Eine Reise ins Winterwunderland

 

[la] Das bunte Laub und die fallenden Blätter, die relativ angenehmen  Außentemperaturen deuten noch nicht auf den nahenden Winter hin – nur der Kalender erhebt seinen warnenden Zeigefinger, bald könnte es los gehen.

Gleichfalls verknüpft man mit  Winter und Schnee auch die nahende Weihnachtszeit, Gemütlichkeit, Beisammensein in der warmen Stube, Licht und romantisches Feeling in einer kuscheligen Atmosphäre.

Man konzentriert sich wieder mehr auf innen, wenn draußen die Temperaturen in den Minus-Bereich geraten und Frost und Kälte ihren Einzug halten.

Doch auch der Winter hat seinen ganz persönlichen Reiz und die Schönheit der in weiße Kristalle gehüllten Landschaft, die sanfte Wintersonne erfüllen unser Herz mit einem ganz besonderen Gefühl.

Genau diese Stimmung wird am 19. November 2011  ab 19:00  Uhr eingefangen, wenn im Bürgerhaus "Alte Johanneskirche" in der Uferstraße 3 in Gevelsberg winterlich-vorweihnachtliche und kanadische Impressionen und Momente bei einem ganz besonderen Event  unter dem Titel "Winterwunderland Kanada" celebriert werden, die Kanada- und Kultur-Fans einen spannenden und wahrhaft informativen und erlebnisreichen Abend versprechen.

 
                                                                                                                
 

Silvia Bruder (eine der Organisatoren des Abends), die in ihrer Jugend zwei Jahre in Kanada lebte, wo ihr Land und Leute so recht ans Herz gewachsen sind, wartet schon voller Spannung auf  diese Veranstaltung um das mit einem Füllhorn von  liebevollen Details ausgestattete Programm interessierten Besuchern präsentieren zu können und ihnen die Schönheit des Landes, die Vielfalt und Weite, aber auch die Herzlichkeit der Menschen und ihre besondere Mentalität näher bringen zu können. Auch ihr Mann, Klaus Bruder,  weiß die Offenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kanadier zu bestätigen.

Nach ihrer Meinung gibt es keinen besseren Ort für diese Veranstaltung als das Bürgerhaus mit der familiären Atmosphäre einer guten Stube. Und so freut sich auch Regina Potarczyk, Leiterin des Bürgerhauses Alte Johanneskirche auf diesen besonderen Abend.

Der Künstler Klaus Bruder wird mit einigen seiner Werke bei dieser Veranstaltung malerische Akzente setzen.

 
Leonard Cohen – kanadischer Dichter, singer & songwriter –
Gemälde von Klaus Bruder                                        Foto: © Klaus Bruder
   Neil Young – kanadischer singer & songwriter –   Gemälde von Klaus Bruder       Foto: © Klaus Bruder

Inzwischen hat sich schon herumgesprochen, dass es kaum noch Karten für "Winterwunderland Kanada" gibt. Ein Zeichen dafür, wie stark dieses Land die Menschen interessiert und begeistert.

Die Besucher dieses Abends erwartet  eine ganze Palette von Darbietungen und Informationen.

Der irisch-kanadische Sänger und Songwriter Paul O’Brien, der für diesen Abend extra seine Deutschlandtour unterbrochen hat, wird mit einfühlsamen, stimmungsvollen Balladen die Sehnsucht nach diesem fernen Land zu vermitteln wissen.

 
[Agenturfoto]

Ein weiterer Leckerbissen dürfte die professionelle Tänzerin und Tanzpädagogin, Cornelia Bühne aus Gevelsberg sein, die auch einen Solotanz im Wolfspelz darbietet.

Rainer Sprenger wird eine lebensgroße Wolfsskulptur und kleinere Symbole kanadischer Kultur vorstellen, alles Objekte, die der Künstler mit seiner Kettensäge herstellt.

Geplant wurde von den Organisatoren alles bis ins Detail.  Ob es eine Multivisionsshow ist, Gemälde kanadischer und winterlicher Motive sind, kleine Geschichten, überlieferte Anekdoten,  Schmuck oder winterlich-florales Kunsthandwerk, Bücher, kulinarische Leckereien, was auch immer – überall ist der Bezug zu diesem faszinierenden Land gewahrt. So darf an solch einem Abend auch nicht ein Infostand der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft fehlen, wo viele Fragen von wissbegierigen Gästen beantwortet werden können. Auch sind Kanada-Touristik-Expertinnen vor Ort, die so manchem Reiselustigen wertvolle Tipps und Informationen über dieses Land vermitteln werden.

Wenn Sie jetzt glauben, das komplette Programm sei aufgezählt, so darf ich Ihnen verraten, dass es noch einige "Überraschungen" geben wird, die zunächst noch das "Geheimnis" des Winterwunderlandes sind. Bleiben Sie neugierig und lassen Sie sich begeistern.

                                            

Eines wäre noch zu erwähnen:

Die Kanadafans Klaus und Silvia Bruder widmen ihr Event „Winterwunderland Kanada“ gleichermaßen zwei Jubilaren: der Stadt Gevels­berg zu ihrem 125jährigen Stadtjubiläum und der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft e.V. zu ihrem 60jährigen Bestehen.

 

Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

                                                   

 


Inzwischen fand die Veranstaltung statt. Weitere Infos und Fotos gibt es über

 

http://en-mosaik.de/?p=28157

 

 

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare
  1. Karin Berger says:

    Oh, ich habe Karten und ich kann es kaum erwarten. Klingt ja sehr spannend.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] war das meiste über die Idee des Events von "Winterwunderland Kanada" mit unserer Ankündigung vom 29.10.2011 schon gesagt. Trotzdem war ich gespannt und neugierig, […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.