Die unheimliche Logik des Halma

Ein Kriminalroman von Wolf Schluchter der unter die Haut geht.
Ein muß für Jeden der selber denkt!

Wer die Angaben zum Autor liest, fragt sich wie kann ein Sozialwissenschaftler einen derartigen Krimi schreiben. Doch wer die ersten Zeilen des Buches liest der versteht, einen solchen Krimi kann nur ein Wissenschaftler mit profunden Kenntnissen dieser Zeit schreiben.
Das Buch greift auf die Ereignisse in den siebziger und achtziger Jahren zurück. Das ist zwar nun schon dreißig bis vierzig Jahre her und für viele junge Menschen eine ganz andere Zeit.
Doch dieses Buch hat kein bisschen an Aktualität verloren! Denn einige Atomkraftwerke rotten derzeit still vor sich hin und die End- und Zwischenlager wie Gorleben, Assel und Ahaus sind wohl kaum das was sich Physiker und Bergingenieure hier vorstellen. Warum diese Orte immer noch im Gespräch sind ist ein Teil der Geschichte.

Die Geschichte spiegelt die beruflichen Lebenswege von drei jungen Menschen wider, die alle diese HochZeit der Atomindustrie hautnah miterleben und darin als Spielbälle der Mächtigen benutzt werden. Diese wirtschaftliche Lobby, die die politischen Entscheidungsprozesse ganz für sich einnimmt, kann auf den reichen Erfahrungsschatz unterschiedlicher Fachgebiete des Staatsapparates zurückgreifen.

Wer dieses Buch gelesen hat, der bekommt auch einen etwas anderen Blick auf die sogenannten wirtschaftlichen Zusammenhänge.

Hintergrund:

Wenn man sich den geschichtlichen Hintergrund vor Augen führt, wird das heutige Desaster mit der Endlagerung auch Ottonormalverbraucher erst richtig bewußt. Die Kernspaltung wurde
Ende der dreißiger Jahre in Berlin von Otto Hahn und seinem Team gefunden und bewiesen.
Keine dreißig Jahre später wurden die ersten Atommeiler gebaut und in Betrieb genommen,
ohne sich über das Später Gedanken zu machen. Die Frage ist bis heute nicht beantwortet!
Jedem Physiker ist jedoch klar die radioaktiven Abfälle haben eine Halbwertzeit von mehreren
hunderttausend Jahren!

erschienen bei dbv,
ISBN 9783866221017,
Preis 9,50 Euro

Rezension von Will Rumi aus Essen
309

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.