Da können Sie was erleben

[la] In Gevelsberg dauert es nie lange, bis in Angriff genommene Aktionen bewährt, bekannt und begehrt sind. Dafür haben sie wirklich ein Händchen. Und so stellt auch der für den 9. September 2012 angesetzte Verkaufsoffene Sonntag viel mehr als nur einen zusätzlichen Umsatz für die Einzelhändler und Ausrichter der Veranstaltung und auch mehr für die Besucher und Käufer in Aussicht.

Bei der hierfür anberaumten Pressekonferenz im Kompetenzcenter der Stadtsparkasse Gevelsberg (die diese Aktion ebenso wie die AVU in Gevelsberg kräftig unterstützt), dankte Bürgermeister Claus Jacobi den beiden Sponsoren, aber auch den Ausrichtern dieses Tages, dem Vorsitzenden von ProCity,  Herrn Werner Tasbier, dem Citymanager Frank Manfrahs und dem Eventmanager der Stadt Gevelsberg, Klaus Fiukowski. Viel Arbeit steckt wieder einmal in der Organisation und so kann man bereits jetzt davon ausgehen, dass der kommende Sonntag wirklich rundum ein "Erlebnishandel" wird, der – wie bereits in den Vorjahren – bestimmt auch viele auswärtige Besucher anlocken wird.

 
V.l.: Frank Manfrahs / Werner Tasbier / KlausFiukowski / Michael Hedtkamp /  BM Claus Jacobi     Foto: © Linde Arndt
 

Auf obigem Foto entdecken Sie noch Jemanden, der unmissverständlich die Uhr ins Blickfeld rückt.  Dieser Herr will darauf hinweisen, dass es jetzt nur wenige Stunden bis zu dem großen Ereignis sind.

Als vor fünf Jahren das erste Mal darüber abgestimmt wurde, ob es diese verkaufsoffenen Sonntage geben soll (wir wissen ja, dass anderenorts dicke Diskussionen dagegen geführt werden), hat der Rat der Stadt Gevelsberg beschlossen, wenn es mehr als nur ein Verkaufsoffener Sonntag ist, wo es um den Profit der Geschäftsleute geht, wenn also darüber hinaus auch interessante und kulturelle Ereignisse mit eingeplant würden, so dass es ein echter "Erlebnishandel" wird, dann ja.

Und dieses "ja" hat sich bis heute behauptet, denn auch in den Vorjahren gab es ein ausgefeiltes Programm, dass für Jung und Alt einiges bot. Und das soll auch dieses mal nicht anders sein. Im Gegenteil. Die Darbietungen reihen sich wie Perlen an einer Kette auf.

Der Gevelsberger "Erlebnishandel"  findet also am Sonntag, 9.9.2912 in der Innenstadt zwischen 13 und 18 Uhr statt. Die Mittelstraße wird hierfür zwischen Wittener- und Haßlinghauser Straße komplett für den Autoverkehr gesperrt sein.

 

v.l.: Klaus Fiukowski (Eventmanager der Stadt Gevelsberg), Bürgermeister Claus Jacobi (Stadt Gevelsberg), Frank Manfrahs (Stadtmanager ) und der stellvertretende Pro City-Vorsitzende Christian Kubitz                                      Foto: © Linde Arndt

 
     

Die Hauptattraktion im Rahmenprogramm ist die nunmehr bereits "3. Gevelsberger Büchermeile" in der oberen Mittelstraße, die schon ab 12:00 Uhr stattfindet. Gut erhaltene Bücher und Medien verschiedenster Art können hier erstöbert und erworben werden. Bereits 31 Stände haben sich hierzu angemeldet und obwohl die Anmeldefrist auf den 31.08.2012 begrenzt war, kann der eine oder andere Interessent noch sein Glück versuchen und bei Klaus Fiukowski [Tel.: 02332-771115 ] rückfragen, ob evtl. doch noch eine Teilnahme möglich ist. (hier noch einmal die Bedingungen)

 
Plakat vergrößern
  Ebenfalls findet die Haarschneideaktion und das Kinderschminken der Friseurinnung Ennepe-Ruhr zugunsten des Henri Thaler e.V. am Buteraplatz vor der VHS unter dem Motto "Friseure helfen Kindern" statt. Auch hier kann man schon fast von Tradition sprechen.  Diese Aktion findet zwischen 13 und 17 Uhr statt. Im Café DIALOG der VHS  bietet die Friseurinnung in dieser Zeit Kaffee und Kuchen für den guten Zweck an.

Kinderschminken gibt es auch im unteren Bereich der Mittelstraße, Ecke Neustraße. Dieses wird von der Kirmesgruppe "Vie ut Asbieck" durchgeführt.

Da im Café DIALOG der VHS augenblicklich die aktuelle Ausstellung "Ein Blick aus Afrika" des Gevelsberger Kommunikationsdesigners Robin Bloemer stattfindet, ist es eine gute Gelegenheit, auch hier einmal einen kurzen Stopp zu machen und die wirklich einzigartige Ausstellung  anzuschauen. Robin Bloemer wird selbst vor Ort sein und zu den ausgestellten Skulpturen und Bildern gerne Rede und Antwort stehen.
Am Sprottauer Platz vor der Metzgerei Hess befindet sich wie bereits im Vorjahr die "Gevelsberg liest-Bühne" des Neuen Gevelsberger Kulturvereins (NGK). Dort erwarten alle Zuschauer literarische und musikalische Vorträge.

"Theater live" heißt es bei der Buchhandlung Appelt (Mittelstraße 76). Hier tritt das "Theater an der Volme" aus Hagen mehrmals am frühen Nachmittag auf (13.30, 14.00 und 14.30 Uhr) und präsentiert Auszüge aus dem aktuellen Spielplan. Je nach Wettersituation finden die Vorträge vor oder im Geschäft statt.

  Für musikalische Unterhaltung, vornehmlich in der unteren Mittelstraße und Fußgängerzone, sorgt das Swingquartett "SOS Mobilband".
(Agenturfoto)

 Auch im kulinarischen Bereich werden die Besucher voll auf ihre Kosten kommen. Passend zum Herbstbeginn gibt es frischen Flammkuchen und Zwiebelkuchen von der Landbäckerei Kritzler, welche in der Fußgängerzone wieder ihren beliebten Steinofen aufbaut und vor Ort auch live Brot backt. Als weiterer gastronomischer Sonderstand fährt die Gourmet-Feuerwehr in der Fußgängerzone vor und verkostet Spießbraten. Auch Crêpes der Fa. Krughöfer werden  in jeglicher Variante angeboten.

Auch die Gevelsberger Händler und Gastronomen werden mit  kulinarischen Angeboten aufwarten.

 Veranstalter des "Erlebnishandels" ist ProCity Gevelsberg e.V., unterstützt von seinen Citymarketing-Kooperationspartnern AVU, Stadtsparkasse Gevelsberg und Stadt Gevelsberg.

 Linde Arndt für EN-Mosaik aus Gevelsberg

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Der  Vorsitzende der Gevelsberger Händlervereinigung Pro-City, Werner Tasbier, machte dann auf den anstehenden  Erlebnis Einkauf am Sonntag dem 9. September in der Gevelsberger Innenstadt aufmerksam. (wir berichteten darüber) […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.