Entscheidung über die Wunschfilme zur Frauenfilmwoche ist gefallen

 

Portrait-AndreSGastbeitrag von André Sicks

[Gevelsberg] Bis Ende Januar hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis die Möglichkeit aus insgesamt zehn Spielfilmen ihre cineastischen Highlights zu wählen, welche dann im Rahmen der ersten Frauenfilmwoche vom 05. bis 11. März 2015 im Filmriss-Kino über die große Leinwand flimmern. Zur Auswahl standen hierbei:
„We Want Sex“ und „Kalender Girls“ von dem britischen Regisseur Nigel Cole, die Filmbiographie „Frida“ mit Selma Hayek in der Hauptrolle, der französisch-libanesische Film „Wer weiß, wohin?“ von der Regisseurin Nadine Labaki, „Das Mädchen Wadjda“ – erster Film aus Saudi-Arabien der von einer Frau gedreht wurde, das preisgekrönte US-Drama „Grüne Tomaten“, die französische Krimikomödie „Paulette“, „Hannah Arendt“ von Margarethe von Trotta, „Ginger & Rosa“ – ein Filmdrama, welches unter der Regie von Sally Potter entstand sowie der italienische Streifen „Brot und Tulpen“.

Foto:  ©  Stadt Gevelsberg

Es ist die erste Frauenfilmwoche in Gevelsberg und „wenn es gut läuft“, so soll es in den Folgejahren eine Fortsetzung geben. Darüber sind sich Filmriss-Mitarbeiter Basir Najimi (re.) und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Christel Hofschröer (li.) einig. Foto: © Stadt Gevelsberg

 

Alles Filme, deren Inhalte und Thematiken gänzlich unterschiedlich sind und die Frauen in ihrer ganzen Vielfalt in den Mittelpunkt des Geschehens stellen. Sie streiken für gleiche Löhne und verwirklichen ihre Träume gegen alle Konventionen; wachsen vom Schicksal getroffen zu lebenshungrigen Künstlerinnen heran und greifen mit Haschplätzchen und unorthodoxen Methoden sogar in Religionskriege ein. Mal sind sie mutig, mal sanft, mal witzig, mal besonnen – und das nicht nur auf der Leinwand, sondern auch im realen Leben. So gliedert sich die Frauenfilmwoche daher auch perfekt in das Rahmenprogramm zum Frauenempfang am 06. März bei der VHS in Gevelsberg (15:00 Uhr – 18:00 Uhr) ein, welcher von den Betreiberinnen des „Bunten Salons“ – den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm, Sprockhövel, dem Ennepe-Ruhr-Kreis sowie der Projektmanagerin der VHS – anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages 2015 veranstaltet wird. Die Entscheidung – sie ist gefallen und es werden nun zu sehen sein:
„Grüne Tomaten“ – die Geschichte einer Frauenfreundschaft in den Südstaaten der 30er Jahre;
„Paulette“ – die in den kultivierten Drogenhandel einsteigt, um ihre Rente aufzubessern;
„Das Mädchen Wadjda“ – die gegen alle Konventionen für ihren Traum vom eigenen Fahrrad kämpft und
„Kalender Girls“ – elf gestandene Frauen im besten Alter, die nackt für einen Kalender posieren, um den Verkaufserlös für wohltätige Zwecke zu steigern.

Zum Auftakt am kommenden Donnerstag lädt das Frauencafé Gevelsberg um 16:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen ins Filmriss-Kino ein, anschließend wird um 17.30 Uhr „Paulette“ gezeigt. Abends gibt es dann zum Gewinnerfilm „Grüne Tomaten“ (Beginn: 20:00 Uhr) sogar ein Begrüßungsgetränk. Besucht werden können die Filme (Eintrittspreis: 6,- Euro pro Person) nicht nur alleine. Für Gruppen ab 20 Personen können vormittags Filme gebucht werden unter der Rufnummer: +49 (0) 23 32 / 5 30 45 oder per Email unter kontakt@filmriss.de.

Grüne Tomaten: 05.03. – 20:00 Uhr; 06.03. – 20:00 Uhr; 08.03. – 18:00 Uhr
Paulette: 05.03. – 17:30 Uhr; 09.03. – 20:00 Uhr
Das Mädchen Wadjda: 07.03. – 20:00 Uhr; 11.03. – 17:30 Uhr
Kalender Girls: 06.03. – 17:30 Uhr; 09.03. – 17:30 Uhr; 11.03. – 20:00 Uhr

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zuvor gewählt haben: Grüne Tomaten, das Mädchen Wadjda, Paulette und Kalender-Girls. Wir berichteten. Außerdem möchten wir unbedingt auf die ebenfalls am 6. März 2015 in der Stadtbücherei […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.