyna, Péter Nádas, Emine Sevgi Özdamar, Christoph Ransmayr, Roland Schimmelpfennig und Enda Walsh.

An fünf Wochenenden werden die einzelnen Episoden zu einer großen Gesamterzählung verknüpft. Das Publikum begibt sich auf eine Reise von Theater zu Theater, die einer Irrfahrt gleich durch die Licht- und Schattenwelt einer europäischen Stadtlandschaft führt. raumlaborberlin, eine international arbeitende Gruppe für Architektur, Kunst, Planung und Aktion, inszeniert einen überraschenden Perspektivwechsel. Wo sind wir?

Das Publikum reist mit Autos, Schiffen und dem Bus. Sie erleben ein großes gemeinsames Gastmahl, das wie das Symposium bei Plato das Gespräch und den Genuss vereint.

Die Reise ist ab sofort in zwei Varianten buchbar:

1. Reise mit Übernachtung

Gastgeber aus dem Ruhrgebiet öffnen ihr Haus und begleiten die Zuschauer auf Passagen ihrer Reise. Die Zuschauer erleben ein außergewöhnliches Abenteuer in einer Welt, in der das Gewöhnliche und Alltägliche seinen Platz hat.

Das Ticket für ein Wochenende zum Preis von 259,- € / ermäßigt 119,- € mit Übernachtung beinhaltet den Eintritt in alle sechs Schauspiele, eine Irrfahrt per Bus und Schiff, Essen und Trinken sowie ein Nachtquartier.

2. Reise ohne Übernachtung

Für Zuschauer, die sich selbst um ihre Übernachtung kümmern und z.B. zu Hause, bei Freunden oder im Hotel schlafen möchten. Auch ohne persönlichen Gastgeber müssen sich die Zuschauer bei der Reise um nichts kümmern.

Das Ticket für ein Wochenende zum Preis von 189,- € / ermäßigt 119,- € ohne Übernachtung beinhaltet den Eintritt in alle sechs Schauspiele, eine Irrfahrt per Bus und Schiff, Essen und Trinken sowie an beiden Abenden einen Shuttle nach Essen.

Uraufführung: 27./28. Februar 2010
Weitere Reisetermine: 6./7. März, 13./14. März; 2./3. April; 22./23. Mai 2010
Beginn 1. Tag: Schauspiel Essen, 10:30 Uhr
Ende 2. Tag: Schauspiel Dortmund, ca. 21:30 Uhr


               

Sixpacks von Stauder für RUHR.2010 – Braukunst als Beitrag zur Kulturhauptstadt

Neu im Handel! Pünktlich zum Endspurt im Weihnachtsgeschäft präsentiert die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 die mobile Trinkhalle der Metropole Ruhr: das Sixpack von Stauder mit starken Sprüchen.

"Kultur ist unser Bier – auch alkoholfrei" ist dabei etwa zu lesen auf der roten Verpackung.
"Unser Beitrag zur Kulturhauptstadt: Braukunst" lautet der Slogan auf dem grünen Pack.
"Zum Wohl! Und zwar einer ganzen Metropole" heißt's beim gelben Sechser, dem Radler.

Die Sixpacks sind ab sofort und im ganzen Jahr 2010 in allen Getränke- und Supermärkten erhältlich, die Stauder führen. Dazu gibt es eine weitere Sonderaktion passend zu den anstehenden Festtagen: Die Bierdeckel, die jetzt schon Sammlerstatus genießen, gibt es nun nicht mehr allein in Kneipen und Restaurants – beim Kauf eines Stauder-Getränkekastens sind drei der heiß begehrten Pappuntersetzer dabei.

Die insgesamt acht Motive der Bierdeckel-Serie (zum Beispiel: "Hier fließen Ruhr, Rhein, Lippe, Emscher und Bier"; "Essen steht im Zentrum von RUHR.2010 – getrunken wird aber auch" oder "Unser Programm ist so interessant – das kann man ruhig doppelt sehen") werden bis Ende 2010 in einer Gesamtauflage von 10 Millionen Stück verbreitet sein.

Stauder-Geschäftsführer Dr. Thomas Stauder: "Für uns hängen Braukunst und Kultur eng zusammen. Die neuen Sixpacks sind Kultur zum Anfassen, Mitnehmen und Verschenken."


Jede Vision braucht Menschen, die an sie glauben.
Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 dankt ihren Hauptsponsoren:
Deutsche Bahn AG, E.ON Ruhrgas AG, HANIEL, RWE AG, Sparkassen-Finanzgruppe

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.