zweig2

mut

zweig2verantwortung
zweig2

Es war ein bewegtes und trauriges Jahr. Bewegt haben uns die Flüchtlinge, denen wir in ihrem Leid zur Seite stehen durften und weiterhin stehen werden. Tausende ehrenamtliche Deutsche haben ein Bild über Deutschland gezeichnet, welches in der Welt weithin positiv vernehmbar ist. Polizisten standen neben den Ehrenamtlichen und setzten sich für ein lebens- und liebenswertes Deutschland ein – unbezahlt, einfach nur so.

Traurig war aber auch die Gegenbewegung der Politiker, die nicht in der Lage waren die ihnen zugeteilte Arbeit zu machen und über alle Medien nur lamentierten. Während die Ehrenamtlichen mit der Polizei voller Elan eine deutsche Willkommenskultur aufbauten, konnten auch in den letzten Tagen des Jahres die Mehrzahl der gewählten Politiker bräsig in den Medien ihre einzige Botschaft rauslassen – wir sind überfordert.

Collage aus einem Flüchtlingsbild der UNHCR (c) B. Betzelt

Collage aus einem Flüchtlingsbild der UNHCR (c) B. Betzelt

Die Ehrenamtlichen lieben diese, ihre, Arbeiten der Hilfe die so ganz zu der christlichen Botschaft, eines Wohltätigkeitsgedanken (Zakat) des Islam oder der Hinwendung zum Bedürftigen (Zedaka) im jüdischen Glauben passt.

Lasst uns einen Moment innehalten und der Magie hingeben die uns zu diesen helfenden Händen von Christen, Moslems und Juden in Deutschland führte. Nehmen wir in dieser Zeit die Menschen an die Hand, die uns zur Seite standen und verbringen die schönste Zeit im Jahr im Geiste der helfenden Hände mit ihnen.

Reihen Sie, mit denen wir über das Jahr als Kunden, als Gesprächspartner oder auch nur als Begleiter unserer Aktivitäten verbracht haben, sich in diese besinnliche und nachdenkliche Zeit ein.

Wir wünschen Ihnen allen  traumhaft schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016!

Ach ja, bleiben sie uns auch im neuen Jahr gewogen.

Ihre Redaktion von EN-Mosaik und european-mosaic.

zweig-re
handeln
zweig-re
mitgefuehl
zweig-re

Foto: (c) Linde Arndt

Ennepetal-Voerde Foto: (c) Linde Arndt


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.