Erfolgreicher “Auftakt” des Theater Hagen

[Hagen / HL]  Großer Andrang am Samstag zum “Auftakt” des Theater Hagen, des mittlerweile traditionellen Tages der offenen Tür zum Beginn der neuen Spielzeit. Ein umfangreiches Angebot für alle Kulturbegeisterten und diejenigen, die es noch werden wollen. Schon eine halbe Stunde vor dem Beginn drängten sich die Menschen vor dem Haupteingang. Nicht ohne Grund: Immerhin lockte das Hagener Stadttheater gerade in diesem Jahr mit einem Rundum-Gratisangebot, das Kulturhungrige schier anziehen musste. Das insgesamt vielfältige Angebot auf allen Ebenen und in allen Bereichen des Theater Hagen sorgte dann teils auch für eine Bahnsteigatmosphäre in der Menschen aber nicht von einem Zug zum anderen rennen, sondern von Programmpunkt zu Programmpunkt. Die Hast der Besucherinnen und Besucher hat den Faktor “Interesse” an den Darbietungen unterstrichen. Bei bestem Wetter waren es übrigens die reiferen Generationen, die das Theaterinteresse lockte. Kostproben des Theaterchors auf dem Innenhof. Offene Proben und Vorstellung der neuen Ensemblemitglieder des Balletts. Offene Proben zum neuen Musical im Haupthaus. Opernschmankerl im Großen Haus. Präsentationen der Kinder- und Jugendclubs im LUTZ. Präsentationen in den Werkstätten. Am Abend Promilesungen im vollbesetzten LUTZ die einfach der Wiederholung bedürfen. Open-Air Kino auf dem Theater Gelände. Dazwischen: Ein reichhaltiges kulinarisches Angebot zu zivilen Preisen. Alle Angebote “mitzunehmen” war unmöglich. Ein “Auftakt”-Wochenende würde da den Theaterbegeisterten entgegenkommen. Auch entgegenkommen würde sicherlich auch eine bessere Klimatisierung des LUTZ. Die Aufnahmebereitschaft sinkt eben bei entsprechendem Sauerstoffmangel. Schade dann für die erstklassigen Darbietungen.

Überall aber freundliche Gesichter von Theaterleuten die mit berechtigtem Stolz ihren Wirkungskreis im Theater Hagen präsentierten. Sicherlich auch mit der Freude, nun in eine neue, abenteuerreiche und tolle Spielzeit zu starten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.