Dario Weberg wird zum Dirigenten des Publikumschores

Hagen. (TV58/Pewe) Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis im Theater an der Volme dem Alltag zu entfliehen.  So erging es auch gestern all denen, die in den Genuß kamen, bei der Premiere “Bis ans Ende meiner Lieder” dabei zu sein. Der Liederabend war eine Hommage an den Sänger Udo Jürgens. Dario Weberg und Martin Brödemann gaben ein humorvolles Schauspiel im “Wettbewerb” um den Titel im “Udo Jürgens-Song-Contest” ab, der für viele Lacher sorgte.

Den Mittelpunkt des Abends bildeten die Lieder des beliebten Sängers Udo Jürgens und so kam jeder Fan auf seine Kosten. Eingebettet in  Wortspielereien und “Frotzeleien” gaben die beiden Hauptakteure Klassiker  wie “Aber bitte mit Sahne”, “Gaby wartet im Park” und “Merci” zum Besten. Aber auch nicht so bekannte Lieder des Stars wurden vorgestellt. Das Publikum war von Anfang an im “Udo Jürgens-Fieber” und die  Mehrzahl der Gäste wurden zu Mitsängern. “Textfit” legte der Publikums-Chor los, so dass Dario Weberg manches mal vom Solisten zum Dirigenten wurde. Schon bei den ersten Klängen des Flügels, grandios gespielt von Martin Brödemann, unterstützen die Sängerinnen und Sänger aus dem Publikum Dario “Udo” Weberg und zeigten ihre Begeisterung. Die  anfänglich scheinbare Diskrepanz und Antipathie zwischen Brödemann und Weberg, schauspielerisch perfekt eingesetzt, wurde im Laufe des Abends zu einem harmonischen Miteinander. Eine gelungene Hommage mit wunderschönen Liedern, viel Gefühl, aber auch  einfach gute Stimmung mit absoluten Könnern. Martin Brödemann am Flügel und Dario Weberg, der mit seinen Stimmfacetten und so manchem “körperlichen Einsatz” das Publikum in seinen Bann zog. Mehr soll hier nicht verraten werden. Nur soviel: Diese Udo Jürgens-Revue ist für alle Fans ein muß; die Stimmung ist einfach unglaublich.

 

Am 28.06.15  18:00 Uhr und 22.08.15 19:30 Uhr gibt es nochmals eine weitere Vorstellung von “Bis ans Ende meiner Lieder”

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.