Das Höhendorf Rüggeberg tischt wieder auf.

[la]  Am 25. und 26. Mai 2013 wird nicht nur das ganze Höhendorf Rüggeberg um die Kirche herum versammelt sein, sondern aus den anderen Ortsteilen Ennepetals, den Nachbarstädten und inzwischen auch weiter gelegenen Städten werden zahlreiche Besucher zum inzwischen traditionellen Bauern- und Erlebnismarkt pilgern.

bauernmarktIn diesem Jahr ist es die 12. Auflage und das Programm kann sich, wie schon in den Vorjahren, durchaus sehen lassen.

Veranstalter ist wieder der  Förderverein der Ev. Kirchengemeinde Rüggeberg. e.V. Der Markt ist am Samstasg von 13:00 – 18:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Allein das Kirchcafé, das an beiden Tagen geöffnet hat, ist ein Magnet. Denn auch an den sonstigen Öffnungstagen des Cafés, an jedem 2. Sonntag im Monat, ist der Ansturm enorm. Man weiß inzwischen, dass bei den über 30 verschiedenen Torten, bzw. Kuchen, nach alter Tradition selbstgebacken, das diese besonders lecker schmecken.

Aber das ist ja nur einer von vielen bunt zusammen gestellten Darbietungen, die den Besuchern und Familien wieder ein unterhaltsames und informatives Wochenende
versprechen und zwar für Groß und Klein.

Längst sind viele der Aussteller und Akteure den Besuchern bekannt, da sie seit Jahren aktiv das Rahmenprogramm mitgestalten.
Teilnehmer sind u. a.: Bauernmarktverein EB-Hagen, Raiffeisen Südwestfalen, Förderverein Grundschule Rüggeberg, Ev. Kindergarten Rüggeberg, TV Rüggeberg, Heimatverein Rüggeberg, Campingplatz Rüggeberg.
Zum Kauf feilgeboten werden Honig, Likör, Kreuterprodukte, Fisch, Käse, Fleischwaren, Wild, Brot, Obst, Gemüse, Blumen, Handarbeiten uvm.
Für das leibliche Wohl ist auf vielfältige Art gesorgt.

Zu einem ordentlichen Bauernmarkt gehören auf jeden Fall Tiere. Und so sind in diesem Jahr wieder Kühe (Fam. Kalthaus), Ziegen (Fam. Linkenbach) und Pferde (Reiterhof Morhenne) dabei.

Es gibt Infostände der Nabu, der Biologischen Station, des Landwirtschaftsverbandes und eine rollende Waldschule

Als weitere Attraktionen warten eine Strohburg, Schmiedevorführungen am Sonntag (Fam. Krenzer) und Historische Landmaschinen (Fam. Dresel) auf.

Die Kleinen können sich beim Kinderschninken in Clowns, Schmetterlinge, Prinzessinnen oder andere Fabelgestalten verwandeln lassen.

Und dann noch ein Punkt, der die Herzen der Fußballbegeisterten höher schlagen lässt:
Am Samstag Abend gibt es  Public Viewing des Finalspiels Bayern München – Borussia Dortmund auf dem Kirchplatz.
(Bierwagen und Bratwurststand haben geöffnet)

 


 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.