Christina Lux – Das Highlight des Adventivals

Christina Lux  hat den Soul

Das Highlight des Adventivals am Samstag, den 18.12. ab 21.30 Uhr

Sie selbst bezeichnet Ihre Musik als " acousticsoulfolk"  Sie hat schon Paul Young begleitet und mit
John Lord, Pe Werner und Purple Schulz zusammen gearbeitet und steht schon seit vielen Jahren auf den Bühnenbrettern  in Deutschland und Europa. Meist spielt Sie allein und das hat seinen Grund: Wenn Sie spielt, so schreibt " Gitarre & Bass" hört man eine Band, wo keine ist.

Die Lux braucht keine Band. Mit einem eigenen groovenden Stil, mit Ihren percussiven funky Basslinien und offenen Akkorden auf der Gitarre, kombiniert mit Ihrer makellosen Stimme mit dem dunklen, rauchigen Timbre schafft Sie etwas Einzigartiges: " Betörend die Einheit, die so aus Stimme und Sprache, Text, Rhythmik und Musik erwächst" schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Und Sie erzählt Geschichten. Die Poesie Ihrer Songs ist ungewöhnlich. Sie singt Ihre Texte in deutsch und englisch "mit Zärtlichkeit, aber auch der Unbeirrbarkeit einer einsamen Wölfin…"
( WAZ) .

  
Bevor  Christina Lux die Adventival Bühne in der neuen Mensa des Schwelmer Gymnasium betritt gibt es noch 2 weitere hörenswerte Bands. Die beiden Pfarrer Uwe Rahn und Andreas Schulte stellen mit " Verstärkung " ab 19.30 Uhr Ihre neuen Songs vor. Das neue Programm für den Auftritt beim Adventival ist somit eine Premiere. Man darf gespannt sein, was die Beiden zusammen mit Bass und Percussion anzubieten haben.

Ein spezielles Bonbon am Samstag ist auch ab 20.30 Uhr der Wuppertaler Songschreiber und Theologe Erhard Ufermann.

Die " Bandfabrik" in Langerfeld ist jedem Kulturinteressiertem in der Region ein Begriff. Diese Location hat Herr Ufermann Anfang der 90 iger ins Leben gerufen. Der Mann, der über 20 Jahre als Gefängnispfarrer arbeitet, komponiert interkulturellen Jazz. Mit Konzerten u.a. beim legendären Jazzfestival in Montreaux hat sich das Ensemble nicht nur in unserer Region einen Namen gemacht. Mit der marokanischen Sängerin Hayat Chaoui hat die 4 köpfige Formation speziell für das Adventival ein friedvolles Weihnachtsprogramm erstellt. Abgesehen davon hat  Erhard Ufermann zusammen mit seinem Saxofonisten Dieter Nett am MGS Abitur gemacht. In welchem Jahr wird nicht verraten …

Tickets jetzt an folgenden VVK Stellen für 15,- Euro

Buchhandlung Köndgen, Schwelm, Hauptstraße 54,
Bücher Bäcker, Ennepetal, Voerderstraße 58
Optik Schäfer, Gevelsberg, Mittelstraße 67
Evang. Gemeindebüro Schwelm Potthoffstraße 40
Kath. Pfarrbüro Schwelm, Marienweg
Doctor Strings Musicshop Schwelm, Hattingerstraße 25
Mihca Musik Schwelm, Hauptstaße 30

oder online bestellen unter www.adventival.de

 

Stefan Wiesbrock

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.