Einigkeit und Recht und Freiheit………

Pressekonferenz in der Liebfrauenkirche © Linde Arndt

Pressekonferenz in der Liebfrauenkirche © Linde Arndt

[jpg] Es ist die dritte Strophe des Deutschlandliedes die von den Deutschen gesungen wird. Wobei die Einigkeit hatten wir bis 1989 ja vermissen müssen. Es gab zwei deutsche Staaten, die durch die friedliche Revolution in einen deutschen Staat mündeten.

Am 3. Oktober 1990 wurde durch den Beitritt der damaligen DDR zur Bundesrepublik Deutschland die Einigkeit Deutschlands vollzogen.

25 Jahre sind nun vergangen und wir alle haben die Einigkeit wie selbstverständlich hingenommen. Dankbar sollten wir sein, dass die Geschichte uns nochmals eine Chance gegeben hat. Dies soll jedoch bedeuten, dass wir diesen Vorfall der Geschichte nicht als Selbstverständlichkeit hinnehmen sollten.

Logo 3. Oktober 2015 Dankgottesdienst

Logo 3. Oktober 2015 Dankgottesdienst

So werden die christlichen Kirchen in Gevelsberg,

am 3.Oktober 2015 um 17:00 Uhr

in der Liebfrauenkirche, Hagenerstraße 137

einen oekomenischen Dank-Gottesdienst veranstalten.

 

Zum vierten Mal veranstaltet der Arbeitskreis Ökomene diesen Dank-Gottesdienst der im Dialog abgehalten wird. Anwesend sein werden die freie ev. Gemeinde, die katholische Kirchengemeinde und die Ev. Kirchengemeinde, die auch den Dank-Gottesdienst abhalten werden.

Nach dem Gottesdienst werden die Teilnehmer mit einer Lichterprozession zum Gevelsberger Rathaus aufbrechen wo die Abschlussveranstaltung mit musikalischer Begleitung stattfindet.

Die Gedenkveranstaltung dokumentiert den engen Schulterschluss der Stadt mit den christlichen Kirchen in Gevelsberg. Bürgermeister Jacobi bemerkte denn auch, das wir uns mit der erreichten Wiedervereinigung nicht zufrieden geben sollten, vielmehr fordert uns die heutige Zeit mit ihren vielfältigen Problemen immer wieder heraus. Darüber hinaus sollten wir uns über die nächsten 25 Jahre Gedanken machen; denn es ist keine Selbstverständlichkeit, dass die Zukunft sich selber gestaltet.

Schirmherr ist Bürgermeister Claus Jacobi.

 

Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Gevelsberg.

 

 

 


 

Print Friendly, PDF & Email