Gevelsberger Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Akteure des Gevelsberger Martinsmarktes  Foto: © Linde Arndt

Akteure des Gevelsberger Martinsmarktes Foto: © Linde Arndt

[la] Am 10. November ist es wieder so weit. Verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag, an dem die Geschäfte in der Gevelsberger Innenstadt von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sind, findet der Gevelsberger Martinsmarkt statt.

Dieser Martinsmarkt ist wieder mit einem bunten Rahmenprogramm verbunden, mit attraktiven Aktionen für Groß und Klein.

Wie bereits in den Vorjahren gibt es wieder viele Kreativ- und Kunstangebote in der Fußgängerzone, ebenso zahlreiche kulinarische Stände.
Für das leibliche Wohl sorgen z.B. die zahlreichen Gastronomiebetriebe an der Mittelstraße sowie einige Sonderstände, die zum Beispiel mit Holzofenbrot (Landbäckerei Kritzler), Zwiebelkuchen (Herren-Lionsclub Ennepe-Ruhr) oder leckeren Crepes (Fa. Krughöfer) aufwarten.

Ob es Herbst-, Winter-, Advents- oder Weihnachtsdekoartikel, Getöpfertes, Näharbeiten, Mineralien, Schmuck, Holzarbeiten oder Accessoires sind. Die Palette der angebotenen Artikel ist mannigfach.

Wieder mit dabei ist der Damen-Lionsclub Ennepe-Ruhr Audacia. Es gibt neben dem beliebten und direkt verzehrbaren Audacia-Punsch selbstgemachte Marmeladen und Liköre. Auch der beliebte Lions-Adventskalender für Kinder und für Erwachsene ist wieder mit im Programm..

Ab ca. 16.00 Uhr finden sich alle Kinder im Kindergartenalter vor dem Buteraplatz auf dem Laternenlaufsteg ein und präsentieren ihre mitgebrachten
Laternen. Dann folgt ein Martinsumzug, der in diesem Jahr erstmals mit Pferd und Sankt Martin vollzogen wird. Er führt durch die ganze Mittelstraße bis in die Fußgängerzone. Dort erhalten alle Teilnehmer ein kleines Dankeschön.

In der Fußgängerzone gibt es auch ein Karussell.

Außerdem wird am Sprottauer Platz eine kleine Märchenbühne aufgebaut. Jeweils um 14, 15 und 16 Uhr wird hier die „Goldmarie, die Märchenerzählerin mit Hut“ die Kinder mit ihren Geschichten in den Bann ziehen.
Auch bekannte Gevelsberger Gesichter beteiligen sich hier mit Vorträgen, zum Beispiel Ulrike Isenberg, Susanne Schumacher (Inhaberin Buchhandlung Appelt, stellvertr. ProCity-Vorsitzende und stellvertr. Vorsitzende „Mentor Leselernhelfer Gevelsberg e.V.“) sowie Citymanager Frank Manfrahs (genaue Zeiten s. Bühnenaushang am Veranstaltungstag).

Natürlich dürfen auch, wie in den Vorjahrten, Straßenkünstler und -musiker nicht fehlen um mit ihren Programmpunkten den Einkaufsbummel bunt zu gestalten. In diesem Jahr werden Petra Reith, Akkordeon spielende Stelzenläuferin, das Swingtrio „S.O.S. Mobilband“, die Jazzpiraten, welche von der Musikschule EN präsentiert werden, sowie Drehorgelspieler Uli Rosteck, dabei sein.

Wie bei den verkaufsoffenen Sonntagen in Gevelsberg mittlerweile immer wird die Mittelstraße auch zum Martinsmarkt für den Autoverkehr gesperrt sein.

Das sind die Veranstalter des Gevelsberger Martinsmarktes:
ProCity Gevelsberg, unterstützt von seinen Citymanagement-Partnern Stadtsparkasse Gevelsberg,
AVU und Stadt Gevelsberg.

Auf noch eine Aktion möchten wir aufmerksam machen. Während des Martinsmarktes veranstaltet die Tanzschule einen Flashmob für Toleranz und gegen Gewalt und würde sich über zahlreiche Teilnehmer freuen. Hier der entsprechende Flyer dazu:

flashmob



Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.